Cardano News: Hoskinson sauer? ADA-Mitbegründer verteidigt vehement das Krypto-Projekt

Cardano (ADA) und Injective (INJ) handeln in der Nähe ihres Widerstands und entwickeln sich zusammen mit dieser neuen Meme Coins

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

In den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten gab es immer wieder negative Stimmen in der Presse und auf den sozialen Medien, die sich mit einer negativen Einstellung über Cardano geäußert haben. Dabei gab es einige Influencer, die von einem Kauf abgeraten haben, während andere sogar eine wahre Negativstimmung verbreiteten.

Nun meldet sich Cardano Mitbegründer und IOHK CEO Charles Hoskinson zu Wort. In einem längeren Tweet auf der Social-Media-Plattform X (ehemals Twitter) zeigt er sich alles andere als erfreulich über die vielen “Attacken” der letzten Zeit. So kann er nicht nachvollziehen, warum so viele Krypto-Influencer den ADA-Token schlechtreden wollen.

‘Cardano ist unterbewertet’

Hoskinson erklärt in seiner recht langen Aussage auf X, dass er nicht nachvollziehen kann, wieso Cardano einfach nicht die positive Darstellung in den Medien bekommt, wie dies bei vielen anderen der “etablierten” Kryptowährungen der Fall sei. Gleichzeitig wirkte er etwas genervt von der schlechten Presse der letzten Wochen, die seiner Meinung nach absolut unbegründet sei.

So erklärt er unter anderem: “Niemals in meiner Karriere habe ich eine so große Diskrepanz zwischen Realität und der Meinung von Krypto-Influencern erlebt.” Dabei geht er weiterhin darauf ein, dass die Aussagen vieler dieser Influencer weit weg von der Wahrheit seien und Cardano mit seinen fundierten Grundlagen wesentlich besser in der Krypto-Welt dastehe, als dies dargestellt werde. Er gehe von einer durchaus positiven Cardano Prognose aus.

So führt Hoskinson weiter aus, dass das Cardano-Projekt mit Abstand die führende Kryptowährung in den Bereichen der (wissenschaftlichen) Entwicklung und dem Lösen der Skalierungsprobleme sei. Außerdem habe eine Vielzahl an dezentralen Anwendungen (dApps), die auf dem Cardano-Netzwerk laufen, ein rapides Wachstum an Nutzerzahlen erhalten können.

Überdies nennt er eine ganze Reihe an recht neuen Technologien, die in der jüngsten Vergangenheit die Cardano-Blockchain nachhaltig verbessert haben. Allen voran ist hier Hydra zu erwähnen: Das sogenannte Hydra-Protokoll verbesserte die Skalierung der Cardano-Blockchain enorm, nachdem es bereits im Mai 2023 eingeführt wurde. Dank weiterer Updates an dem Protokoll wird es auch bis heute noch verbessert. Trotzdem müsse Hoskinson regelmäßig Artikel lesen, die die Überschrift “Wird Cardano sterben?” haben und damit suggerieren würden, dass es um die Kryptowährung nicht gut stehen würde.

Cardano-Veränderungen werden nur langsam vorangetrieben

Eines der Hauptprobleme, das von vielen Experten gerne als Grund gegen eine Investition in den ADA-Token genannt wird, ist die recht langsame Implementierung von neuen Technologien. So setzt Hoskinsons Unternehmen IOHK auf ein wissenschaftliches Arbeiten, das entsprechend viel Zeit benötigt und von vielen Augen überprüft werden soll, bevor neue Ideen umgesetzt werden. Was von Hoskinson als Stärke angesehen wird, wird von einigen Influencern als “Zeitverschwendung” tituliert – schließlich könnte eine schnellere Einführung von Technologien auch den ADA-Kurs positiv beeinflussen.

Dieser ist entsprechend auch häufig weniger volatil als andere Kryptowährungen, stagniert aber auch wesentlich häufiger. Dies führt dazu, dass Anleger, die eher auf stärkere Gewinne hoffen, häufig zu anderen Kryptowährungen tendieren.

Der Cardano (ADA) Kurs des vergangenen Jahres (Quelle: CoinMarketCap)

Ein Blick auf den Cardano Kurs des vergangenen Jahres zeigt zudem, dass es zwar immer wieder auch stärkere Kursgewinne und -korrekturen gegeben hat, der große Gewinn bisher allerdings nicht erreicht wurde. Schließlich konnte der ADA-Token in diesem Zeitraum gerade einmal 30 % an Wert gewinnen. Im Vergleich dazu zeigten sich die beiden größten Konkurrenten – Bitcoin und Ethereum – wesentlich stärker. Bitcoin konnte im letzten Jahr fast 180 % zulegen, während der ETH-Token immerhin mit 112 % im Plus steht.

Kein Wunder, dass sich viele Anleger immer häufiger eher nach neuen Krypto-Projekten umgucken, die entweder im Bitcoin- oder im Ethereum-Netzwerk – oder gar in beiden – angesiedelt sind. Vor allem der neue BRC-20-Standard ist aktuell beliebt. Nachdem die Technologie nämlich bereits im März 2023 eingeführt wurde, konnte sie gerade in den letzten Monaten ein starkes Comeback feiern.

99Bitcoins setzt auf eigene Kryptowährung mit BRC-20-Standard

Hinter dem 99BTC-Token steht eine bereits äußerst erfolgreiche Lernplattform: 99Bitcoins wurde bereits 2013 auf den Markt gebracht und gilt seitdem als eine der wichtigsten Anlaufstationen für Krypto-Neulinge, die ihr Wissen fundiert erweitern möchten. Jetzt hat der Vorverkauf für den Plattform-eigenen 99BTC-Token begonnen, der als Learn-to-Earn-Token nach seinem offiziellen Launch als Belohnung ausgegeben werden soll.

Wer die verschiedenen Lerneinheiten auf 99Bitcoins absolviert, der erhält dafür – bei einem erfolgreichen Ende – eine gewisse Anzahl der 99BTC-Coins. Dies soll noch einmal die Community festigen und gleichzeitig als eine Art “Dankeschön” fungieren.

Bitcoin Mega-Ausverkauf! Wale werden panisch, während 99bitcoins im Presale explodiert – jetzt einsteigen?

Ebenfalls wichtig: Bereits jetzt im laufenden Presale gibt es ein Staking-Programm, das die ERC-20-Variante des Tokens nutzt. Hier bieten die Entwickler aktuell eine jährliche prozentuale Rendite (APY) von 857 % an. Später soll der 99BTC-Token auch als BRC-20-Token auf den Markt kommen und dann auch über das Bitcoin-Netzwerk handelbar sein.

Im Augenblick wird der junge 99BTC-Token noch zu einem fixen Preis von 0,00108 US-Dollar angeboten, wird jedoch innerhalb der nächsten fünf Tage das nächste Preisniveau erreichen. Dies soll dafür sorgen, dass frühzeitige Anleger erste Gewinne erhalten. So lohnt es sich also bereits im Presale, wenn in den neuen Token von 99Bitcoins investiert wird – auch deshalb, weil das Staking Zugang zu einem VIP-Club, speziellen Kursen oder erfahrenen Krypto-Tradern bietet.

Zuletzt aktualisiert am 6. Juni 2024

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

drei × 4 =