Künstliche Intelligenz erobert die Kryptowelt: WienerAI sammelt 1,1 Millionen US-Dollar ein

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Sie heißen Near Protocol, Arcblock, Render oder Worldcoin und erobern derzeit den Kryptomarkt- und sie haben alle eins gemeinsam: sie sind KI-Coins. In den letzten 24 Stunden ist die Marktkapitalisierung der AI-Token um rund 6 % auf rund 39 Milliarden US-Dollar gestiegen. Ebenfalls gestiegen ist das Handelvolumen dieser Coins – um 39 %.

AI-Token sind ein Megatrend im Kryptospace. Diese Art von Projekten wirft ein Licht auf die mögliche Zukunft des Kryptospace, der Blockchain-Technologie und der Kryptowährungen. KI ist immer weiter auf dem Vormarsch. Das zeigen enorm erfolgreiche Projekte wie ChatGPT oder Deepl Write. Auch im Alltag begleitet uns KI immer mehr, ohne, dass uns das vielleicht bewusst ist. Werbeempfehlungen oder Filmempfehlungen von Streaminganbietern werden von einer KI ausgespielt. Selbst Google greift mittlerweile auf künstliche Intelligenz bei den Suchalgorithmen zurück.

Da war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die KI auch im Kryptospace ankommt. Künstliche Intelligenz und Blockchain sind quasi ein Match made in Heaven. Die Datenstruktur der Blockchain ist unveränderlich, transparent und jeder Schritt ist nachvollziehbar. Gleichzeitig ist ein Blockchain-Netzwerk in der Lage, riesige Datenmengen zu speichern. Diese riesigen Datenmengen sind ideal für den Lernprozess der KI-Algorithmen. Durch das dezentrale Wesen der Blockchain kann eine KI auf eine Vielzahl von Datenquellen zugreifen, ohne dabei einen „Umweg“ über eine zentrale Datenbank machen zu müssen.

Hoskinsons Vision für die Zukunft der Blockchain

Aber auch die Blockchain kann von KI profitieren. Eine künstliche Intelligenz kann beispielsweise ihren Teil dazu beitragen, um Skalierungsprobleme zu lösen, mit denen einige Blockchains immer noch kämpfen. Eine KI ist, nach einem entsprechenden Training in der Lage, bestimmte Muster zu erkennen. Ebenso kann sie Vorhersagen treffen sowie automatisierte Entscheidungen fällen. Natürlich gibt es noch Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit. Aber das Potenzial von KI-Coins ist wirklich enorm, vor allem wenn man bedenkt, dass die Technologie noch in den Kinderschuhen steckt.

WienerAI – Der KI/Würstchen/Hund Hybrid

Das neue Blockchain Projekt Wiener AI kombiniert KI mit dem Charme eines Meme-Coins. Herausgekommen ist der sympathische Wiener, der allererste KI/Würstchen/Hund Hybrid. Genau wie Scotty the AI hat auch Wiener eine Hintergrundgeschichte. Wiener wurde im Jahr 2132 in einem Labor in New Silicoin Valley geboren. Sein Erschaffer und Vater ist ein genialer und welpenverrückter Wissenschaftler, der von allen nur „der Architekt“ genannt wird. Dieser „Architekt“ hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, einen KI-Hund-Hybriden zu erschaffen. Mit dem kleinen Wiener ist ihm das auch gelungen, allerdings mit einem klitzekleinen Abstrich. Als er das Splice-Verfahren durchführte, verspeiste der Architekt gerade ein Würstchen und irgendwie geriet diese Komponente auch noch mit dazu. Heraus kam WienerAI, der erste KI/Würschen/Hund Hybrid, der es sich fest vorgenommen hat, die Nummer 1 im Kryptouniversum zu werden. Erst kürzlich wurde dem Wiener Ökosystem ein Krypto-Trading-Bot hinzugefügt. Ebenso sollen nahtlose Swaps möglich sein – und das ganze ohne Gebühren. Wie bei allen Meme-Coins wird auch bei WienerAI Community großgeschrieben. Derzeit sammelt der kleine Wiener fleißig seine Sausage-Army, die ihm dabei helfen soll, seine Würstchen-Kräfte zu entwickeln.

Das WienerAI Staking

Das KI-Trading Tool ist nicht die einzige Utility, die der Token mitbringt. Als ERC-20 Token hat WienerAI außerdem eine Staking-Funktion. Mit dem Staking müssen die Early Bird Investoren auch nicht warten, bis der PreSale vorbei ist. Die gekauften Token können sofort in den Staking-Contract eingezahlt werden, um so von den hohen Renditen vor dem Listing zu profitieren. Bisher sind rund 1,2 Milliarden WAI im Staking-Contract gesperrt, der APY liegt bei 846 %.

Der WienerAI PreSale

WienerAI kann derzeit im PreSale gekauft werden. Ein WAI kostet im Moment 0,000704 US-Dollar. Da der Vorverkauf über verschiedene Stufen läuft, haben frühe Investoren die Möglichkeit sich im Vorfeld einen Buchgewinn zu sichern, wenn sie rechtzeitig zuschlagen. Um WienerAI zu kaufen, muss man eine kompatible Wallet mit der Webseite verbinden. Bezahlt werden kann mit ETH, USDT, BNB oder einer Kreditkarte. Achtung! Das Vorab-Staking ist nur mit einem Kauf über Ethereum möglich.

Hier geht es zu Wiener AI

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2024

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

4 × 3 =