Wann steigt der Bitcoin? Auf der Suche nach dem Bullrun

Neuer Bericht beleuchtet starken Anstieg von Kryptowährungsnutzern im Nahen Osten

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Am 20. April war es so weit und mit einem Wimpernschlag schon wieder vorbei: Das vierte Bitcoin Halving. An diesem Tag wurden die Belohnungen für die Bitcoin Miner von 6,25 BTC auf 3,125 BTC halbiert. In der Vergangenheit war dieses Ereignis immer von einer Hausse – also von steigenden Kursen – begleitet. Nur reagiert der Kryptomarkt (leider) bisher nicht ganz so wie erwartet. Denn statt steigende Kurse zu bringen, korrigierte der Markt in den vergangenen Wochen erstmal kräftig, nachdem der Bitcoin im Vorfeld des Halvings am 14. März ein neues AllTime High von rund 73.000 US-Dollar erreicht hatte. Natürlich rief die sinkende Marktkapitalisierung sofort wieder die Krypto-Todespropheten auf den Plan, die (wieder einmal) das Ende aller Coins prophezeien.

Der Bitcoin Bullrun kommt nicht über Nacht

First things First, aufgrund der hohen Volatilität sind Kursschwankungen im Bereich von 5 % bis 15 % auf dem Kryptomarkt etwas völlig Normales. Die können gerade Kryptoanfängern durchaus den Angstschweiß auf die Stirn treiben und vielleicht zu unüberlegten Aktionen verführen. Den einen Grund, warum der Bitcoin-Kurs und die Gesamtmarktkapitalisierung derzeit sich nicht ganz so entwickeln wie gewünscht, gibt es nicht, da vermutlich mehrere Faktoren derzeit zusammenkommen. Da gibt es zum Beispiel die Gewinnmitnahmen der Trader aus den vergangenen Wochen und auch die ein oder andere Long-Position wurde vermutlich aufgelöst. Darunter befanden sich vermutlich auch einige Bitcoins. Dazu kommt die weiterhin hohe Inflation in den USA, die sich auch auf die Finanzmärkte auswirkt. Aber: die Anleger werden wieder etwas mutiger. In den letzten 24 Stunden ist die Gesamtmarktkapitalisierung der Kryptowährungen wieder um 3,18 % gestiegen.
Der große schnelle Bitcoin Bullrun, bei dem über Nacht der Kurs plötzlich auf über 100.000 US-Dollar springt und Zack es wieder viele neue Über-Nacht-BTC-Millionäre gibt, wird es wahrscheinlich eher nicht geben. Vielmehr sollte man etwas Geduld mitbringen, die aber unter Umständen reich belohnt werden kann.

btc studie

Ein kurzer Blick in die Vergangenheit: Nach dem letzten Halving im Mai im Jahr 2020 (Kurs rund 9.000 US-Dollar) stieg der Kurs des BTC erst im November 2021 auf sein damaliges AllTime High von rund 68.000 US-Dollar. Das zweite Bitcoin Halving fand im Jahr 2016 statt. Damals kostete ein Coin rund 650 US-Dollar. Im Dezember 2017 stieg der Kurs dann auf rund 19.700 US-Dollar. Es gibt sie allerdings noch, die Kurszuwächse von über 1.000 %. Dafür muss man nur einen Blick auf das erste Quartal 2024 werfen – und die hinteren Ränge im Kryptoranking. Denn da waren es vor allem die Meme-Coins, die ihre Investoren wahrscheinlich sehr glücklich machten. Die Top Meme-Coins erzielten im ersten Quartal 2024 eine durchschnittliche Rendite von 1.300 %. Darunter drei Coins, die erst im März 2024 das Licht der Kryptowelt erblickten. Einer davon ist sogar der größte Renditebringer. Der Meme Coin BRETT brachte seinen Investoren einen APY von 7.000 %.

Dogeverse sammelt 13 Millionen US-Dollar ein

Ein Meme-Coin Projekt, das sich von den derzeitigen Entwicklungen am Markt relativ unbeeindruckt zeigt, ist Dogeverse. Dem Multichain-Meme-Token ist es gelungen, über 13 Millionen US-Dollar Raising-Capital bei den Early Bird Investoren einzusammeln. Die ersten beiden PreSale Stufen waren sogar innerhalb von zwei Stunden restlos ausverkauft. Der $DOGEVERSE kann im Moment noch im Vorverkauf gekauft werden. Ein Token kostet derzeit 0,000305 US-Dollar.

Hier $DOGEVERSE kaufen

Multichain und Staking

Warum nur eine Blockchain, wenn man auch sechs davon haben kann? Gerade in Zeiten zunehmender Interoperabilität wird Multichain immer wichtiger. Dogeverse holt diese Funktion in das Doge-Universum. Der Token läuft auf insgesamt sechs der wichtigsten Blockchains: Ethereum, BNB, Avalanche, Polygon, Base und Solana. Mit Portal Bridge und Wormhole Technologie soll ein nahtloses Navigieren möglich sein.

Das ist aber nicht die einzige Utility, die Dogeverse mitbringt. Als ERC-20 Token hat der Coin außerdem eine Stakingfunktion. Die Early Bird Investoren müssen nicht warten, bis der PreSale vorbei ist, um ihre Token zu staken. Bisher sind rund 18 Milliarden Dogeverse im Staking Contract gesperrt, der APY liegt bei 85 %. Achtung! Das Vorab-Staking ist nur mit einem Kauf über Ethereum möglich.

Hier $DOGEVERSE kaufen

Zuletzt aktualisiert am 2. Mai 2024

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

drei × eins =