Was ist Ethos? | Coincierge.de

Ein neues Kryptowährungsprojekt ist erschienen und zielt darauf ab, eine mobile Geldbörse und eine Währung zu schaffen. Es wird die Masseneinführung von Kryptowährungen, wenn das Projekt erfolgreich ist, unterstützen.

 

Was ist Ethos?

Das Projekt heißt Ethos. Nicht zu verwechseln mit dem Betriebssystem “EthOs”. Ethos wird ein Mulit – Asset – Wallet mit einem einzigartigen, intelligenten Sicherheitsdesign entwickeln.

Außerdem wird es seinen Benutzern ermöglichen, den Überblick über ihre Anlagen auf anderen Plattformen zu behalten. Das Wallet ermöglicht zudem eine schnelle und einfache Diversifikation der Vermögenswerte, ohne dass dafür fortgeschrittene Trading – Kenntnisse erforderlich sind.

Das Unternehmen wird seine eigene Kryptowährung, den Ethos Token, herausgeben. Das Token wird in Zukunft verschiedene Verwendungszwecke haben, sobald die Plattform populärer wird.

 

Ethos digitale Geldbörse

Das Unternehmen hinter Ethos bezeichnet sich selbst als “people-powered cryptocurrency services company”. Die Hauptattraktion der Ethos-Plattform ist das Multi-Asset-Wallet.

Laut offizieller Website wird die “digitale Brieftasche” Bitcoin, Altcoins und ERC-20 Token unterstützen. Es werden keine weiteren Angaben darüber gemacht, welche anderen Coins unterstützt werden.

Die Brieftasche soll eine schnelle und kategoriebasierte automatische Diversifikation ermöglichen. Zum Beispiel wenn man nur Bitcoin einzahlt, man die Wallet benutzen könnte, um diese Bitcoin schnell in andere Kryptowährungen zu tauschen. Die Wallet erlaubt Ihnen anscheinend zu wählen, in welche Arten von Anlagenklassen ihr Euere Coins diversifizieren möchtet, wie z.B. Plattformtoken, Gebrauchstoken, Datenschutztoken und so weiter. Die Website behauptet auch, dass die Wallet eine “Brutstätte” für Airdrop-Aktivitäten wird.

 

Der Ethos Token

Die offizielle Website beschreibt auch die eigene Währung, den Ethos Token. Allerdings scheint sich die Homepage selbst ein wenig unsicher zu sein, wofür der Ethos-Token eigentlich angedacht ist.

Zuerst heißt es, dass Ethos-Token überall ohne Transaktionsgebühren verschickt werden können. Dann heißt es aber auch, dass Ethos-Token zur Bezahlung von Transaktionsgebühren (sowie anderer nicht spezifizierter “Dienstleistungen” auf der Plattform) verwendet werden können.

Wenn Benutzer z.B. Bitcoin-Transaktionsgebühren mit Ethos-Tokens bezahlen können, kann das ein überzeugender Anwendungsfall sein. Dies scheint jedoch auf der Homepage nicht im Detail geklärt zu sein.

Die Website ist sehr vorsichtig, mit spezifischen juristischen Fachausdrücken. Sie legt unmissverständlich fest, dass Ethos-Token keine Aktien des Unternehmens sind. Sie gewähren kein Stimmrecht und sind nicht dividendenberechtigt. Dies ist wahrscheinlich eine Maßnahme, um die SEC davon abzuhalten, ihre Währung als “Wertpapier” zu bezeichnen.

 

Aktueller Ethos Kurs

 

Fazit: Review Ethos

Eine einfach zu bedienende Multi-Asset-Brieftasche wird wahrscheinlich ein Publikum in der Krypto-Währungs-Community finden. Es ist nicht sicher, Vermögenswerte an Börsen langfristig zu lagern, so dass Multi-Asset-Wallets oder Hardwarewallets attraktiv sind.

Allerdings könnte Ethos etwas hinterherhinken. Multi-Asset-Geldbörsen wie Exodus und Jaxx existieren bereits und sind sehr beliebt. Darüber hinaus werden in diesem Jahr neue Multi-Asset-Wallets herauskommen, die zusätzliche Anreize bieten. Ethos könnte aber einige interessante Funktionen haben, wenn die Wallet in naher Zukunft live geht.

 

>>Ethos kaufen<<

 

 

 

Original via coinbureau, Image via Ethos

 

Zuletzt aktualisiert am 17. April 2019

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.