Erneuter Krypto-Einbruch: Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co. leiden

0
Erneuter Krypto-Einbruch Bitcoin, Ethereum, XRP & Co. leiden - Coincierge
Über Nacht verzeichnete der Krypto-Markt weitere Verluste.

Während Bitcoin auf neue Tiefststände im Jahr 2018 zusteuert und den gesamten Kryptowährungsmarkt mit nach unten zieht, interessieren sich Investoren und Analysten zunehmend für die Faktoren, die zu dem jüngsten Rückgang beigetragen haben.

Bitcoin und Krypto-Kurse fällt erneut

Bitcoin ist gestern erneut um nahezu sieben Prozent gefallen und steht derzeit auf “wackligen Beinen”. Die 3.600 $-Region könnte sich als ein neues Maß an Unterstützung erweisen, da sich der Kurs heute von diesem Niveau leicht erholen konnte und sich derzeit bei $ 3.750 befindet. Der beispiellose Rückgang von Bitcoin hat sich auf den gesamten Kryptowährungsmarkt ausgewirkt, da viele Altcoins ebenfalls neue Tiefststände im Jahr 2018 erreichten, darunter Bitcoin Cash, welcher derzeit bei 180 $ gehandelt wird, sowie Ethereum, der für $ 106 “über den Tresen” geht.

Anzeige
krypto signale

Was könnte dazu führen, dass Bitcoin weiterhin fällt?

Wir haben bereits berichtet, dass derzeit eine Menge Faktoren für einen Kursrückgang verantwortlich gemacht werden können. Zum einen erschütterte der Bitcoin Cash-Krieg das Vertrauen der Investoren. Um was es dabei genau ging, könnt Ihr in diesem ausführlichen Bericht nachlesen.

Zum anderen wird für den jüngsten Rückgang auch die sinkende Hash-Rate von Bitcoin für den Preisverfall verantwortlich gemacht. Die Hash-Rate ist das direkte Ergebnis der Anzahl der Miner, die Rechenleistung für das Bitcoin-Netzwerk bereitstellen, die aufgrund der anhaltenden Baisse rückläufig ist, da “minen” bei den derzeitigen Kursen unrentabel ist. Es kursieren Gerüchte im Netz, dass chinesische Mining-Konzerne ihre GPUs wegen der Unrentabilität als Schrott verkaufen.

Die Gerüchteküche brodelt, denn es steht auch im Raum, dass der Kurs manipuliert wurde, damit sich Großinvestoren und Institutionen via OTC-Markt eindecken können. Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei Etoro, ist ebenfalls der Meinung, dass sich die “Big Boys” gerade ihre Taschen mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen füllen.

 

Trotz der niedrigen Kurse und der scheinbar endlosen Baisse sollten Anleger bedenken, dass es Ereignisse gibt, die das Potenzial haben, die Märkte umzukehren, darunter die Einführung von Bakkt Ende Januar und das Urteil der SEC zum VanEck/SolidX Bitcoin ETF  Anfang 2019.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelPressemitteilung: Hacker Gruppe schlägt erneut zu
Nächster ArtikelPhysisch gedeckte Ethereum und Ripple Futures? Bakkt offen gegenüber Listung von Altcoins

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.