Bitcoin: Bullen aufgepasst – Sommermonate historisch schlecht für BTC

0

Wie viele andere Märkte dreht sich auch bei Bitcoin (BTC) alles um Dynamik, Trends und Muster. Dem prominenten amerikanischen Kryptowährungsinvestor Cane Island Crypto zufolge besteht eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieser Markt in den nächsten drei Monaten trübselig wird.

In einem kürzlich veröffentlichten Tweet betonte der Anleger, dass Juli und August für Bitcoin historisch gesehen „schlechte Monate“ waren. Tatsächlich sind die beiden Sommermonate, wie in der folgenden Grafik zu sehen ist, die einzigen beiden mit einer negativen Gesamtrendite, während Monate wie März, April und Oktober positive Renditen aufweisen.

Ebenso erschütternd ist: Schneidet Bitcoin im Juni schlecht ab, so gibt es eine 75%ige Wahrscheinlichkeit, dass der Kryptowährungsmarkt bis in den Juli hinein leiden wird. Unterstützen die Daten jedoch einen Rückzug nach unten?

BTC könnte weiter sinken

Anzeige

Es gibt eine Reihe von Anlegern, die befürchten, dass Bitcoin von hier aus nachgeben könnte, obwohl der rückläufige Verkaufsdruck nachlässt. Trader Walter Wyckoff kommentierte, dass – sofern BTC die Preisaktion von 2015 wiederholt – Bitcoin auf die niedrigen 6.000 $ oder sogar die hohen 5.000 $ fallen könnte.

Analyst Moon Overlord hat diese Pseudo-Vorhersage widergespiegelt. In einem Thread bemerkte der populäre Kommentator, dass eine Korrektur um 35% auf etwa 6.000 $ vom 9.100 $ Höchststand gesund sein könnte, da BTC, der auf diesen Niveaus von der Unterstützung abprallt, eine langfristige Basis für den erwarteten Mondflug der Kryptowährung bilden würde.

Auf Twitter erklärte der legendäre Kryptoinvestor Trace Mayer, er erwarte, dass Bitcoin einen „sanften Rückzug“ von 6.500 bis 7.500 Dollar durchläuft. Sein Kollege, Adamant Capital Partner Tuur Demeester, schloss sich der Analyse an und schrieb, dass die Indikatoren nach „Kapitulation“ nun „Gier“ lauten.

Anhand dieser Informationen bemerkte Demeester, dass eine 2012er-ähnliche Korrektur zu beobachten sei, bei der BTC in den Bereich „zwischen 6.800 und 7.680 $“ fallen könnte, was einer 27% bis 44%igen Rückverfolgung der Aufwärtsrallye entspricht.

Bitcoin befindet sich weiterhin im übergreifenden Bullen-Trend

Es ist wichtig zu beachten, dass Bitcoin bis zur Ankunft der Hölle auf Erden beziehungsweise im Krypto-Markt in einem langfristigen Bullentrend bleibt. Laut Josh Rager von Level hat sich der einwöchige „Super Guppy“ – ein Indikator, der Trends ausfiltert – für Bitcoin von rot nach grau geändert, nachdem die dreitägige Iteration des Signals grün geworden ist. Da Guppy ein hinterherhängender Indikator ist, stellt Rager fest, dass dieses jüngste technische Ereignis eine „starke Bestätigung“ für einen längerfristigen Bullentrend ist.

Darüber hinaus hat Bitcoin kürzlich seine vierte wöchentliche Kerze in Folge über seinem 50-Wochen-Durchschnitt geschlossen – und das hat in der Vergangenheit bislang immer einen kommenden Bullenlauf angekündigt.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelAnalyst: Facebooks Krypto-Launch könnte Bitcoin im Juni auf 10.000 $ pushen
Nächster ArtikelKrypto-Performance: Roter Montag – Altcoin-Abverkauf beschleunigt sich
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.