Bitcoin Roundup – Was ist diese Woche passiert?

0

Präsident Xi Jinping hat diese Woche hervorragende Arbeit geleistet, da seine Rede zu einer starken Rallye beim Bitcoin Kurs geführt hat, wenn auch unbeabsichtigt.

Anfang der Woche erholte sich der Bitcoin Kurs auf etwas über 8.200 $ und die Stimmung im kompletten Markt war bärisch. Das Chartmuster von BTC bildete ein Todeskreuz und Analysten vermuteten einen Bitcoin Kurs von $6.000 in naher Zukunft.

Anzeige

PlanB bestätigte dennoch, dass das Stock-to-Flow-Modell immer noch intakt ist und Bitcoin weiterhin auf dem Weg in Richtung 100.000 $ bis zum Jahr 2021 ist. Und dann kam der Flash-Crash. Zuerst tauchten wir unter 8.000 $ und zerstörten die Gewinne der Woche auf einen Schlag aus und ein Niveau von $7.500 wurde erreicht.

Was auch immer die Ursache für diesen Crash war, die Zeit für die (bisher unglaublich genaue) 4Chan’Wizard’-Prognose eines 16.000 Dollar Bitcoin-Preises bis Ende Oktober schien vorüber zu sein. Doch innerhalb weniger Minuten stieg der Bitcoin Kurs schlagartig um über 13 Prozent. Die Rallye endete dann bei einem 40 Prozent Anstieg mit einem Niveau bei $ 10.600, bevor der Kurs sich korrigierte.

Anzeige

Nach einer solchen Bewegung scheint, die Vorhersage des anonymen User mit einem Kursziel von $16.000 gar nicht mehr so unwahrscheinlich, doch der Wochenstart ist entscheidend und außerdem verbleiben nur noch wenige Tage im Oktober.

Weitere Nachrichten der Woche

Wenigstens schien jemand von dem achtwöchigen Flash-Crash zu profitieren. Bakkt verzeichnete ein Rekordhandelsvolumen bei seinen physisch gesicherten Futures-Angeboten und es macht tatsächlich den Anschein, dass Institutionen nur darauf gewartet haben bis der Bitcoin Kurs fällt um in den Markt einzusteigen. Das täglich Volumen ist von zwei auf acht Millionen Dollar angestiegen.

Mike Novogratz vermutete, dass die neue professionelle Custody-Lösung des Unternehmens Bakkts, die Preise auf bis zu 10.000 Dollar steigen lassen könnten. Kurzzeitig war das bereits der Fall, doch die nächsten Tage werden zeigen, wie Bitcoin reagieren wird.

Außerdem behauptete Google, dass es mit seinem Sycamore Quantencomputer die “Quantenüberlegenheit” erreicht habe. Eine Berechnung ergab, dass sie die Macht hätten, alle 3 Millionen verbliebenen Bitcoins in 2 Sekunden abzubauen.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBitcoin Trend bei Google neben Call of Duty, Kanye West und Rudy Giuliani
      Nächster ArtikelLitecoin Hash-Rate seit Halving um 60 Prozent gesunken

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.