Neuer Binance-Report bezeichnet Ripples XRP als bestes Asset zur Diversifikation

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Ein neuer Binance Research-Bericht hebt die Korrelation zwischen verschiedenen Kryptowährungs-Clustern hervor – mit dem Ergebnis, Ripples XRP-Token würde Investoren eine „diversifizierende“ Position bieten. Diversifikation war historischer Marktperformance zufolge bislang allerdings nicht die erfolgreichste Strategie, um Risiken zu reduzieren.

XRP ‘Beste Diversifizierung’

Binance Research veröffentlichte in der vergangenen Woche einen Bericht, der detailliert die Verbindung zwischen den verschiedenen Arten von Kryptowährungen beschreibt. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die größten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum die höchsten positiven Korrelationen oder „Cluster“ aufweisen. Diese positive Korrelation bedeutet, dass die Preise von Bitcoin und Ethereum tendenziell den gleichen Markttrends folgen. Da sich die Preise tendenziell gemeinsam bewegen, sind die Anleger ähnlichen Gewinnen und Risiken ausgesetzt.

Ripple hingegen zeigte eine geringere Korrelation mit den Trends von Bitcoin und Ethereum – laut Bericht der „beste Diversifikator unter den digitalen Assets mit einer Marktkapitalisierung von über 3 Milliarden US-Dollar“.

Frühere Berichte über die Risiken der Diversifizierung von Kryptowährungen deuten jedoch darauf hin, dass die Verteilung des Risikos auf Altcoins – einschließlich XRP – angesichts des typischen Marktverhaltens von Bitcoin möglicherweise nicht die beste Strategie ist. Die Binance-Studie stellte unterdessen auch andere Ergebnisse in Bezug auf die Beziehung zwischen verschiedenen Kryptowährungen fest. Für die folgenden Vermögenswerte wurde ein einzelner Cluster gefunden:

– Bitcoin Gold

– Bitcoin Cash

– Ethereum Classic

– Litecoin

Während andere Münzen Preisbewegungen aufgrund der Notierung an bestimmten Börsen zeigten: der sogenannte Binance-Effekt bzw. der Coinbase Listing-Effekt. So bildeten beispielsweise Tezos und Dogecoin, zwei nicht bei Binance gelistete Assets, jeweils ihre eigenen individuellen „Kinder“-Cluster. Einige von Coinbase gelistete Assets bildeten ähnliche Clustergruppen (z.B. XLM).

Cluster?

Die Binance-Forscher konzentrierten sich auf die 30 wichtigsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, auch die USD-Äquivalenzpreise wurden von CoinMarketCap übernommen. Allerdings hätten auch „echte“ Kryptowährungsvolumina berücksichtigt werden müssen. Stablecoins wurden von der Studie ausgeschlossen, ebenso wie alle virtuellen Assets, die durch andere Assets gesichert waren – “ob digital oder physisch”. Es wurde ein gleitender 30-tägiger Durchschnitt für Marktkapitalisierung verwendet und die 30 „nicht gesicherten“ größten Vermögenswerte für die Untersuchung ausgewählt, der zugrunde gelegte Zeitraum reichte vom 31. März 2018 bis zum 31. März 2019.

Ein letzter Satz von Clustern wurde ebenfalls gefunden. Die Studie ergab, dass bestimmte „Privacy Coins“ wie Dash und Monero einen einzigen Cluster bilden. In dem Bestreben, absolute Schlussfolgerungen zu vermeiden, kam der Bericht mit einem Disclaimer, in dem Folgendes zu lesen ist:

Auf der anderen Seite brachte auch das K-Means-Clustering auf Risiko-Rendite-Profilen jedes Kryptoassets keine aussagekräftigen Ergebnisse. Eine mögliche Erklärung ist, dass Rendite- und Volatilitätsprofile nicht mit den zugrunde liegenden Preisbewegungen über den Untersuchungszeitraum zusammenhängen.

Das Binance-Team stellte fest, dass die Gesamtkorrelation im Kryptowährungsmarkt seit seinem letzten Bericht zugenommen hat, „was auf den Anstieg des Stablecoin-Volumens und den entsprechenden Anstieg der Paarangebote in allen Krypto-Assetmärkten zurückzuführen sein könnte“, so der Bericht.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: bitcoinist, Matthew North

Zuletzt aktualisiert am 28. April 2019

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.