Roger Ver ist nicht länger CEO von Bitcoin.com

0

„Bitcoin Cash“-Erfinder Roger Ver ist nicht länger CEO der umstrittenen Krypto-Firma Bitcoin.com.

Ver zum „Executive Chairman“ befördert

Ver, eine der polarisierenden Persönlichkeiten in der Krypto-Industrie, scheint als CEO seines Unternehmens Bitcoin.com entfernt worden zu sein. Auf der Website ist Ver nun als „Executive Chairman“ aufgeführt, CEO ist Stefan Rust.

Anzeige

Auf Rusts LinkedIn-Seite wird er vor seiner CEO-Tätigkeit als Leiter der Unternehmens- und Geschäftsentwicklung aufgeführt. Zum Zeitpunkt des Schreibens gibt es keine offizielle Ankündigung über die organisatorische Veränderung durch das Unternehmen.

Anzeige

Ver und Bitcoin.com wurden heftig für Bitcoin.com kritisiert. Der Vorwurf: Sie würden Leuten vormachen, BCH sei BTC. Ver ist weiterhin ein Verfechter des Arguments, dass Bitcoin Cash der führenden Kryptowährung überlegen ist.

Vers Weggang spiegelt auch eine ähnliche Änderung in der Hierarchie beim Mining-Konzern Bitmain wider. Ende 2018 wurde Bitmain einer organisatorischen Umstrukturierung unterzogen, bei der Wu (ein enger Verbündeter von Ver) den Posten als CEO abgab.

Verlässt Ver Bitcoin Cash?

Da eine offizielle Verlautbarung von Bitcoin.com fehlt, gibt es seit Bekanntwerden der Nachricht natürlich reichlich Gerüchte in den sozialen Medien, wonach Ver die „BCH Shilling Arena“ verlassen könnte. Im Jahr 2018 sagte Ver, er besäße mehr BCH als BTC.

Einige vermuten, Ver könnte als CEO seiner eigenen Website gehasst worden sein, weil das Unternehmen seine Exchange-Plattform einführen möchte. Vers Zuspruch Mark Karpeles gegenüber – dem Ex-Mt. Gox-Chef – passt vielleicht nicht gut zu einer neuen Börse.

Vor dem Hard Fork 2017 war Ver ein standhafter BTC-Evangelist, der sogar den Beinamen „Bitcoin Jesus“ bekam.

Ver war auch ein wichtiger Akteur im BCH vs. BSV Hash War Ende 2018. Der ehemalige „Bitcoin CEO“ stellte sich mit Jihan Wu gegen Calvin Ayre und den selbsternannten Bitcoin-Schöpfer Craig S. Wright (CSW).

Das Gerangel mit Wright betraf auch einen Rechtsstreit, bei dem CSW Ver wegen Verleumdung verklagte. Roger Ver nannte Wright angeblich einen Betrüger, weil er behauptete, Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto zu sein – Vers Ansicht diesbezüglich wird von vielen im Krypto-Raum vertreten. Ein britisches Gericht hat die Klage kürzlich abgewiesen – eine von vielen ungünstigen Entwicklungen der jüngeren Zeit für CSW.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • Testsieger im Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • 14+ Kryptos
    • Wallet und Exchange vorhanden
    • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
      Hide Reviews
      Vorheriger ArtikelTransaktion von 1 Milliarde XRP wurden mit einem Wal-Dump verwechselt
      Nächster ArtikelFinanz-Analyst: Bitcoin wird nie wieder unter 6.000 Dollar sinken

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.