Thailändische Krypto-Szene immer noch erschüttert von der Schließung ihrer Top-Börse

0

Thailands pulsierende Digital-Asset-Szene wurde Anfang des Monats erschüttert, als die beliebteste Börse unerwartet ihre bevorstehende Schließung ankündigte. Die Meldung ließ Krypto-Trader benommen und verwirrt zurück, die nun ein härteres Durchgreifen der militärdominierten Regierung fürchten.

Ein dunkler Tag für Thai-Krypto

Der 2. September war ein schwarzer Tag für die Kryptoindustrie in der asiatischen Nation: Die beliebteste Börse erklärte ihren Kunden, dass sie einen Monat Zeit hätten, ihre Konten zu bereinigen. Die einzige Erklärung, die BX Thailand seinem großen Kundenstamm zukommen ließ, war, dass man sich auf andere Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren wolle – was wenig Sinn macht, da die SEC-registrierte Börse eindeutig erfolgreich war.

Die daraus resultierende Panik führte dazu, dass der Bitcoin-Preis an der Börse um zehn Prozent niedriger war als für den Rest der Welt, da thailändische Trader digitale Vermögenswerte veräußerten. Der BTC-Preis sank an der BX bis auf 9.000 $, da die Angst vor einer Nicht-Liquidation eskalierte.

Zwei Wochen später und die Situation ist immer noch nicht klarer. Das Unternehmen hat noch keine wirkliche Begründung vorgelegt und die Versuche, das Management zu erreichen, waren laut „Bangkok Post“ erfolglos.

Anzeige

Bitcoin Co. wurde 2013 gegründet, ein Jahr später folgte bx.in.th, um eine Trading-Plattform für Kryptoanlagen zu schaffen. Das Unternehmen war damals ein Pionier in der Branche und eines der ersten, das vom Finanzministerium offiziell genehmigt wurde.

Spekulationen über das plötzliche Aus gibt es viele – und konkurrierende Plattformen deuten darauf hin, dass BX von der Bürokratie überlistet worden sein könnte. Insbesondere anzführen ist hier ein nicht durchführbares Maß an täglicher Transaktionsberichterstattung, die von den Aufsichtsbehörden gefordert wird.

Der Gründer der Satang Corporation Co., Poramin Insom, legte nahe, dass das Unternehmen möglicherweise nicht auf diese epische Arbeitsbelastung vorbereitet war oder was es als Verletzung seiner Kundendaten betrachtet.

„BX[Bitcoin Co] könnte besorgt sein, der SEC täglich Kundeninformationen und Trading-Informationen zur Verfügung zu stellen.“

Der Wettbewerb im Königreich hat sich verschärft – und der Chef der konkurrierenden Plattform Bitkub, Jirayut Srupsrisopa, vermutet, dass dies die Ursache gewesen sein könnte. Viele halten dies jedoch für sehr unwahrscheinlich, da BX bereits Marktführer war und sie in der Regel nicht nur wegen einer oder zweier neuer Börsengänge den Laden schließen.

Prinya Hom-anek, Präsidentin und Geschäftsführerin des ACIS Professional Centre, glaubt, dass man von Regulierungsbehörden mehr Klarheit verlangen sollte.

„Wir brauchen eine Marktüberwachung wie die Börse. Es wird definitiv zukünftige Revisionen [des Digital Asset Royal Decree] geben. Dies ist eine Fallstudie, die von globalen Akteuren aufmerksam verfolgt wird, für den nächsten Schritt der SEC.“

Wieder einmal scheinen Regulierung und übermäßige Bürokratie der Katalysator für ein weiteres Ende einer Krypto-Unternehmung gewesen zu sein. Thailands neu ernannte, militärisch unterstützte Regierung hat eine ungesunde Besessenheit von Berichterstattung und Beamtenschaft. Wenn Krypto-Börsen das nächste Ziel sind, wird BX nicht das erste sein, das seine digitalen Türen schließt oder ein freundlicheres Klima sucht.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitDeer.com kündigt den offiziellen Start der spanischen und deutschen Webseiten an
Nächster ArtikelEthereum könnte $180 als nächstes anvisieren, denn das Aufwärts-Momentum schwankt

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.