Analyst: Bitcoin sieht genau so aus wie vor der 2.000%igen Rallye 2017

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Mehrere Analysen haben gezeigt, dass Bitcoin trotz der anhaltenden Ungewissheit und mangelnden Volatilität für eine Makrorallye gerüstet scheint.

Bitcoin sieht dem Beginn früherer Makro-Rallyes sehr ähnlich

Nach Aussage eines Krypto-Traders erklärt der Chart unten, warum er derzeit bei Bitcoin bullish ist. Dieser zeigt die Makropreis-Aktion des Vermögenswertes mit Anmerkungen zur Halbierung und zu den wichtigsten Zyklusereignissen.

Der Trader deutet an, dass Bitcoin derzeit fast genauso aussieht wie vor den parabolischen Anstiegen in den Jahren 2013 und 2017. Jeder vorangegangene Anstieg brachte die Anlage auf ein Hoch, das effektiv eine Größenordnung höher war als der letzte. Sollte Bitcoin seinem historischen Pfad folgen, wird er in den kommenden Monaten einen starken Ausbruch erleben und dann schnell ein neues Allzeithoch erreichen.

Dieser Chart wurde veröffentlicht, kurz nachdem Charles Edwards, ein Digital Asset Manager und bekannter Entwickler von technischen Indikatoren, einen ähnlichen Chart veröffentlicht hatte.

Etwa zur gleichen Zeit bemerkte Edwards auch, dass einer seiner Indikatoren, die Hash Ribbons, gerade ein Makro-Kaufsignal bestätigte. Die Hash Ribbons sind ein Indikator, der Signale von einem kurz- und langfristigen gleitenden Durchschnitt der Hash-Rate des Bitcoin-Netzwerks ableitet.

Dies ist für BTC wichtig, da jedem dieser Signale extrem starke Rallyes in diesem im Entstehen begriffenen Markt vorausgegangen sind. Tatsächlich hat die Analyse von Edwards ergeben, dass jedes Mal, wenn das Signal auftauchte, Bitcoin in den darauf folgenden Monaten/Jahren im Durchschnitt um etwa 5.000 % gestiegen ist.

Der S&P 500-Effekt

Trotzdem könnte eine Abwärtsbewegung des S&P 500 jede Rallye stoppen, die die oben genannten Analysen nahelegen. Wie Analysten an der Wall Street und im Krypto-Währungsraum kürzlich bemerkt haben, hat sich eine starke Korrelation zwischen Bitcoin und dem S&P 500 entwickelt.

Bären könnten leider die Oberhand gewinnen, da viele begonnen haben, einen Rücklauf an der Börse vorherzusagen. Scott Minerd, der globale CIO von Guggenheim Investments, hat vorausgesagt, dass der S&P 500 in den kommenden Monaten und Jahren auf 1.600 fallen könnte.

Es gibt auch den Finanzanalysten Gary Shilling, der darauf hinweist, dass der Aktienmarkt derzeit so aussieht wie in der Großen Depression. Sollten die Aktien wieder um Dutzende von Prozent fallen, ist es unwahrscheinlich, dass Bitcoin nicht in irgendeiner negativen Weise betroffen sein wird.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2020

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Slothana - Neuer SOL basierter Memecoin

  • SOL verschicken und auf den Airdrop warten - die neue Art des Vorverkaufs
  • Bisher über 500.000€ gesammelt und weist weiterhin großes Potenzial auf
  • Keine feste Obergrenze - wer zuerst kommt, mahlt zuerst
9.5/10

99Bitcoins Token: Die Zukunft des Learn-to-Earn

  • Etablierte Community mit über 700.000 YouTube-Abonnenten
  • Exklusiver 99Bitcoins Token Airdrop
  • Potential für Wertzuwachs im Kontext des Bitcoin-Halvings
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.