Befindet sich Bitcoin wirklich in einem Bullenmarkt? Hier liest du, warum Analysten skeptisch sind

Bitcoin hat sich in den letzten Wochen außerordentlich gut geschlagen. Seit Anfang Juli hat die führende Krypto-Währung gegenüber dem Dollar um etwa 30 % zugelegt und damit die Mehrheit der anderen Makro-Währungen übertroffen.

Mit einem Anstieg um 30 % hat BTC entscheidend 10.500 Dollar in eine Unterstützungsebene umgewandelt. Für einige Kommentatoren war dies die einzige Ebene, die Bitcoin in Unterstützung umwandeln musste, um den Beginn eines Bullenmarktes zu bestätigen.

Anzeige
riobet

Obwohl Bitcoin dies gelungen ist, wollen einige immer noch nicht zugeben, dass sich der Vermögenswert in einem ausgewachsenen Bullenmarkt befindet. Hier ist der Grund, warum sie so denken.

Befindet sich Bitcoin in einem Bullenmarkt?

Mehrere Trader argumentieren aktuell auf Twitter, dass sich Bitcoin noch nicht in einem Bullenmarkt befindet. Ein Marktkommentator schreibt am 15. August:

„Ich bin wohl die einzige Person auf Twitter, die bei Aktien und #bitcoin massiv dem Aufwärtstrend ausgesetzt ist und dennoch nicht glaubt, dass dies ein echter Bullenmarkt ist. Fühlt sich eher wie ein gehyptes Hoch als ein Tief an, und vielleicht ist es 2020 und alles, was ich zu wissen glaubte, weiß ich nicht. Ich mag es einfach nicht, wenn man mir rund um die Uhr sagt, dass die Fundamentaldaten noch nie besser waren. Dabei waren sie heute in der Tat die gleichen wie bei den beiden Tiefstständen von 3000.“

Andere Trader reagieren in den Antworten darauf. Der Krypto-Analyst, der bei $3.700 vorausgesagt hat, dass Bitcoin eine V-förmige Umkehrung erleben würde, glaubt noch nicht, dass die Märkte entschieden bullish sind:

„Das sage ich auch schon seit einigen Monaten, es gibt Zeit und Boden in beide Richtungen gutzumachen, bevor ich es als Hausse klassifizieren würde.“

Und ein weiterer Trader stellt diese Stimmung in Form eines Charts dar. Er habe „genug Bitcoin-Preisbewegungen gesehen, um sich selbst davon zu überzeugen, dass die Spitze erreicht ist“. Der Chart sagt voraus, dass Bitcoin die $8.000er erneut besuchen wird.

Andere Analysten, andere Meinungen

Es gibt prominente Marktkommentatoren, die sich nicht der Meinung anschließen, Bitcoin wäre in bärischem Gebiet.

Raoul Pal, ehemaliger Leiter des Hedgefonds-Vertriebs von Goldman Sachs und CEO von Real Vision, sagt hierzu:

„Dies sind alles UNGLAUBLICH BULLISHE langfristige Chartmuster. Die Wahrscheinlichkeiten in den Charts deuten darauf hin, dass Bitcoin in den nächsten 24 Monaten wahrscheinlich mit großem Abstand die weltweit leistungsstärkste Anlage sein wird.“

Pals Kollege Dan Tapiero sieht es ähnlich und schreibt in einer Analyse, dass Bitcoin im kommenden Zyklus buchstäblich um das 5- bis 10-fache steigen könnte.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 16. August 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.