Cardano Foundation wird von ehemaligem Partner verklagt

0

Die Cardano Foundation gab heute bekannt, dass die in London ansässige Z/Yen Group Limited ein Gerichtsverfahren gegen die Stiftung eingeleitet hat.

Gegenstand der Debatte ist eine angebliche Vereinbarung

Das Blockchain-Projekt Cardano, wurde vom ehemaligen Partner Z/Yen Group Limited, der in der Londoner Innenstadt ansässig ist, vor Gericht gezogen. Cardano hat die wichtigsten Einzelheiten des Rechtsstreits noch nicht bekannt gegeben, erklärte aber, dass sich das Verfahren um eine angebliche Vereinbarung zwischen den beiden Parteien dreht, die auf den Juli 2017 zurückgeht.

Anzeige
krypto signale

Cardano sagte, er habe die Vereinbarung aus verschiedenen Gründen beendet, aber Z/Yen habe wahrscheinlich einige ungelöste Fragen im Zusammenhang mit der Vereinbarung. Man weist die von ihrem früheren Partner erhobenen Ansprüche vollumfänglich zurück. Die in der Schweiz ansässige Cardano Foundation erklärte, sie werde keine weiteren Informationen liefern, da der Prozess noch nicht abgeschlossen ist.

Ende 2017 wählte Cardano die Z/Yen Group als Partner für die gemeinsame Forschung über Blockchainanwendungen aus. Die Vereinbarung zielte darauf ab, die Ausweitung des Cardano Protokolls und seiner Kryptowährung ADA zu unterstützen.

Der ausgewählte Partner konzentriert sich auf Blockchains, Kryptowährungen und künstliche Intelligenz (KI). Das Unternehmen wird von Z/Yen-Mitbegründer Professor Michael Mainelli geleitet, der dadurch Forschungsdirektor der Cardano Foundation wurde. Mainelli sagte damals:

Indem wir ein besseres Verständnis dafür entwickeln, wo Instrumente wie intelligente Buchführung am besten angewendet werden könnten, können wir wichtige Interessenvertreter der Branche wie Politiker, Investoren und Regulierungsbehörden einbinden und ausbilden, um sicherzustellen, dass die Branche in die richtige Richtung voranschreitet.

Während es den beiden gelungen ist, bei mehreren Forschungsprojekten zusammenzuarbeiten, beweist der jüngste Streit, dass nun beide Parteien getrennte Wege gehen werden. Der Cardano Kurs hat auf diese Ankündigung nicht wirklich reagiert, denn dieser ist heute um über zehn Prozent angestiegen.

Und im Vergleich zu den internationalen wirtschaftlichen Turbulenzen, wird eine solche “schlechte Nachricht” den Kurs nicht wirklich beeinflussen.

Textnachweis: bitcoinist

 

 

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBotnet-Angriff verursachte 1,2 Milliarden Dollar Liquidation von Bitcoin Longs bei BitMEX
Nächster ArtikelKrypto-Kritiker Wells Fargo schließt zwei Filialen in North Carolina

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.