Cardano Foundation wird von ehemaligem Partner verklagt

Die Cardano Foundation gab heute bekannt, dass die in London ansässige Z/Yen Group Limited ein Gerichtsverfahren gegen die Stiftung eingeleitet hat.

Gegenstand der Debatte ist eine angebliche Vereinbarung

Das Blockchain-Projekt Cardano, wurde vom ehemaligen Partner Z/Yen Group Limited, der in der Londoner Innenstadt ansässig ist, vor Gericht gezogen. Cardano hat die wichtigsten Einzelheiten des Rechtsstreits noch nicht bekannt gegeben, erklärte aber, dass sich das Verfahren um eine angebliche Vereinbarung zwischen den beiden Parteien dreht, die auf den Juli 2017 zurückgeht.

Anzeige
riobet

Cardano sagte, er habe die Vereinbarung aus verschiedenen Gründen beendet, aber Z/Yen habe wahrscheinlich einige ungelöste Fragen im Zusammenhang mit der Vereinbarung. Man weist die von ihrem früheren Partner erhobenen Ansprüche vollumfänglich zurück. Die in der Schweiz ansässige Cardano Foundation erklärte, sie werde keine weiteren Informationen liefern, da der Prozess noch nicht abgeschlossen ist.

Ende 2017 wählte Cardano die Z/Yen Group als Partner für die gemeinsame Forschung über Blockchainanwendungen aus. Die Vereinbarung zielte darauf ab, die Ausweitung des Cardano Protokolls und seiner Kryptowährung ADA zu unterstützen.

Der ausgewählte Partner konzentriert sich auf Blockchains, Kryptowährungen und künstliche Intelligenz (KI). Das Unternehmen wird von Z/Yen-Mitbegründer Professor Michael Mainelli geleitet, der dadurch Forschungsdirektor der Cardano Foundation wurde. Mainelli sagte damals:

Indem wir ein besseres Verständnis dafür entwickeln, wo Instrumente wie intelligente Buchführung am besten angewendet werden könnten, können wir wichtige Interessenvertreter der Branche wie Politiker, Investoren und Regulierungsbehörden einbinden und ausbilden, um sicherzustellen, dass die Branche in die richtige Richtung voranschreitet.

Während es den beiden gelungen ist, bei mehreren Forschungsprojekten zusammenzuarbeiten, beweist der jüngste Streit, dass nun beide Parteien getrennte Wege gehen werden. Der Cardano Kurs hat auf diese Ankündigung nicht wirklich reagiert, denn dieser ist heute um über zehn Prozent angestiegen.

Und im Vergleich zu den internationalen wirtschaftlichen Turbulenzen, wird eine solche „schlechte Nachricht“ den Kurs nicht wirklich beeinflussen.

Textnachweis: bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 17. März 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.