DeFi-Boom vorbei? Top-Coins stürzen bis 10 Prozent ab – trotz Bitcoins 400-Dollar-Sprung

0

Bitcoin ist in den letzten Stunden in die Höhe geschnellt. Folgend auf den Tiefststand bei 11.200 Dollar Ende letzter Woche nach den OKEx-Nachrichten hat die Kryptowährung ein Comeback erlebt.

Zum Zeitpunkt des Schreibens wurde der Coin für 11.740 $ getradet – rund 400 $ höher als noch vor 36 Stunden. BTC liegt heute Morgen sogar kurzzeitig immer wieder über 11.800 $, wird aber zurückgewiesen – wohl, weil der US-Dollar inmitten der Ungewissheit über den Stimulus einen leichten Aufschwung erlebt hat.

Anzeige
krypto signale

Bitcoin beginnt nun, sich bis zu einem gewissen Grad von den traditionellen Märkten abzukoppeln, wobei sich BTC tatsächlich erholen konnte, während die meisten anderen risikobehafteten Anlagen wie der S&P 500 gesunken sind.

Die Krypto-Währung übertrifft sogar Gold. Die Käufer sind folglich auf den Markt zurückgekehrt. Die führende Kryptowährung hat in den vergangenen zwei Tagen rund 300-400 Dollar gewonnen, wobei sie in dem Maße zugelegt hat, wie der US-Dollar weiter nach unten fällt.

Analysten sind der Meinung, dass diese Preisaktion ein Vorläufer für eine größere Aufwärtsbewegung ist. Ein Krypto-Asset-Trader etwa kommentiert, dass die Krypto-Währung jetzt gegen den entscheidenden Widerstand von 12.000 $ treibt – und das könnte eine Bewegung über 13.000 $ auslösen. Diese Region ist für Bitcoin seit den Höchstständen von 2018 und seit dem Höchststand von 2019 von entscheidender Bedeutung.

“Bitcoin stößt jetzt auf großen Widerstand. Der höchste Zeitrahmen liegt bei knapp über 12.000 $, und 13.000 $ sind möglich IMO. Wenn wir den VOLLSTÄNDIGEN BULLEN wollen, muss BTC die 13.000er Marke vollständig durchbrechen und schließen.”

DeFi-Coins schneiden schlechter ab als BTC

Merkwürdig ist, dass es sich um eine auf Bitcoin fokussierte Rallye handelt. Altcoins sind massiv gefallen, wobei sogar Ethereum trotz des Preisanstiegs bei Bitcoin einen roten Tag verzeichnete.

Daten von CoinGecko deuten zudem darauf hin, dass die führenden DeFi-Coins in den letzten 24 Stunden um 5-10% gefallen sind.

Nehmen wir beispielsweise AAVE, was in den letzten 24 Stunden um 10% gefallen ist. Auch Yearn.finance (YFI) ist in den letzten 24 Stunden um 8,5% gefallen.

Es scheint, dass Bitcoin wieder einmal beginnt, die Führung zu übernehmen – denn Makrofaktoren begünstigen das Wachstum einer dezentralisierten, raren und digitalen Währung.

Zum einen kommentierte der Fed-Vorsitzende Jerome Powell am Montagmorgen, dass die USA immer noch eine digitale Währung in Betracht ziehen. Viele sehen Bitcoin als eine wertvolle Alternative zu einer digitalen Währung der Zentralbank.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAnalyst: Der Bitcoin-Bull-Run braucht diese 2 Schlüssel-Ereignisse, um von Dauer zu sein
Nächster ArtikelHistorisch korrekter Top-Analyst fürchtet: Bitcoin wird bald übel abstürzen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.