Der Goldpreis bricht alle Rekorde – doch Bitcoin verweigert sich jeder kleinen Bewegung

0

Die Anleger strömen zum Gold, das mit $1.817 pro Unze ein Neunjahreshoch erreicht hat. Bitcoin hingegen bewegt sich kaum. Der Goldpreis steigt weiter in die Höhe, da die Anleger in Scharen zu diesem Rohstoff strömen.

Die Situation ist teilweise auf das Coronavirus-Chaos und wirtschaftliche Handelskriege zurückzuführen. Aber Bitcoin – der ebenfalls als sicherer Hafen gilt – scheint sich nicht bewegen zu wollen.

Der Goldpreis steigt sprunghaft an, da die Anleger in Scharen zu diesem sicheren Anlagegut strömen. Bitcoin weigert sich dagegen, eine bedeutende Preisaktion zu vollziehen.

Digitales Gold, alias Bitcoin, hat seit seiner unglaublichen Erholung nach dem Schwarzen Donnerstag, als der Preis von Bitcoin innerhalb weniger Tage um etwa 40% abgestürzt ist, Mühe gehabt, die 10.000-Dollar-Marke zu überwinden.

Gold hat jedoch am Mittwoch ein Neunjahreshoch von $1.817 pro Unze erreicht. BullionVault zufolge, einer in London ansässigen Online-Plattform fürs Trading mit physischem Gold, bricht die Netto-Nachfrage nach Gold Rekorde. BullionVault hält über 40 Tonnen Gold im Wert von über 2,5 Milliarden Dollar.

Gold wurde in der Geschichte typischerweise als sicherer Hafen angesehen, der sich gut entwickelt, wenn andere Währungen oder Rohstoffe sich schlecht entwickeln. Investoren sind zu diesem Vermögenswert geströmt, als COVID-19 die Volkswirtschaften auf der ganzen Welt in Aufruhr versetzte.

Regierungen, die mehr Geld drucken, sind ein weiterer Grund, warum die Anleger auf Goldbarren schauen, glaubt der Gründer des Hedge-Fonds von Bridgewater Associates, Ray Dalio.

Was ist also mit Bitcoin?

Diesen Monat erklärte auch Mike Novogratz von Galaxy Digital in einem CNBC-Interview, dass Bitcoin zwar das Potenzial habe, Gold zu übertrumpfen, dass aber seine Volatilität bedeute, dass die Anleger – zumindest im Moment – an dem gelben Metall festhalten sollten.

Dennoch hat eine Rohstoffanalyse von Bloomberg im vergangenen Monat herausgearbeitet, dass Bitcoin zusammen mit Gold im Jahr 2020 auch andere Rohstoffe übertreffen werde.

Im Großen und Ganzen sind die Dinge für Bitcoin gut gelaufen. Trotz seiner Höhen und Tiefen in diesem Jahr stieg der Preis des Vermögenswertes im letzten Monat um 32% YTD – was bedeutet, dass er massiv besser abgeschnitten hat als Gold, das nur um 16% YTD gestiegen ist.

Textnachweis: Decrypt, Mathew Die Salvo

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelNBA-Spieler twitterte gerade über die “beeindruckende” 150%ige Rallye von Chainlink
      Nächster ArtikelEthereum tradet zwar 80% unter seinem $1.400-Hoch – aber Metriken zeichnen ein extrem bullishes Bild

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.