Die weltweite Nachfrage nach Kryptowährungen steigt: Was steckt hinter diesem Trend?

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Wenn man bedenkt, dass Bitcoin an einem einzigen Tag im März um fast 50 Prozent gefallen ist, kann man leicht davon ausgehen, dass das Interesse gering ist. Aber interessanterweise zeigen die Daten, dass die Nachfrage nach Bitcoin und anderen Kryptowährungen tatsächlich steigt.

Die Nachfrage nach Bitcoin und Kryptowährungen explodiert

Daten, die Yassine Elmandjra – ein Krypto-Asset-Analyst des Technologie-Investmentfonds- und Forschungsunternehmens ARK Invest – zur Verfügung stellt, zeigen, dass sich das „relative Google-Suchinteresse“ für den Begriff „Bitcoin“ in „mehreren Schwellenländern“ einem Allzeithoch nähert (das erstmals auf dem Höhepunkt der Blase von 2017-2018 festgestellt wurde): Peru, Guatemala, Sambia, Uruguay, Kenia, Nigeria und Burkina Faso.

Anzeige

Interessant ist, dass in den letzten ein bis zwei Wochen das Interesse an der führenden Kryptowährung stark zugenommen hat, wie Elmandjras Grafik zeigt.

Was ist die Ursache für diesen Trend?

Niemand hat leider eine konkrete Antwort. Aber es gab eine Reihe von Trends, die anscheinend die wachsende Nachfrage nach Investitionen in Bitcoin und Krypto-Assets belegen.

Zentralbanken und das Drucken von Geld, als gäbe es kein Morgen: Um gesellschaftliche Unruhen und eine wirtschaftliche Depression infolge des Coronavirus-Ausbruchs zu verhindern, haben die Zentralbanken und Regierungen begonnen, Notfallmaßnahmen zu ergreifen, indem sie kostenlos Geld an die Verbraucher verteilen, die Zinssätze senken, um die Ausgaben zu fördern und Liquidität in Billionen in die Anleihemärkte injizieren, um die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Die Halbierung von Bitcoin steht kurz bevor: In etwa 6 Wochen wird sich die Zahl der täglich generierten BTC aufgrund des so genannten „Halvings“ halbieren. Dadurch wird die Kryptowährung knapper als Gold und Fiat, wenn man eine jährliche Inflationsrate von 2 Prozent und ein jährliches Wachstum des physischen Goldbestandes von 2 Prozent annimmt.

Anthony Pompliano, ein Mitbegründer von Morgan Creek Digital, nannte diese beiden Trends für Bitcoin „Raketentreibstoff“ und verwies darauf, wie diese Faktoren zusammenwirken werden, um die Nachfrage nach der Kryptowährung in einer Zeit zu steigern, in der die Knappheit zunimmt und eine Dynamik von Angebot und Nachfrage entsteht, die eine Preissteigerung stark begünstigt.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 5. April 2020

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.