Eine raue Woche steht bevor und die Korrelation mit dem Aktienmarkt könnte für Bitcoin düster sein

Der Bitcoin-Preis hat sich seit dem massiven Einbruch der Kryptowährung Mitte März fast verdoppelt. Obwohl die allererste Kryptowährung nun zu Preisen über 7.000 Dollar gehandelt wird, könnte der Bitcoin-Preis aufgrund der engen Korrelation mit dem Aktienmarkt und der zu erwartenden rauen Woche einen weiteren katastrophalen Einbruch erleiden.

Anhaltende Korrelation mit dem Aktienmarkt könnte fatale Folgen haben

Der Bitcoin-Preis korreliert derzeit mit dem S&P 500 und anderen wichtigen Aktienmarktindizes, was der führenden Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bisher nicht gut bekommen ist.

Anzeige

Der Ausverkauf, der zunächst am Aktienmarkt begann, schwappte in Kryptowährungen, Edelmetalle und andere Vermögenswerte über, als die Angst vor dem Coronavirus außer Kontrolle geriet. Der historische Einbruch hat den Bitcoin-Preis auf 3.600 Dollar gedrückt, nachdem er noch einen Monat zuvor bei über 10.000 Dollar gehandelt wurde.

In nur wenigen Wochen nach dem massiven Einbruch handelt der Bitcoin-Preis bereits deutlich über $7.000. Die Hoffnung auf eine Erholung vor der bevorstehenden Halbierung im Mai dieses Jahres hat die Stimmung trotz des derzeitigen Wirtschaftsklimas wieder aufwärts gerichtet.

Die jüngste Erholung des Bitcoin-Preises könnte jedoch in dieser Woche zu einem Ende kommen, da in den Vereinigten Staaten allgemein erwartet wird, dass in den nächsten zwei Wochen die Fälle – insbesondere die Todesfälle – im Zusammenhang mit der Ausbreitung des COVID-19  ihren Höhepunkt erreichen werden.

Bitcoin-Preis in Gefahr, da eine harte Woche erwartet wird

Da der Bitcoin-Preis dem Aktienmarkt folgt, könnte es in der kommenden Woche zu einem weiteren Rückgang kommen. Nach den Daten und der Coronavirus-„Kurve“ wird erwartet, dass die Fälle in den USA in den nächsten zwei Wochen ihren Höhepunkt erreichen werden, insbesondere in New York, das als Epizentrum im Land bezeichnet wird. Und sogar Präsident Donald Trump hat die Öffentlichkeit gewarnt, dass sie einige der „härtesten“ zwei Wochen erwarten, die das Land je erlebt hat.

Da die Lage so düster aussieht und möglicherweise einen weiteren Ausverkauf an der Börse auslösen könnte, könnte der Preis von Bitcoin auch einen gewaltigen Schlag abbekommen, da die Investoren den risikoreichen Vermögenswert in einem wahnsinnigen Tempo zu Geld machen können.

Textnachweis: newsbtc

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.