Grayscale Daten zeigen, dass Institutionen Interesse an Ethereum 2.0 zeigen

Geschätzte Daten zeigen, dass die Vermögensverwaltungsfirma Grayscale im Jahr 2020 fast die Hälfte des gesamten geschürften Ethers gekauft hat. Angesichts des näher rückenden Ethereum 2.0 haben viele darüber spekuliert, dass institutionelle Investoren von den Vorteilen des ETH-Stakings profitieren wollen.

Institutionelles Interesse am Start von Ethereum 2.0

Grayscale ist derzeit der weltweit größte Vermögensverwalter von Kryptowährungen mit einem Vermögen von 2,2 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen bietet institutionellen Anlegern und vermögenden Privatpersonen traditionelle Anlagevehikel, denen Krypto-Vermögenswerte zugrunde liegen. Dies geschieht über die Ausgabe öffentlich notierter Aktien von Grayscale Trusts.

Anzeige
riobet

Der Grayscale Ethereum Trust ist ihr zweitgrößtes Angebot, mit einem verwalteten Vermögen von 141,5 Millionen Dollar. Die Performance des Trusts ist zwar sowohl in den letzten 12-Monaten als auch seit seiner Gründung negativ, wurde aber erst am Ende des letzten Bull Runs gebildet. Und so konnte dieser noch nicht von einem vollständigen Bullenzyklus profitieren. Daher ist es klar, dass viele institutionelle Anleger große Schritte von Ethereum in der Zukunft erwarten.

Hungrig nach Ethereum

Dazu analysierte ein kürzlich erschienener Beitrag bei Reddit Daten aus Grayscale’s Jahresbericht 2019 des Ethereum Trust, die zusammen mit öffentlich zugänglichen Daten zeigen, dass Grayscale bisher 48% der im Jahr 2020 geschürften Ethereum gekauft hat.

Eine Aufschlüsselung zeigt, dass Grayscale Ethereum Trust insgesamt 13.255.400 Aktien ausgegeben hat, während der Bestand am 31. Dezember 2019 5.230.200 Aktien betrug. Die Differenz beläuft sich auf 8.025.200, was der Ausgabe neuer Aktien im Jahr 2020 entspricht. Multipliziert mit dem Preis von Grayscale’s ETH pro Aktie von 0,09427052 ergibt dies, dass sie im Jahr 2020 756.540 Ethereum gekauft haben.

Öffentlich zugängliche Daten beziffern die Gesamtausgabe von Ethereum seit Anfang 2020 auf 1.563.246. Damit stellen 756.540 Ethereum also rund 48 Prozent aller in diesem Jahr geschürften Ethereum dar.

Kein bestätigtes Veröffentlichungsdatum für ETH 2.0

Institutionelle Anleger setzen stark auf Ethereum. Einer der Gründe dafür ist zweifellos das bevorstehende ETH 2.0 Release. Colin Schwarz von ChainSafe schrieb über die Dynamik der überholten Proof-of-Work-Systeme. Er glaubt, dass der Schritt von Ethereum hin zu einem energieeffizienteren Proof-of-stake-Modell ein Stück weit zur Demokratisierung beitragen wird.

„Sie sind auch anfällig für eine Marktmonopolisierung, weil sie Akteuren mit mehr Ressourcen unfaire Vorteile verschaffen. Wohlhabende und mächtige Einzelpersonen und Organisationen können sich eine größere Anzahl von viel schnelleren und leistungsfähigeren Computern leisten, wodurch sie eine viel höhere Chance haben, jedes kryptographische Rätsel erfolgreich zu lösen und die Belohnung zu verdienen.“

Damit sind die Erwartungen an ETH 2.0 hoch, und obwohl es noch kein bestätigtes Veröffentlichungsdatum gibt, setzen die Institutionen bereits ihren Anspruch durch.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 27. April 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.