Top-Trader: Ernsthafte Bitcoin-Korrektur, wenn BTC auf dieses Niveau absinkt

0

Nach einem fünfprozentigen Anstieg über Nacht ist der Bitcoin Kurs anfällig für eine größere Korrektur. Ein prominenter Trader, Peter Brandt, warnte, dass ein Absinken unter ein Schlüsselniveau eine ernsthafte Korrektur auslösen könnte.

Brandt nannte den 18 gleitenden Durchschnitt (DMA) als die wichtige Ebene, die Bitcoin verteidigen muss, um einen großen Rückzug zu verhindern. Derzeit, am 27. Januar, liegt der 18 DMA bei BitMEX bei 8.540 Dollar.

Was passiert, wenn Bitcoin unter 8.540 $ fällt und die Korrektur wieder aufgenommen wird?

Wenn der Bitcoin-Preis unter den 18 DMA bei $8.540 fällt und wieder in den Abwärtskeil eintritt, würde dies bedeuten, dass die Korrektur von $13.000 beim Jahreshoch von 2019 lediglich wieder aufgenommen wird.

In der vergangenen Woche haben viele technische Analysten darauf hingewiesen, dass der aktuelle Bitcoin-Preis-Trend dem Rückgang des BTC von 10.600 $ auf 6.410 $ unheimlich ähnelt. Ein Krypto-Trader bemerkte, dass der Altcoinmarkt besonders schwach sei und eine Korrektur durch große Altcoins wie Ethereum einen BTC-Rückzug anregen könnte.

“Das Hauptproblem, das ich habe, ist ETH. Ich denke, dass es das sauberste ‘Top’-Signal darstellt. Wenn ich erwarte, dass ETH $145 herausfordert, dann glaube ich nicht, dass es machbar ist, von BTC zu erwarten, dass dieser $8.1k hält. Es wäre ungewöhnlich, nach dieser Aufstellung keine starke Abwärtsbewegung zu sehen, aber nicht unmöglich”, sagte der Händler.

Bitcoin verzeichnet seit Ende Dezember 2019 einen 43-prozentigen Anstieg innerhalb von nur einem Monats. Nach einer signifikanten Erholung im Bereich von 40 bis 50 Prozent für Bitcoin kommt es häufig zu einem Rückzug.

Große Altcoins wie Ethereum und Bitcoin Cash stiegen im vergangenen Monat um 40 bis 60 Prozent, wobei Bitcoin Cash gegenüber dem USD um 72 Prozent zu einem Zeitpunkt stieg.

Das Gegen-Bullish-Szenario

Trader rechnen im Allgemeinen damit, dass der Bitcoin-Preis unter die $8.540-Marke bricht und eine tiefere Korrektur erfährt, wenn er sich wieder in den rückläufigen Keil bewegt. Der technische Top-Analyst Josh Rager betonte jedoch, dass der Bitcoin-Preis sein Momentum beibehalten kann, wenn er die Spanne von 8.000 bis 8.200 $ gut verteidigt. Zuvor sagte Rager, dass der Ungültigkeitspunkt für die aktuelle Bitcoin-Rallye bei 7.700 $ liegt.

Ein Schlusskurs unterhalb der Schlüsselwerte wie 8.200 und 8.000 Dollar würde darauf hinweisen, dass der Trend des Bitcoin-Marktes zu schwach ist, um die Aufwärtsdynamik aufrechtzuerhalten.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAnalysten: Ethereum am Rande eines starken bullischen Ausbruchs
      Nächster ArtikelBTG erfährt 51 Prozent Attacke, während der Kurs steigt

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.