65% aller berufstätigen Amerikaner würden sich in Bitcoin, Ethereum und Dogecoin bezahlen lassen

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage hat untersucht, wie die Amerikaner Bitcoin als neue Form der Vergütung am Arbeitsplatz wahrnehmen. Das Ergebnis bietet interessante Einblicke in die psychologische Komplexität hinter der rasanten Krypto-Adaption.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Um herauszufinden, wie die Amerikaner Kryptowährungen als eine Form der Vergütung am Arbeitsplatz sehen, hat das Forschungs- und Umfrageunternehmen Skynova mit mehr als 1.000 Berufstätigen gesprochen. Befragt wurden 797 Angestellte und 205 Manager.

Skynova bietet Fakturierungssoftware für kleine Unternehmen an. Um sowohl das Interesse als auch die Erfahrungen mit der neuen Form der Vergütung zu messen, richtete sich die Umfrage des Unternehmens zu 46,9% an Menschen, die bereits Kryptowährungen als Vergütung erhalten hatten, und zu 53,9% an Befragte, bei denen das nicht der Fall war.

Die Mehrheit der Mitarbeiter ist interessiert

Das Unternehmen hat die Umfrage durchgeführt, um die allgemeine Einstellung zu untersuchen. Gleichzeitig wollte man herauszufinden, inwieweit sich arbeitende Amerikaner in Bitcoin und anderen Kryptowährungen bezahlen lassen würden. Sehen sie es als Vorteil an – würden sie womöglich sogar ihren Job kündigen, um eine solche Vergütung zu erhalten?

65,5% der Arbeitnehmer antworteten, dass sie zumindest in gewissem Maße bereit wären, eine Vergütung in Kryptowährungen zu erhalten. Etwas mehr als 28% stuften sich sogar als „sehr bereit“ ein.

Die Demografie der Mitarbeiter erwies sich als ein wichtiger Faktor. Denn: Die Umfrage ergab, dass 63% der Millennials eine Vergütung in Kryptowährungen als Vorteil ansehen.

Weniger als 10% bewerteten die Idee, dass der Arbeitgeber beginnt, Gehälter in Krypto anzubieten, als „sehr schlecht“.

Fast ein Drittel der Befragten gab an, dass sie ihre derzeitige Stelle kündigen würden, um eine andere Stelle anzunehmen, die eine Vergütung in Kryptowährungen anbietet. 42,2% hingegen würden kündigen, wenn ihr derzeitiger Arbeitgeber damit beginnen würde.

Diese Einstellung lässt darauf schließen, dass die Arbeitnehmer eher bereit sind, neue Vergütungsformen aus eigenem Antrieb zu verfolgen, als dass sie ihnen aufgezwungen werden.

Auf die Frage, welche Kryptowährung sie gerne auf ihrem Gehaltsscheck sehen würden, entschied sich die Mehrheit der arbeitenden Amerikaner (74,3%) für Bitcoin (BTC), gefolgt von Ethereum (ETH) und Dogecoin (DOGE).

Laut den Umfrageergebnissen ist der größte Vorteil von Kryptowährungen die Überzeugung, dass sie die Zukunft des Bezahlens sind, während andere häufig wahrgenommene Vorteile von Kryptowährungen das Potenzial für finanzielle Gewinne und die Diversifizierung des Einkommens sind.

Als größte Nachteile einer Vergütung in Kryptowährungen wurden die Marktvolatilität, das Potenzial für finanzielle Verluste und die begrenzte Akzeptanz genannt.

Die Mehrheit der Manager ist bereit

Mehr als 200 der Befragten waren Führungskräfte, die häufig für Einstellungs- und Vergütungsentscheidungen zuständig sind.

Mehr als 77% der Manager gaben an, dass sie zumindest in gewissem Maße bereit sind, ihre Mitarbeiter in Kryptowährungen zu entlohnen. Diese Vorgesetzten sind eher bereit, einen Gehaltsscheck in Kryptowährungen zu unterschreiben.

Bei der Einstellung von Mitarbeitern spielte Krypto ebenfalls eine große Rolle. 48,3% der für die Einstellung von Mitarbeitern Verantwortlichen gaben an, dass sie in der Regel nach Erfahrungen mit Kryptowährung suchen.

Beim Screening potenzieller Kandidaten suchten Manager kleiner und großer Unternehmen gleichermaßen häufig nach Krypto-Erfahrung. Mittelgroße Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitern hingegen suchten tatsächlich häufiger nach dieser Art von Erfahrung.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigene Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAvaTrade: AvatradeGO App zur „Besten Trading App 2021“ gewählt
Nächster ArtikelRap-Legende Snoop Dogg kauft „XCOPY“-NFT auf Ethereum – für 3,9 Millionen Dollar!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

14 + 11 =