Bitcoin ist bereit für einen neuen Anstieg – das zeigen diese zwei Faktoren

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Der Bitcoin-Preis befindet sich wieder im unteren $50.000-Bereich, begibt sich aber womöglich trotz aller Bemühungen der Bären und überhitzter technischer Indikatoren, die auf eine potenzielle Trendwende hindeuten, nicht weiter nach unten.

Allerdings erweisen sich mehrere fundamentale Faktoren als zu stark und schaffen stattdessen die Voraussetzungen für das nächste Bein nach oben im laufenden Bullentrend.

Anzeige

Doch was sagt das steigende Stablecoin-Angebot angesichts der abnehmenden BTC-Reserven an den Börsen aus – und was könnte es für alle Kryptowährungen bedeuten?

Bullishe Faktoren: steigendes Stablecoin-Angebot, abnehmende Bitcoin-Bestände

Kryptowährungen werden, wie alle freien Märkte, durch die dynamischen Kräfte von Angebot und Nachfrage angetrieben. Andere Faktoren, wie z. B. regulatorische, politische, ökologische und wirtschaftliche Aspekte, können ebenfalls einen dramatischen Einfluss haben.

Zwei Beispiele für das eine oder andere Extrem sind der Marktabsturz am Schwarzen Donnerstag aufgrund einer Pandemie und die polar entgegengesetzte Bewegung nach oben aufgrund eines BTC-Angebotsschocks.

Eine Verschiebung des verfügbaren Angebots und eine steigende Nachfrage nach Bitcoin hat den Preis pro Coin auf mehr als $60.000 gebracht. Die technischen Daten waren den ganzen Weg nach oben überhitzt und erreichen nun einen Siedepunkt.

Dennoch fallen die Preise immer noch nicht tiefer als in den mittleren bis unteren $50.000-Bereich – und das könnte daran liegen, wie stark die fundamentalen Faktoren derzeit sind.

Die bullischen Faktoren, die Bitcoin über Wasser halten

Zu den Faktoren, die den Bitcoin-Kurs über Wasser halten, obwohl die technischen Momentum-Indikatoren stark nach unten drehen, gehört der anhaltende Mangel an BTC an den Krypto-Börsen. Die Liquiditätskrise, die die Preise bisher in die Höhe getrieben hat, bleibt ein wichtiger Faktor für den Auftrieb.

Als Nächstes ist das Stablecoin-Angebot wieder stetig angestiegen – einer der Hauptfaktoren für jeden Aufwärtsimpuls auf dem Weg nach oben. Analysten zufolge waren frische USD notwendig, um nach oben zu drängen. Allerdings könnte ein Anstieg der Stablecoins mehr Kapital in Bitcoin verschieben und eine ähnliche Wirkung haben.

Wenn die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung die aktuellen Unterstützungsniveaus halten und mehrere bärische technische Faktoren ausgleichen kann, dann ist ein weiterer Anstieg der einzige Weg nach oben. Ein fortgesetzter Anstieg könnte die Shorts bei den aktuellen Allzeithochs ausquetschen, was dazu führen würde, dass die Preise zu ihrer parabolischen Flugbahn zurückkehren.

Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, werden die technischen Aspekte zum ersten Mal während des Bullenmarktes die Fundamentaldaten überwiegen, und es könnte zu einer ersten größeren Korrektur seit Beginn der Entwicklung kommen.

Wird das zunehmende Angebot an Stablecoins und die niedrige BTC-Reserve ausreichen, um das bärische Momentum abzuschütteln?

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 25. März 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.