Bitcoin-Optionen im Wert von 1,5 Milliarden Dollar verfallen heute. Doch wer profitiert davon?

0

Diesen Monat könnten die Bullen einen ordentlichen Rabatt bekommen: Am Freitag, 30. Juli, laufen Bitcoin-Optionskontrakte im Wert von 1,5 Milliarden Dollar aus – sehr zum Vorteil der Bullen. Da der Bitcoin-Kurs im letzten Monat um 10% gestiegen ist, könnten bullishe Trader einen beträchtlichen Nachlass sehen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin-Optionskontrakte geben Tradern die (ähem) Möglichkeit, BTC zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Die Kontrakte können den ganzen Monat über getradet werden – normalerweise bis zum letzten Freitag. Das bedeutet: Diejenigen, die Kontrakte gekauft haben, können bis zur letzten Minute warten, um zu sehen, wie sich der Preis entwickelt. Sie können die Option jederzeit ausüben oder sie an jemand anderen verkaufen. Wenn sie beides nicht tun, verfällt die Option.

Anzeige

Der maximale Schmerzpreis für diesen Zeitraum liegt laut Deribit bei 35.000 $. „Max Pain“ bezieht sich auf den Punkt, an dem Trader insgesamt am wenigsten für ihr Geld bekommen. Im Wesentlichen ist dies der Bereich, in dem sie besser dran wären, wenn sie einfach BTC kaufen würden – anstatt Geld für den Kauf von Optionen (zum Kauf von BTC) zu verschwenden.

Nach Angaben des Krypto-Datenanbieters Nomics wird Bitcoin derzeit bei 39.700 $ getradet, was eine Verbesserung gegenüber den 35.000 $ darstellt, bei denen er vor einem Monat getradet wurde. Infolgedessen stehen viele Trader, die Options gekauft haben, als die Kryptopreise in den Keller gingen, vor der Möglichkeit, einen Rabatt zu erhalten, wenn sie ihre Options jetzt ausüben, da sich die Märkte teilweise erholt haben. Sie kaufen dann womöglich für 35.000 $ – anstatt zu 39.000 $. Und diese Käufe könnten dann wiederum den Bitcoin-Preis weiter in die Höhe treiben.

Ein „kurzfristiger Anker für den Preis“

Darüber hinaus ist das Put/Call-Verhältnis von 0,86, das zur Messung der Anlegerstimmung verwendet wird, leicht rückläufig. Das gibt den Bitcoin-Bullen eine Chance, sich zu erholen. Einfach ausgedrückt: Call-Optionen sind Verträge, die den Umtausch von BTC zu einem bestimmten Preis vorsehen, wenn der Käufer dies wünscht.

Put-Optionen sind das Gegenteil: Sie geben einer Person die Option, zu einem bestimmten Preis zu verkaufen. Wenn mehr Call-Optionen gekauft werden, bedeutet dies, dass die Anleger mit einem Anstieg des Preises rechnen. Wenn sie mehr Puts kaufen, suchen sie nach einer Möglichkeit, sich im Falle eines Kurseinbruchs auszahlen zu lassen.

Ende April liefen Bitcoin-Optionen im Wert von 3,6 Milliarden Dollar aus. Analyst Vetle Lunde von Arcane Research betonte damals, dass der Verfall von Optionen den Markt bewegen kann – selbst zu einer Zeit, in der die Leute zunehmend an ihren BTC festhalten. Lunde:

„Wir haben gesehen, dass Bitcoin nach dem Verfall aller monatlichen Optionen im Jahr 2021 stark gestiegen ist, sodass das Marktgeschehen darauf hindeutet, dass große Verfälle einen kurzfristigen Anker für den Preis darstellen.“

Stattdessen schwankte der Preis in den nächsten Monaten und fiel von einem rekordverdächtigen Höchststand von 58.000 $ am Freitag, den 30. April, auf bis zu 31.000 $ vor der Juni-Verfallsperiode (was wiederum zu einer Rallye führte).

Die Bitcoin-Bullen hoffen nun, dass diese Verfallsperiode Ähnliches bewirkt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 30. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Die meisten verlieren ihr ganzes Geld“: Ripple-Chef warnt vor Investitionen in Dogecoin
Nächster ArtikelKooperiert Paypal bald mit Uniswap? Managerin gibt erste Hinweise auf künftige Zusammenarbeit

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × zwei =