Dogecoin holt Elon Musk und Vitalik Buterin als Berater an Bord – die Rettung für den Kurs?

0

Dogecoin bekommt prominente Unterstützung, denn: Tesla-CEO Elon Musk und Ethereum-Gründer Vitalik Buterin sind gerade der „Dogecoin Foundation“ beigetreten.

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Große Namen in der DOGE-Stiftung

Die mit Verlusten geplagte Scherz-Währung Dogecoin scheint sich neu aufzustellen und belebt die „Dogecoin Stiftung“ wieder. Die existiert zwar bereits seit 2014, hatte aber zwischenzeitlich nicht wirklich viel zu tun. Rund sieben Jahre war Funkstille. Mit Dogecoins überraschendem Flug zum Mond und der Befürwortung durch große Namen kommt nun aber allerdings wieder Bewegung in die Entwicklung.

Anzeige

Die Stiftung schreibt:

„Mit großer Freude geben wir heute die Neugründung der Dogecoin Foundation (gegründet 2014) bekannt, die sich erneut auf die Unterstützung des Dogecoin-Ökosystems und der Community sowie die Förderung der Zukunft der Dogecoin-Blockchain konzentriert.“

Gegründet wurde die Non-Profit-Organisation nach eigener Aussage unter anderem, um die Dogecoin-Entwicklung zu unterstützen, die „Dogecoin-Marke“ vor Missbrauch und Betrug zu schützen und um eine Roadmap für die Dogecoin-Zukunft zu entwickeln. Spannend an der Wiederbelebung der Foundation: Es ist dem Team gelungen, prominente Namen als Berater zu gewinnen. Darunter Jared Birchall, ein Vertreter von Elon Musk – und Ethereum-Gründer Vitalik Buterin.

Nun soll ein kleines Team eingestellt werden, um in Vollzeit am Dogecoin-Ökosystem zu arbeiten. Bis jetzt wurde die Scherzwährung nämlich unentgeltlich von Freiwilligen entwickelt. DOGE-Investoren begrüßen den Schritt natürlich, wenngleich der DOGE-Kurs sich davon bislang nicht wirklich beeindruckt zeigt: 1,9% ist Dogecoin innerhalb der letzten 24 Stunden gestiegen, rund 9% in der Woche. Ob Vitalik Buterins Erfahrung dem Coin zu alter Größe verhelfen kann?

Gerade ist es DOGE gelungen, wieder über 0,30 Cent zu steigen. Wann folgt die Rückkehr zum Allzeithoch? Quelle: Tradingview.com

Immer mehr Menschen kaufen DOGE

Einen weiteren positiven Aspekt zur Dogecoin-Entwicklung liefern die Blockchain-Forscher von Chainalysis. Demnach wenden sich neue Investoren DOGE auf eine Weise zu, die an den Krypto-Bull-Run von Ende 2017 erinnert. Elon Musk und das Online-Forum Reddit hätten zum DOGE-Erfolg beigetragen, so Chainalysis.

„Die Reaktion, die wir sehen, ist, dass DOGE derzeit von neuen Anlegern in einem Ausmaß angenommen wird, wie es seit dem Bullenmarkt Ende 2017 nicht mehr der Fall war.“

Allerdings bleibt ein altes Problem bestehen, warnen die Analysten: die ungleiche Verteilung der Coins. Demnach befindet sich ein großer Anteil aller Dogecoins immer noch in den Händen einiger weniger Anleger:

„DOGE-Besitz ist in hohem Maße auf eine sehr kleine Anzahl von Unternehmen konzentriert, bei denen es sich entweder um Privatkundenbörsen oder um frühe Investoren handelt.“

Du kannst dir die gesamte Dogecoin-Analyse von Chainalysis hier anschauen – und hier etwas gegen die ungleiche Verteilung der Coins tun:

Jetzt DOGE kaufen bei Libertex

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin fällt unter kritisches Niveau – ist der Aufwärtstrend jetzt in Gefahr?
Nächster ArtikelDer umfassendste Vergleich von Margen-Handelsplattformen: Welche ist die beste für Sie?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 1 =