Ethereum (ETH): Kurs-Push dank Tesla-CEO Elon Musk

0
Ethereum kaufen

Ethereum (ETH) litt in den letzten Wochen wie viele andere Kryptowährungen unter den hochvolatilen Markt und den Ausverkäufen vieler Tokens. Vor dem Krypto-Crash Ende Mai 2021 konnte Ethereum ein Allzeithoch am 11. Mai von 4168,7 US-Dollar verzeichnen. Danach ging es für den Token erst einmal steil nach unten. Trotz der derzeitigen Volatilität des Marktes scheint sich Ethereum nun langsam zu erholen. Einen kurzen Push gab es diesbezüglich auch von Tesla CEO Elon Musk.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Elon Musk besitzt Ethereum und ist ein Fan von DeFi-Projekten

Das Wachstum des Ethereum-Netzwerks durch dezentrale Anwendungen hat in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit von Analysten und Investoren auf sich gezogen. Im Gespräch mit Twitter-CEO Jack Dorsey und Cathie Wood von ARK Invest auf der ‘The B word’-Konferenz erklärte Tesla-CEO Elon Musk öffentlich, dass er Ethereum besitzt. Dabei gestand Elon Musk, ein Fan der dezentralisierten Finanzierung zu sein.

Anzeige

In Bezug auf die Preisvolatilität, die sich aus seinen Tweets ergibt, sagte Musk, dass er durch die Förderung von Bitcoin etwas zu gewinnen habe, da er persönlich in Bitcoin, Ethereum und Dogecoin investiert sei. Wenn also der Preis dieser Kryptowährungen fällt, verliert auch Elon Musk an Geld. Dabei gab er jedoch auch an, dass er zwar in Kryptowährungen wie Ethereum investiert, diese aber nicht manipuliert.

Ethereum (ETH) setzt Fokus nun auf Anwendungen außerhalb von DeFi

Der Entwickler von Ethereum, Vitalik Buterin, versetzt nun vermehrt auf den Fokus, Ethereum-basierte Anwendungen zu erstellen, die über DeFi hinausragen. Dabei möchte er sich auf Projekte konzentrieren, die sich auf die Gesellschaft auswirken und so einen Nutzen erzielen, anstatt Gewinne für Schöpfer zu erzielen. Ein Schritt in diese Richtung wäre die Entwicklung eines dezentralen Social-Media-Kanals wie Twitter oder Facebook im Ethereum-Netzwerk.

Zwar ist die Entscheidung eines dezentralisierten Social-Media-Kanals noch nicht in Stein gemeißelt, aber die Beteiligung der Teammitglieder von Ethereum deutet darauf hin, dass die Grundlagen dafür bereits geschaffen worden sind. Der Ausbau der sozialen Medien im Ethereum-Netzwerk ist ein Projekt, welches Buterin selbst sehr nahe liegt, da ihn die Probleme der zentralisierten sozialen Netzwerke plagen.

Ethereum (ETH) kaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Einstieg?


Elon Musk konnte während des derzeit recht turbulenten Kryptomarkt Ethereum zu einem Kursanstieg verhelfen. Generell verzeichnete Ethereum in den letzten 7 Tagen ein Plus von 7,51 Prozent – auch in den letzten 24 Stunden ist die Währung um 4,96 Prozent gestiegen. Zudem erwarten Experten nach der Implementierung des Hard Forks am 4. August eine weitere Preissteigerung.

Ethereum rangiert nach wie vor auf dem 2. Platz anhand der Marktkapitalisierung und ist somit auch die zweitbeliebteste Kryptowährung nach Bitcoin. Durch den Krypto-Crash und den letzten Wochen ist Ethereum zwar noch von seinem Allzeithoch entfernt, könnte dieses aber noch bis Ende des Jahres überschreiten. Es könnte nun also ein durchaus günstiger Zeitpunkt sein, um bei Ethereum einzusteigen.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 23. Juli 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelStellar XLM steigt um 14% nach MoneyGram-Übernahmeplänen
Nächster ArtikelAmazon will Bitcoin-Zahlungen integrieren – und bis 2022 einen eigenen Coin einführen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn − 5 =