Wichtige News für den Aktienmarkt am 08.09.2021

0

Hier sind die wichtigsten Nachrichten, Trends und Analysen, die Anleger benötigen, um für den Handelstag am 08.09.2021 vorbereitet zu sein.

  • Apple kündigt Veranstaltung für den 14. September an
  • Es ist mRNA oder nichts – Experte über die Zukunft von Impfstoffen
  • Cathie Wood glaubt, dass Millennials jahrzehntelang einen Bullenmarkt für Aktien antreiben werden

Apple kündigt Veranstaltung für den 14. September an

Anzeige

Apple (AAPL) hat für den 14. September eine Veranstaltung angekündigt, bei der höchstwahrscheinlich das mit Spannung erwartete iPhone 13 vorgestellt wird. Apple enthüllt traditionell sein neuestes iPhone während einer jährlichen Herbstveranstaltung in seinem Hauptsitz in Cupertino. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird die große Show wieder virtuell stattfinden.

Das iPhone 13 (vermutlich der Name des neuen Smartphones), soll Kameraverbesserungen, schnellere Bildwiederholraten und möglicherweise Satellitenkommunikationstechnologie bieten.

Die verbesserten Kameras sollen laut MacRumors für bessere Low-Light-Aufnahmen sorgen und den Autofokus auf das Ultra-Weitwinkelobjektiv des iPhones bringen. Diese Änderungen könnten jedoch nur für die iPhone 13 Pro-Modelle gelten, was bedeutet, dass das Standard-iPhone 13 und das iPhone 13 mini möglicherweise nicht die neuen Objektive erhalten.

Mark Gurman von Bloomberg sagt auch, dass die Kameras einen neuen Video-Portrait-Modus erhalten werden, mit dem Clips Bokeh-Effekte hinzugefügt werden können, die den Hintergrund verwischen, während das Motiv im Fokus bleibt.

Apple-KursDas iPhone 13 soll auch schnellere Bildwiederholraten von bis zu 120 Hz erhalten. Das bedeutet, dass der Bildschirm des Telefons 120 Mal pro Sekunde aktualisiert wird, was für flüssigeres Scrollen und Spielen sorgt. Die Bildschirme können ihre Bildwiederholfrequenzen variieren, um mögliche Auswirkungen auf die Akkulaufzeit zu verringern. Darüber hinaus könnten die iPhones neue Always-On-Displays enthalten, die Informationen wie die neuesten Benachrichtigungen und die Uhrzeit auf dem Sperrbildschirm in Weiß vor schwarzem Hintergrund anzeigen.

Apple soll auch Satellitenkommunikation auf das iPhone 13 bringen, mit der man Notdienste und Notfallkontakte erreichen kann, wenn man sich außerhalb der Reichweite herkömmlicher Mobilfunksignale befindet. In der Zukunft könnte die Technologie verwendet werden, um Benutzern das Telefonieren über Satelliten zu ermöglichen.

iOS 15 und iPhone 13 angekündigt

Apple-LogoZusammen mit den neuen iPhones wird Apple das iPhone und iPad Betriebssystem iOS 15 bekannt geben. Die neueste Version der Betriebssysteme bringt Verbesserungen an Maps, die Möglichkeit, Videos gemeinsam über FaceTime zu teilen und anzusehen, und die Option, den eigenen Führerschein in die Apple Wallet zu laden.

Apples iOS 15 sollte auch die umstrittene “Kinderschutzfunktion” des Unternehmens enthalten, die es dem Unternehmen ermöglicht, iCloud-Fotos auf Material über Kindesmissbrauch zu scannen, aber der Technologieriese hat sich seitdem entschieden, diese Funktion nach einem größeren Aufschrei von Cybersicherheits- und Datenschutzbefürwortern zu verschieben.

Neben dem iPhone 13 wird Apple wahrscheinlich seine Apple Watch der nächsten Generation, die Apple Watch Series 7 und ein neues Paar AirPods vorstellen. Die neuen Uhren sollen größere Displays und eckigere Designs haben, während die AirPods einige der Funktionen der AirPods Pro wie z.B. räumliches Audio, in die Einstiegsmodelle des Unternehmens bringen könnten.

Es ist mRNA oder nichts – Experte über die Zukunft von Impfstoffen

mRNA ist die ZukunftPfizer (PFE) und sein Partner BioNTech (BNTX) haben kürzlich die vollständige FDA-Zulassung für den bisher am häufigsten zugelassenen und begehrtesten COVID-19-Impfstoff der Welt erhalten. Laut Arnaud Bernaert, ehemaliger Leiter des Bereichs Global Health and Healthcare beim Weltwirtschaftsforum, signalisiert dies eine wichtige Veränderung in der Art und Weise, wie Impfstoffe der Zukunft aussehen könnten.

Bernaert, jetzt Head of Health Security Solutions bei der in der Schweiz ansässigen SICPA, sagte gegenüber Yahoo Finance: “Ich denke, das Spiel ist vorbei. Ich denke, es ist mRNA oder nichts. [Andere Technologie] dauert zu lange.”

Pfizer, BioNTech und Moderna (MRNA) investieren immer mehr in die mRNA Technologie, mit neusten Ankündigungen von kombinierten Grippe-Covid-mRNA-Impfungen sowie Impfungen gegen anderen Krankheiten.

Das Potenzial für mRNA wurde früh erkannt:

„mRNA-Impfstoffe stellen aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit, ihrer Fähigkeit zur schnellen Entwicklung und ihres Potenzials für eine kostengünstige Herstellung und sichere Verabreichung eine vielversprechende Alternative zu herkömmlichen Impfstoffansätzen dar“ – heißt es in einem Artikel von 2018 in “Nature”.

Auch Bernaert führte diese Gründe an:

“Wenn Erfolg als Funktion der Agilität eines Herstellers definiert werden muss, um die DNA-Vorlage zur Bekämpfung der nächsten Variante neu zu positionieren, werden die USA und Europa meiner Meinung nach nichts anderes tun, als mRNA-Impfstoffe zu kaufen. Sie [mRNA] werden 60 % oder 70 % des Marktes ausmachen. Die anderen werden sterben“.

Die Pandemie kam aber auch, nachdem frühe Entwicklungshürden für die Technologie überwunden waren. Innerhalb des Zeitraums, in dem die Impfstoffe zugelassen wurden, war Moderna der erste Hersteller, der die erforderlichen Lagertemperaturen von ultrakalt auf normale Gefriertemperaturen reduzierte.

Die globale Fertigung von mRNA Impfungen

mRNA Impfstoff - CureVacDer nächste Schritt zur Erschließung ihres Potenzials als dominante Technologie wird nun die globale Fertigung sein, sagte Bernaert.

Ich denke, mRNA wird eine stark dezentralisierte Herstellungstechnologie sein“, sagte er.

Deals, die jetzt stattfinden, könnten als frühe Bemühungen angesehen werden. Dazu gehören die verschiedenen Fertigungs- und Fill/Finish-Deals, die Pfizer und Moderna im vergangenen Jahr abgeschlossen haben.

Moderna hat Beziehungen mit Catalent (CTLT), Lonza mit Sitz in der Schweiz, Rovi mit Sitz in Spanien und Recipharm mit Sitz in Frankreich für die Herstellung aufgebaut. Für den Vertrieb arbeitete das Unternehmen auch mit Takeda (TAK) in Japan, Magenta in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Tabuk in Saudi-Arabien zusammen. Es hat sich mit Thermo Fisher (TMO), Sanofi (SNY), Baxter BioPharma und Samsung Biologics in Südkorea für Fill/Finish zusammengetan. Darüber hinaus arbeitet Moderna mit Kanada zusammen, um eine neue Produktionsstätte für zukünftige Produkte aufzubauen. Dies alles zusätzlich zu den Investitionen in das Werk in Massachusetts, um die Produktion zu erweitern.

Was ist MRNA?Im Vergleich dazu hat sich der Pharmariese Pfizer neben der Kapazität von BioNTech weitgehend auf seine eigenen Standorte in den USA und Europa verlassen, aber kürzlich Vereinbarungen für globale Bemühungen unterzeichnet. Dazu gehören das Biovac Institute in Südafrika und Eurofarma in Brasilien für die Herstellung. Es hat sich auch mit Sanofi für Fill/Finish zusammengetan.

Für die Zukunft erwartet Bernaert jedoch, dass die Verwendung von mRNA zu einer Verringerung des Bedarfs an groß angelegten Produktionsflächen führen wird.

Als Beispiel nannte Bernaert das in Kalifornien ansässige Unternehmen Nussknacker Therapeutics. Das Unternehmen arbeitet an einem kleineren Instrument, das Ärzten Zugang zu lokal produzierten mRNA-Dosen verschaffen könnte.

Er sieht synthetische Biologie-DNA-Templates am Frontend und bessere Einkapselungsmechanismen (Lipide) am Backend vor. Zusammengenommen führt dies zu einem viel stabileren Herstellungsprozess, sagte Bernaert.

Was auch immer die Zukunft bringt, mRNA wird dominieren. “Virale Vektortechnologien werden obsolet werden“, sagte Bernaert.

Cathie Wood glaubt, dass Millennials jahrzehntelang einen Bullenmarkt für Aktien antreiben werden

Cathie Wood FotoCathie Wood erzählt Yahoo Finance Live, dass ihre Kinder – auch bekannt als Millennials – in den kommenden Jahrzehnten genauso wichtig sein werden wie ältere Generation, wenn nicht sogar noch wichtiger.

Und das ist ein Grund, warum Cathie Wood (CEO von Ark Invest) langfristig optimistisch bleibt.

Dies ist das Echo des Babybooms“, sagte Wood über den Aufstieg der Millennial-Investoren, insbesondere im Jahr 2021. Wood verwies auf Untersuchungen, die darauf hindeuten, dass sich der Bullenmarkt bei Aktien bis 2038 erstrecken könnte, wenn Millennials ihre Portfolios aufbauen.

In vielerlei Hinsicht sind es diese Millennials mit ihrer zunehmenden Kaufkraft, welche die im Januar begonnene Memestock-Bewegung geschaffen haben. Es ist eine Dynamik, die dazu beigetragen hat, die Aktienkurse von leicht verständlichen, bekannten Unternehmen wie GameStop (GME), AMC (AMC) und BlackBerry (BB) in schwindelerregende neue Höhen zu treiben.

Aus dem gleichen Grund ist das Interesse der Millennials an den Märkten wohl dem Aktienkurs des Cathie Wood Favoriten Tesla (TSLA) zugutegekommen, der vom bekannten CEO Elon Musk unterstützt wird (Cathie Wood hat ein Kursziel von 3.000 US-Dollar für Tesla).

Cathie Wood fügt hinzu:

„Ich habe die Baby-Boom-Jahre erlebt und diese Aktienmarktbewegung war großartig. Es war eine sehr einfache Annahme, und sie funktionierte. Und ich habe das Gefühl, dass wir jetzt am selben Ort sind.“

Cathie Wood setzt auf hochkarätige Technologieunternehmen

Zukunft - Future - Smart CityViele von Cathie Woods Investitionen über ihre verschiedenen ETFs haben eine Millennial geprägte Atmosphäre, da sie sich auf Unternehmen konzentrieren, die in hochkarätigen Technologien führend sind.

Zum Beispiel besitzt Wood Aktien von Robinhood (HOOD) und Coinbase (COIN). Das sind zwei Unternehmen, die an der Spitze des Anstiegs der Kryptowährungen stehen. Dasselbe könnte für Square (SQ) gesagt werden, das sich ebenfalls in eine Super-App verwandelt, da es sich tiefer in Krypto ausdehnt. Roku (ROKU) ist auch eine Top-Holding für Cathie Wood und basiert auf der Idee, dass Millennials ihre teure TV-Rechnung für erschwinglichere Streaming-Dienste aufgeben.

„So viele Leute fragen mich: ‚Sind wir in einer Blase?’ Wir könnten nicht weiter davon entfernt sein. Ich glaube nicht, dass der durchschnittliche Anleger versteht, wie produktiv die nächsten fünf bis 15 Jahre [für Aktien] sein werden, da sich diese S-Kurven gegenseitig nähren und exponentielle Wachstumspfade einschlagen, die wir haben noch nie gesehen” – Cathie Wood.

Zuletzt aktualisiert am 8. September 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGroße Autohersteller befürchten, dass die globale Chipknappheit noch einige Zeit andauern könnte
Nächster Artikel9 Wege, wie man mit Warren Buffetts Gewohnheiten Geld sparen kann

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

siebzehn + neun =