Bitcoin ist in den USA jetzt eine „Angelegenheit der nationalen Sicherheit“

Bitcoin ist in den USA jetzt eine „Angelegenheit der nationalen Sicherheit“

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bislang hat sich die US-Regierung damit zurückgehalten, sich eindeutig zum Thema Kryptowährungen zu positionieren. Damit könnte es nun vorbei sein. Berichten zufolge betrachtet das Weiße Haus BTC und Co. jetzt als relevant für die „nationale Sicherheit“. Sogar Stablecoins und NFTs kommen auf den Prüfstand. Was bedeutet das?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

US-Regierung knöpft sich Bitcoin vor

China hat Bitcoin verboten, aus Russland hört man auch nichts Gutes diesbezüglich – und nun klinkt sich auch die Biden-Administration in das Thema Kryptowährungen und Bitcoin-Regulierung ein.

Berichten zufolge möchte das Weiße Haus sich von verschiedenen Behörden beraten lassen und dann entsprechende Regeln entwickeln. Es ist die Rede von einer „Angelegenheit der nationalen Sicherheit“.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $68,293.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.35 T

Könnte Bitcoin das gefährlich werden? Laut Barrons will das Weiße Haus Klarheit über „Kryptos, Stablecoins und NFTs“. Das Magazin berichtet unter Berufung auf eine mit dem Weißen Haus vertraute Person:

„Die Biden-Regierung bereitet sich darauf vor, eine Exekutivmaßnahme zu veröffentlichen, die Bundesbehörden mit der Regulierung von digitalen Vermögenswerten wie Bitcoin und anderen Kryptowährungen als eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit beauftragt.“

Beteiligt sein sollen beispielsweise das Finanzministerium, das Außenministerium, der Rat der Wirtschaftsberater und der Nationale Sicherheitsrat des Weißen Hauses.

Bloomberg konkretisiert: Hochrangige Regierungsbeamte hätten bereits mehrere Treffen zu dem Plan abgehalten, der als „Durchführungsverordnung“ vorliegt. Präsident Biden soll die Direktive in den kommenden Wochen erhalten. Dann wird sich zeigen, wie das Weiße Haus mit Kryptowährungen umzugehen gedenkt.

Das Weiße Haus soll einen Kommentar bislang verweigert haben, Barrons zitiert aber eine Quelle mit den Worten:

„Dies ist dazu gedacht, digitale Vermögenswerte ganzheitlich zu betrachten und eine Reihe von Richtlinien zu entwickeln, die dem, was die Regierung in diesem Bereich zu tun versucht, Kohärenz verleihen.“

Amerika will nicht ins Hintertreffen geraten

Da digitale Assets nicht in einem Land verbleiben würden, sei es notwendig, mit anderen Ländern „an der Synchronisierung zu arbeiten“. Zwar würden verschiedene Behörden die Branche bereits beaufsichtigen – darunter beispielsweise die Securities and Exchange Commission und die Commodity Futures Trading Commission.

Es gebe allerdings keine Übereinkunft, ob einige Token als Wertpapiere registriert werden müssten oder wie man Börsen, Stablecoins und hochverzinsliche Kreditprodukte überwachen sollte.

Bloomberg zufolge soll mit einem entsprechenden Krypto-Regelwerk unter anderem sichergestellt werden, dass die USA wettbewerbsfähig bleiben. Das könnte auch eine Lockerung der bisherigen SEC-Richtlinien bedeuten.

So oder so verdeutlicht die Situation, wie sich das Narrativ rund um Bitcoin und Kryptowährungen gedreht hat. VanEck-Director Gabor Gurbacs kommentiert in Anspielung auf das Weiße Haus beispielsweise:

„Bitcoin im Laufe der Zeit:
2010: Niemand benutzt ihn
2011-2012: Nur Cypherpunks benutzen ihn
2013-2014: Nur Kriminelle benutzen ihn
2015-2016: Nur Nerds verwenden ihn
2017-2018: Nur Spekulanten nutzen ihn
2019-2020: Nur kleine Firmen nutzen ihn
2021: Nur kleine Länder nutzen ihn
2022: Angelegenheit der nationalen Sicherheit der USA“

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelCardano: Wale verdoppeln ihre Bestände in zehn Tagen. Hält das den Abschwung auf?
Nächster ArtikelTerra (LUNA) fällt 20% – Anleger in Panik: Wie hängt das mit Anchor und UST zusammen?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

20 − acht =