Die Top 5 Krypto-ICOs aller Zeiten und 3 ICO-Projekte, die sich momentan lohnen

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

ICO (Initial Coin Offerings) zu veranstalten wurde in den Jahren 2017 und 2018 als beliebtes Mittel entdeckt, um das Startkapital für neue Krypto-Projekte einzunehmen. Einige der heutigen Top-Krypto-Projekte starteten mit einem ICO, andere ICO-Projekte wurden nach einiger Zeit aufgegeben oder konnte die Erwartungen ihrer Fans nicht erfüllen. Andere gerieten sogar in Konflikt mit der US-Börsenaufsicht (SEC), weil sie nicht registrierte Wertpapierverkäufe durchführten.

Im Folgenden informiert Coincierge.de, was aus den fünf größten ICOs aller Zeiten wurde und stellt außerdem 3 spannende ICO-Kandidaten vor, in die man aktuell investieren kann.

Anzeige
Fairspin Banner

Die 5 größten ICOs der Vergangenheit: Wo stehen die Projekte heute?

Eine Investition in einen Krypto-ICO ist immer ein spekulativer Akt: Im besten Fall kann das Projekt in der darauffolgenden Zeit beeindruckende Ergebnisse vorweisen und seinen Wert so exponentiell steigern. Im schlechtesten Fall verschwindet das Entwickler-Team innerhalb kürzester Zeit im Nichts, während sich die Investoren über ihren fehlenden Return-on-Investment ärgern.

Wenn du wissen willst, welche 5 ICO-Projekte in der Vergangenheit die größten Summen eingenommen haben und wo diese Projekte heute stehen, dann erfährst du das hier.

Übersicht über die 5 erfolgreichsten ICOs aller Zeiten

Alle Infos auf einen Blick: Diese Projekte konnten in der Vergangenheit einen besonders erfolgreichen ICO vorweisen. Hier erfahrt ihr, um welche Token es sich handelt und welche Beträge während des Vorverkaufs eingenommen wurden.

Projekt Raising Capital Vorverkaufszeitraum
EOS 4,2 Milliarden USD 25. Juni 2017 bis 4. Juli 2018
Telegram 1,7 Milliarden USD 15. Oktober 2018 bis 15. Februar 2019
TaTaTu 575 Millionen USD 11. bis 30. Juni 2018
Dragon 320 Millionen USD 15. Februar bis 15. März 2018
Hdac 258 Millionen USD 27. November bis 23. Dezember 2017

EOS: beste Infrastruktur für dezentrale Anwendungen

Den mit Abstand größten ICO kann EOS mit einem Raising Capital von 4,2 Milliarden US-Dollar für sich vorweisen. Dieser Betrag übertrifft die drei größten Venture-Finanzierungsrunden (Epic Games, Uber und der E-Zigaretten-Entwickler Juul) desselben Jahres.

Das Projekt wurde von Block.One Chief Technology Officer Dan Larimer gegründet, einem frühen Kryptowährungspionier, der bereits das Social-Media-Netzwerk Steemit und den DEX BitShares ins Leben gerufen hatte.

EOS war als Konkurrent zum Platzhirsch Ethereum vorgesehen: Die dPoS-Plattform wollte hier besonders mit der Menge ihrer Transaktionen pro Sekunde überzeugen und so zum Epizentrum der dApp-Entwicklung werden.

In der Realität konnte EOS diese Erwartungen zunächst nicht erfüllen: Zum einen litt die Plattform unter Überlastungsproblemen, konnte also nicht geplante Geschwindigkeit liefern. Hinzu kamen noch Behauptungen, dass das Projekt nicht ausreichend dezentral aufgesetzt sei und entscheidende Sicherheitslücken aufwiese.

Preislich hat EOS in den letzten Jahren eine Berg- und Tal-Fahrt hinter sich: Im Vorverkauf kostete der Token 1 US-Dollar, der börsliche Handel startete bei rund 4 US-Dollar. In nur 10 Monaten nach dem Börsenstart sah EOS sowohl sein Allzeittief von 0,50 US-Dollar (September 2017) als auch sein Allzeithoch von 23 US-Dollar (April 2018).

Danach fiel der Kurs der Kryptowährung wieder stark ab und pendelt seither – mit Ausnahme eines weiteren Peaks im Mai 2021 auf einen Wert von 14 US-Dollar – im Bereich zwischen 1 und 5 US-Dollar. Heute handelt EOS bei 1,52 US-Dollar und hat ein Handelsvolumen von 439 Millionen US-Dollar.

Telegram: Telegram Open Network

Beim bisher zweitgrößten ICO gelang es Pavel und Nikolai Durov, den russischstämmigen Brüdern hinter der Messaging-App Telegram, ganze 1,7 Milliarden US-Dollar für ihr Telegram Open Network (TON) einzunehmen.

Vorgesehen war dieses für Blockchain-basierte Nachrichtenübermittlung und Zahlungen. Allerdings wurde die Umsetzung des Projektes durch die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) gestoppt: Diese untersagten im Oktober 2019 den Start des Telegram Open Networks in den USA.

Im Mai 2020 gab Pavel Durov bekannt, dass das Team hart gekämpft hatte, um eine Lösung zu finden, aber dass TON niemals auf den Markt kommen würde.

Im darauffolgenden Monat ordnete die SEC an, dass Telegram 1,2 Milliarden Dollar an die Investoren zurückzahlen muss, und verhängte eine Geldstrafe von 18,5 Millionen Dollar gegen das Unternehmen.

TaTaTu: Videos und Entertainment auf der Blockchain

TaTaTu vermarktete sich als Blockchain-basiertes Netflix. Darüber hinaus wollte das Projekt die Zuschauscher für das Ansehen von Filmen mit TTU-Tokens belohnen. In ihrem ICO sammelten sie insgesamt 575 Millionen US-Dollar ein. Geldgeber waren bekannte Investoren wie Polymath Capital und BlockTower Capital.

Allerdings hatte TaTaTu Schwierigkeiten damit, beliebte Filme für seine Plattform zu gewinnen. Daher erfolgte im Laufe der Zeit eine Neuausrichtung. Inzwischen bietet die App eine Kombination aus Social Media, Entertainment, Auktionen und e-Commerce. Hier werden die Nutzer durch TTU Coins für ihre Interaktionen belohnt.

Zur Zeit des ICOs lag der Preis bei 0,25 US-Dollar je Token. Heute handelt der Coin bei 0,0178 US-Dollar.

Dragon: Innovatives Zahlungssystem für Online-Casinos

Die Dragon Inc. konnte während ihres ICOs 320 Millionen US-Dollar einnehmen. Das in Macau ansässige Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Zahlungssystem zu entwickeln, das speziell für den südostasiatischen Online-Casino-Markt ausgelegt ist.

Allerdings war die Dragon Inc. bereits schnell nach Ende ihres ICOs in unterschiedliche Skandale verstrickt: Zuerst kam heraus, dass während des ICOs eine Zusammenarbeit mit Cambridge Analytica bestand. Dann traten Anschuldigungen auf, dass Dragon Inc. Verbindungen zum organisierten Verbrechen in Macau hätte. Eine publizierte Partnerschaft des Projektes mit VISA entpuppte sich als Betrug. Alles in allem keine gute Mischung.

Zwei Jahre später, im März 2020, haben sich die Gründer des Projekts, Paul Moynan und Chris Ahmad, offenbar auf Indien als Wachstumsmark verlagert. Inzwischen wurde die Website des Projektes offline genommen. Der letzte Tweet des Twitter-Accounts von Dragon stammt aus dem Januar 2021.

Während ein Dragon Coin 2018 noch 2,34 US-Dollar wert war handelt der Coin heute bei unter einem Cent.

HDAC: IoT auf der Blockchain

Der fünftgrößte ICO wurde von der Hyundai Digital Asset Company, einer Tochtergesellschaft des koreanischen Automobilherstellers, für ihre Kryptowährung HDAC gestartet. Durch den ICO wurde das Gesamtkapital von 258 Millionen Dollar von Investoren eingenommen.

HDAC wurde als Blockchain-Ökosystem konzipiert, das mit dem Internet der Dinge und anderen Blockchains verwendet werden kann. Die erste dApp startete im März 2020 im HDAC Mainnet. Die Welt im Sturm erobert hat das Projekt bisher jedoch nicht. Das Allzeithoch erreichte der Token im September 2021 mit einem Kurs von 0,14 US-Dollar. Aktuell handelt der Coin für unter 1 Cent.

Die 3 besten ICOs, in die du aktuell investieren kannst!

Mindestens genauso spannend wie ICO-Projekte der Vergangenheit, sind die Projekte, an denen sich aktuell noch Investoren beteiligen können. Denn hier ist die konkrete Chance auf eine 10x Performance der Projekte und entsprechende Gewinne für die Investoren noch in greifbarer Nähe. Coincierge.de stellt die 3 spannendsten Projekte vor, deren Vorverkauf aktuell noch läuft.

Tamadoge (TAMA): Rekordverdächtiger Vorverkauf für neues P2E-Game

Tamadoge Metaverse Tamadoge ist ein neuer Meme Coin mit integriertem Play-to-Earn Spiel. So setzt das Projekt nicht nur auf den Hype-Faktor durch den niedlichen Hunde Coin, sondern bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, online Geld zu verdienen. Innerhalb des Play-to-Earn-Spiels prägen sich die Nutzer ein digitales Haustier, das sie pflegen, großziehen und anschließend in Wettkämpfen antreten lassen.

Basierend auf ihrem Spielerfolg erhalten die Spieler Dogepoints. Mit diesen Punkten können sie auf dem Leaderboard aufsteigen und sich so für Rewards qualifizieren. Starten soll das Spiel noch dieses Jahr in einer Web-App, für Ende 2023 ist der Launch einer Smartphone-App mit AR und VR Features vorgesehen. Dann steht das Tamadoge Hündchen jedem Nutzer in einer 3D-Ansicht zur Verfügung.

Bisher verläuft der Vorverkauf des Projektes überaus schnell und dynamisch: Innerhalb von knapp 2 Monaten konnte Tamadoge über 16,5 Millionen US-Dollar an Raising Capital einnehmen. Damit übertrifft der Tamadoge-ICO die ICOs anderer Trend-Projekte der Kryptobranche, wie den STEPN- oder Ethereum-ICO.

Bereits jetzt ist absehbar, dass der Vorverkauf nicht wie geplant im November, sondern wahrscheinlich weitaus früher zu Ende geht. Die Chance, den dazugehörigen TAMA-Token besonders günstig erwerben, gibt es also nur noch für begrenzte Zeit.

Jetzt Tamadoge Token kaufen

Wombat Exchange (WOM): Neuer Coin für den DeFi-Sektor

Wombat Exchange ist Multi-Chain Stableswap, der auf der Binance Chain gehosted wird. Der Exchange ist darauf ausgelegt, auch Anfängern einen intuitiven Zugang zu ermöglichen und verfügt über eine einfache Benutzeroberfläche. Er verfügt über einen offenen Liquiditätspool und ermöglicht es den Tradern, Stablecoins mit nur wenig Slippage zu tauschen.

Der ICO konzentriert sich auf den Governance Token des Wombat Exchange, WOM. Wie bei Governance Token üblich findet er seinen Einsatz bei Abstimmungen der Holder. Außerdem ist er entscheidend für die Bereitstellung von Liquidität mit Stablecoins.

Mit 62.000 Menschen, die dem offiziellen Twitter-Konto von Wombat Exchange folgen, könnte sich dieses Projekt als die beste ICO-Kryptowährung in der DeFi-Nische für 2022 erweisen.

Jetzt Wombat Exchange Token kaufen

WeSendIt (WSI): Dezentralisierte File-Sharing-Plattform mit neuem Krypto-Token

WeSendIt ist ein Krypto-Unternehmen, das dezentralisierte Lösungen für File-Sharing und Cloud-Storage anbietet. Das Unternehmen hat sich in 10 Jahren einen hervorragenden Ruf aufgebaut und arbeitet bereits mit mehr als drei Millionen Kunden in 150 Ländern.

Mit „WeSendIt 3.0“ wurde nun eine neue Funktion angekündigt. Diese ermöglicht es den Nutzern der Plattform, durch das Versenden von Daten Belohnungen in Form von Token zu verdienen. Der zughörige BEP-20 Token hat innerhalb des Systems von WeSendIt verschiedene Verwendungszwecke. So wird er beispielsweise für Werbung, Abonnementrabatte und skalierbare Datenspeicherung eingesetzt. Nutzer können auch WSI-Token verdienen, indem sie andere auf die Plattform aufmerksam machen.

Der Private Sale des WSI-Token soll im September 2022 beginnen, der Vorverkauf wird im November 2022 stattfinden. Außerdem hat sich das Entwickler-Team zum Ziel gesetzt, schon bis Ende des Jahres das erste Listing bei einer Krypto-Börse zu erreichen. Aus spekulativer Sicht bietet WeSendIt damit einen der spannendsten ICOs dieses Jahres.

Jetzt WeSendIt Token kaufen

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2022

Tamadoge ICO am 27.09.2022 bei OKX!

  • Jetzt bei OKX für Tamadoge Launch voranmelden
  • Beste Play2Earn Krypto mit Meme Coin Kultfaktor
  • Bester neuer Token 2022 – ICO am 27.09. nicht verpassen!
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwanzig − 15 =