Elon Musk möchte, dass für Twitter-Blue-Accounts mit Dogecoin bezahlt wird – echt jetzt?

Elon Musk möchte, dass für Twitter-Blue-Accounts mit Dogecoin bezahlt wird – echt jetzt?

Elon Musk ist seit kurzem der größte Aktionär von Twitter. Er hat offenbar einige Ideen, wie man die Social-Media-Plattform verbessern könnte.

Was hat Elon Musk mit Twitter vor?

Elon Musk hat wirklich einen Sinn für Humor. Auch wenn er versucht, die Welt zu erobern.

Anzeige
riobet

Die von ihm geführte Boring Company vermarktet zwei Produkte: Tunnel für ein öffentliches „Hyperloop“-Transportsystem und… einen Flammenwerfer. Bei Tesla, das Musk ebenfalls leitet, kann man in einem seiner Autos in weniger als drei Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigen, indem man den „Ludicrous Mode“ aktiviert. Ein Name, der direkt aus der Sci-Fi-Parodie „Space Balls“ stammt.

Und dann sind da noch seine zwei größten Lieben: Dogecoin und Twitter. Am Wochenende schlug der Tesla-CEO in einem Gespräch mit einem argentinischen Twitter-Nutzer vor: Die Kosten für Twitter Blue, einem Premium-Abonnementdienst, könnten in Dogecoin bezahlt werden.

Ein Scherz? Realität? Nun, wie man sieht, macht es Musk nichts aus, Witze in die Realität umzusetzen.

Macht Musk ernst?

Und Musks Meinung zu diesem Thema muss ernst genommen werden. Der Multimilliardär ist nicht nur ein Power-User von Twitter.

Er wurde in diesem Monat vielmehr auch der größte Aktionär von Twitter. Er sollte sogar dem Vorstand beitreten, bis CEO Paragrawal am Wochenende twitterte, dass Musk sich doch dagegen entschieden habe. Agrawal:

„Wir werden weiterhin offen für seinen Beitrag sein.“

In einem heute eingereichten Zulassungsantrag sagte Musk, dass er möglicherweise Verbesserungen für die Dienstleistungen des Unternehmens vorschlagen wird.

DOGE wurde zwar nur mit dem Verwendungszweck entwickelt, sich über die Verbreitung von Kryptowährungen lustig zu machen. Der historisch niedrige Wert und die zu vernachlässigenden Transaktionskosten haben aber dazu, dass DOGE für Trinkgelder und das Sammeln von Spenden genutzt wurde. „Klar“, dachte man sich, „ich gebe 10.000 fast wertlose Coins dazu, denn es kostet mich nur 5 Dollar“. Es war sowieso alles nur zum Spaß.

Aber dann entdeckte Musk Dogecoin und die Dinge begannen sich zu ändern. Er begann im April 2019 darüber zu twittern und schrieb:

„Dogecoin könnte meine Lieblings-Kryptowährung sein. Er ist ziemlich cool.“

Seitdem haben seine Tweets das allgemeine Interesse an der Scherzmünze geweckt, die sich von weniger als 0,01 Dollar im Januar 2021 auf ein Rekordhoch von 0,73 Dollar am 8. Mai 2021 katapultierte. Nicht zufällig der Tag, an dem Musk Gastgeber von „Saturday Night Live“ war.

In den folgenden Jahren haben Unternehmen und Organisationen wie die Dallas Mavericks, die Mark Cuban gehören, begonnen, DOGE für Waren zu akzeptieren. Das Bezahlen von Abonnements in DOGE oder das Geben von Trinkgeldern in dieser Währung auf Twitter würde die Einsatzmöglichkeiten noch erweitern.

Es gibt noch einen weiteren Anwendungsfall: die Steigerung des Twitter-Aktienkurses durch die Verbindung mit Musk.

Doge pumpt Twitter?

Wie der Bloomberg-Kolumnist Matt Levine kommentiert:

„So funktioniert die Unternehmensfinanzierung heute: Man twittert ein paar müßige Gedanken über die Annahme von Zahlungen in Dogecoin, oder noch besser – wie hier – man bringt Elon Musk dazu, ein paar müßige Gedanken über die Annahme von Zahlungen in Dogecoin zu twittern.“

Ob eine solche Funktion jemals kommt oder nicht, ist irrelevant, so Levine:

„Der Punkt ist, dass es einige Meme-Knöpfe gibt – den Dogecoin-Knopf, den Elon Musk-Knopf usw. – und wenn man sie drückt, steigen die Aktien.“

Der Tesla-CEO ist jedoch mehr als nur ein DOGE-Pumper. Er arbeitet seit 2019 mit den Dogecoin-Kernentwicklern zusammen, was aber erst im Mai 2021 bekannt wurde. Musk damals:

„Idealerweise beschleunigt Doge die Blockzeit um das 10-fache, erhöht die Blockgröße um das 10-fache und senkt die Gebühren um das 100-fache. Dann gewinnt er.“

Er bezog sich damit auf eine theoretisch viel schnellere und billigere Blockchain für Transaktionen als Bitcoin. Und obwohl Musk Bitcoin öffentlich als „fast so blöd wie Papiergeld“ bezeichnete, hat Tesla Anfang 2021 BTC im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft und begonnen, BTC für Autokäufe zu akzeptieren. Später wurde diese Entscheidung mit der Begründung revidiert, dass die Proof-of-Work-Kryptowährung Umweltbedenken aufwirft.

Es gibt also eindeutig eine Erfolgsbilanz des Interesses an Dogecoin, eine Bereitschaft zur Übernahme von Kryptowährungszahlungen und – vor allem – den Wunsch, bei dem Witz mitzumachen.

Textnachweis: Decrypt

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

drei × vier =