Ethereum: Doch kein Bull-Run durch The Merge? Neue Analyse zeichnet ein bearishes Bild

Ethereum Doch kein Bull-Run durch The Merge? Neue Analyse zeichnet ein bearishes Bild

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Abgesehen von den Hacks und Token-Zusammenbrüchen dieses Jahres ist The Merge eines der meistdiskutierten Ereignisse. Das Update ist insbesondere in der letzten Woche allgegenwärtig. On-Chain- und Off-Chain-Metriken zeigen allerdings, dass eines der größten Ereignisse in der Kryptowelt außerhalb der Krypto-Community kein Interesse weckt.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Wie fast alle Krypto-Nutzer inzwischen wissen, wird der Ethereum-Merge Mitte September stattfinden und die Blockchain von Proof-of-Work (PoW) auf ein Proof-of-Stake-Konsensmodell (PoS) umstellen. Dieses vieldiskutierte Ereignis wird seit Jahren vorbereitet und steht nun in wenigen Tagen an.

Nachrichten-Schlüsselthemen für Ethereum (Quelle: IntoTheBlock)

Soziale Metriken außerhalb der Blockchain

Darüber hinaus zeigen Twitter-Sentiment-Modelle, dass die Menge der jüngsten Tweets zu Ethereum sich den diesjährigen Höchstständen nähert (Ausreißer ausgenommen). Die waren zuletzt Ende Februar und Anfang März zu beobachten.

Twitter-Stimmung für Ethereum (Quelle: IntoTheBlock)

Die Twitter-Daten zeigen jedoch: Es gibt zwar mehr Tweets über Ethereum. Die positive Stimmung ist im Vergleich zu früher in diesem Jahr aber wesentlich geringer, da der Zuwachs an Tweets nur aus gefühlsneutralen Tweets stammt.

Diese glanzlose Aufregung wird durch die Suchtrends für Ethereum seit dem Allzeithoch im November untermauert. Abgesehen von einigen Spitzenwerten ist ein langsamer Abwärtstrend bei den Suchmetriken für Ethereum zu beobachten.

Suchtrends für Ethereum (Quelle: IntoTheBlock)

Was sagen die On-Chain Metriken?

Die oben hervorgehobenen sozialen Daten deuten darauf hin, dass es einen makroökonomischen Abwärtstrend beim Interesse an Ethereum gibt – und dass The Merge nicht in der Lage zu sein scheint, die Richtung dieses Trends zu ändern.

On-Chain-Metriken bestätigen diesen Mangel an Interesse zudem. Die Zahl der neu geschaffenen Adressen pro Tag ist seit dem ersten Markthoch im Mai rückläufig.

Dies deutet darauf hin, dass weniger Neulinge den Markt betreten. Neben dem Rückgang der neuen Adressen hat auch die Gesamtzahl der Transaktionen pro Woche im Mai einen Höchststand erreicht. Diese beiden Kennzahlen deuten zusammen auf ein schwaches Wachstum und ein geringes Interesse an Ethereum hin.

Anzahl der Ethereum-Adressen nach Kategorie (Quelle: IntoTheBlock)
Anzahl der Transaktionen (Quelle: IntoTheBlock)

Die Metriken zeigen: Der aktuelle Trend hat schon lange vor dem Allzeithoch im November eingesetzt. Die geringe Anzahl neuer Adressen und die stagnierenden Transaktionsvolumina nach dem Höchststand im Mai deuten darauf hin, dass neuere Kleinanleger das Interesse verloren und den Markt verlassen haben (oder gar nicht erst eingestiegen sind). Die Folge: Nur noch institutionelles Geld und Krypto-Veteranen sind in diesem Bereich tätig.

Da die weltweiten Inflationsraten in vielen Ländern 40-Jahres-Höchststände erreicht haben, werden Kleinanleger höchstwahrscheinlich weniger verfügbares Einkommen haben, das sie in Investitionen wie Kryptowährungen stecken können.

Abschließende Überlegungen

In der Krypto-Community wird überall über The Merge gesprochen. Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es allerdings nicht so aus, als wäre das Update der Katalysator, der bei Anlegern außerhalb der Branche Begeisterung auslösen könnte.

The Merge könnte für diejenigen, die noch nicht in diesem Bereich tätig sind, zu abstrakt sein. Das macht es schwierig, neue Marktteilnehmer anzuziehen.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,917.73
  • Marktkapitalisierung
    $470.32 B

Sollten die Vorteile des Upgrades deutlicher werden, könnte das Interesse wieder zunehmen. Zusätzlich zu einer umweltfreundlicheren Blockchain könnten auch die florierenden Roll-up- und L2-Ökosysteme mit wesentlich niedrigeren Gasgebühren der kombinierte Katalysator sein, der Ethereum wieder ins Rampenlicht rückt.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 7. September 2022

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDiplomatie: Das Abenteuer eines jungen chinesischen Krypto-Tycoons
Nächster ArtikelShiba Inu Coin bullish wie lange nicht – SHIB-Wale im Kaufrausch!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

zehn − sechs =