Ethereum (ETH) weiter auf Talfahrt – sogar Absturz unter 1.000 Dollar möglich

Ethereum (ETH) weiter auf Talfahrt – sogar Absturz unter 1.000 Dollar möglich

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Ethereum kämpft weiterhin um jegliche Aufwärtsdynamik. Auch innerhalb der letzten 24 Stunden musste ETH einige Prozentpunkte verlorengeben, bezogen auf die letzte Woche sind es aktuell fast 18%. Droht ETH ein tieferer Rückgang?

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Ethereum: Kurs im Abwärtstrend

  • In der letzten Woche ist der Ethereum-Preis um 21% gefallen. Die technischen Indikatoren deuten auf einen anhaltenden Bärenmarkt hin.
  • Die Kaufkraft hat deutlich nachgelassen, was den Ethereum-Kurs näher an seine unmittelbare Unterstützungslinie gebracht hat.
  • Wenn die Käufer die nächste Unterstützungslinie nicht verteidigen, könnte Ethereum auf dem Ein-Tages-Chart weiter fallen.
  • Um die bärische These zu entkräften, muss ETH mehrere Widerstände überwinden. Die Dominanz der Verkäufe kann den Altcoin weiter nach unten drücken.
  • Da der Preis des wichtigsten Marktteilnehmers Bitcoin auf seinem jeweiligen Chart rückläufig ist, sind die meisten Altcoins diesem Beispiel gefolgt.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,498.17
  • Marktkapitalisierung
    $427.54 B

ETH muss die 2.000-Dollar-Marke überschreiten, um die bärische These zu entkräften. Die ETH-Bullen müssen die Preiszone von 1.200 Dollar verteidigen – andernfalls könnte ETH auf das Preisniveau von 1.000 Dollar und darunter fallen.

Ethereum-Preis-Analyse: Ein-Tages-Chart

Ethereum notiert auf dem Ein-Tages-Chart bei 1.360 Dollar | Quelle: ETHUSD auf TradingView

ETH tradet zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts für 1.360 Dollar. Seit Ethereum die Marke von 1.800 Dollar erreicht hat, konnten sich die Bullen nicht mehr halten und ließen den Wert weiter fallen.

Die nächstgelegene Unterstützungslinie für den Coin lag bei 1.200 Dollar. Es ist wichtig, dass die Nachfrage in die Höhe schießt, damit die Käufer die 1.200-Dollar-Marke halten können. Denn: Ein Rückgang von diesem Niveau könnte ETH an die 1.000-Dollar-Marke bringen – und dann sogar darunter.

Der Widerstand für den Altcoin lag bei 1.560 Dollar, bei dessen Überschreiten eine Obergrenze bei 1.800 Dollar erreicht werden könnte. Sollte es ETH gelingen, die 2.000-Dollar-Marke zu durchbrechen, könnte die Abwärtsthese entkräftet werden.

Die Menge an Ethereum, die in der letzten Sitzung getradet wurde, ist gesunken. Das deutet auf eine Zunahme des Verkaufsdrucks hin.

Technische Analyse

Ethereum verzeichnet weniger Kaufkraft auf dem Ein-Tages-Chart | Quelle: ETHUSD auf TradingView

ETH ist aufgrund mangelnder Nachfrage zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts weiter abgestürzt. Auch die Indikatoren zeigen eine rückläufige Tendenz auf dem Chart.

Der Relative-Stärke-Index lag unter der Mittellinie. Das signalisiert einen übermäßigen Verkaufsdruck im Vergleich zur Kaufkraft auf dem Markt.

Dies ist ein Zeichen für eine geringere Nachfrage nach Ethereum zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts.

Der Ethereum-Preis lag unter dem 20-SMA, da die Nachfrage nach dem Coin zurückging. Das bedeutet: Die Verkäufer treiben die Preisdynamik auf dem Markt an.

Ethereum zeigt ein Verkaufssignal auf dem Ein-Tages-Chart | Quelle: ETHUSD auf TradingView

Bei Redaktionsschluss hatte der Altcoin ein Verkaufssignal angezeigt. Das deutet darauf hin, dass es zu weiteren Abwärtstendenzen kommen könnte.

Die Moving Average Convergence Divergence (MACD) zeigt die Preisrichtung und das Marktmomentum an, wobei der MACD einen bärischen Crossover vollzogen hat. Das wiederum führte zur Bildung roter Signalbalken – ein Verkaufssignal für ETH.

Die Bollinger Bänder, die die Preisvolatilität und -fluktuation anzeigen, deuteten ebenfalls auf eine bevorstehende Preisänderung hin, da sich die Bänder zum Zeitpunkt der Drucklegung verbreiterten.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 21. September 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigene Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelWarum Cloud Mining gerade jetzt eine hervorragende Investition ist
Nächster ArtikelTop-Finanz-Experte sicher: Bitcoin, Ethereum & Altcoins werden sich bald erholen. Jetzt kaufen?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

9 + neun =