Fed-Zinserhöhung trifft Kryptowährungen: Bitcoin (BTC) fällt unter 19.000 Dollar

Fed-Zinserhöhung trifft Kryptowährungen Bitcoin fällt unter 19.000 Dollar

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Die mit Spannung erwartete Leitzinserhöhung der US-Notenbank Fed ist nun bekannt und hat den allgemeinen Kryptomarkt am Mittwoch schwer getroffen.

  • Die US-Notenbank hat ihren Leitzins um 0,75 Prozentpunkte erhöht und ihn damit auf eine Spanne von 3 bis 3,25 Prozent ausgedehnt.
  • Diese Zahl stellt einen enormen Anstieg gegenüber März dar, als der Leitzins nahe Null lag. Und: Die nachfolgenden Erhöhungen stellen die schnellste Änderung der Politik der Zentralbank seit den 1980er Jahren dar.
  • Der Wert von Bitcoin (BTC) schwankte in den Stunden nach der Nachricht, bevor er am Nachmittag im Gleichschritt mit den US-Aktien fiel.

Bitcoin fällt unter die 19.000-Dollar-Marke

Aktuell tradet Bitcoin bei 18.730 Dollar – ein Minus von 1,5 % innerhalb von 24 Stunden, wie Daten von Coingecko zeigen. Noch in der letzten Woche lag die größte Kryptowährung über 22.000 Dollar.

Anzeige
Fairspin Banner

Der Rückgang von Ethereum war nicht so stark, aber immer noch mehr als 50 Dollar niedriger. Nach der Ankündigung der Zinserhöhung durch die Fed fielen die Preise in beiden Fällen um mehr als 4%.

Bitcoin (BTC)-Kurs nach der Ankündigung der jüngsten Zinserhöhung durch die Federal Reserve. Bild: CoinGecko

Kürzlich lag der Preis von Ethereum (ETH) bei etwa 1.250 Dollar, was einem Rückgang von 5,5% gegenüber dem Vortag entspricht. Der Preis der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung ist seit The Merge in der letzten Woche gefallen.

 

Breiterer Kryptomarkt reagiert empfindlich auf Zinserhöhung der Fed 

Die Mitglieder des Federal Open Market Committee (FOMC) haben die Zinssätze dreimal in Folge um 75 Basispunkte angehoben. Das deutet darauf hin, wie stark der Inflationsdruck in Amerika geworden ist. Der breitere Kryptowährungsmarkt mag das natürlich nicht.

Da die Inflation die Fed dazu veranlasst, die Zinssätze zu erhöhen, sind inflationsbezogene Wirtschaftsdaten für den Kryptowährungsmarkt sehr wichtig.

Infolgedessen haben Kryptowährungen in letzter Zeit schlecht auf den Bericht über die Zinserhöhung der Fed reagiert. Nachdem das U.S. Bureau of Labor Statistics die Inflationsdaten für August veröffentlicht hatte, fielen die Bitcoin-Preise um 5%, die Ethereum-Preise hingegen um 7% in den folgenden 24 Stunden.

Powell während seiner Pressekonferenz nach der Sitzung:

„Wir müssen die Inflation in den Griff bekommen. Ich wünschte, es gäbe einen schmerzlosen Weg, das zu tun, aber es gibt keinen.“

Powells Worte verdeutlichen eine schwierige Situation für die Zentralbank. Die Inflationsrate ist nach wie vor hoch – und es erweist sich als schwierig, sie in den Griff zu bekommen.

Inwieweit die Kryptopreise in diesem Jahr fallen können, ist jedoch noch ungewiss. Selbst wenn es keine negativen Nachrichten über die Inflation und die Zinserhöhung der US-Notenbank gibt, glauben einige Experten, dass Bitcoin in diesem Jahr noch auf einen starken Rückgang in die 10.000-Dollar-Region zusteuert.

Hierzu Riyad Carey, ein Forschungsanalyst bei der Krypto-Datenfirma Kaiko:

„Ich sehe nicht voraus, dass sich Kryptowährungen, insbesondere BTC und ETH, in nächster Zeit dem Einfluss der Fed entziehen werden.“ ,

Dies sei eine weitere Erinnerung daran, dass „Kryptowährungen sich nach den Launen der Fed bewegen“.

In der Zwischenzeit betont Michael Saylor, Vorsitzender und Mitbegründer von MicroStrategy: Bitcoin könnte „irgendwann in den nächsten vier Jahren“ zu seinem November-Hoch von 68.990 Dollar zurückkehren und im folgenden Jahrzehnt 500.000 Dollar erreichen, wenn seine Marktkapitalisierung der von Gold entspricht.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Tamadoge ICO am 27.09.2022 bei OKX!

  • Jetzt bei OKX für Tamadoge Launch voranmelden
  • Beste Play2Earn Krypto mit Meme Coin Kultfaktor
  • Bester neuer Token 2022 – ICO am 27.09. nicht verpassen!
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

20 + fünf =