Krypto-Betrüger konnten 2021 mehr als 1 Milliarde Dollar von Anlegern erbeuten: Analyse

Krypto-Betrüger konnten 2021 mehr als 1 Milliarde Dollar von Anlegern erbeuten Analyse

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Krypto-Betrüger haben seit Anfang 2021 mehr als 46.000 Menschen um mehr als 1 Milliarde Dollar betrogen. Das zeigt ein am Freitag veröffentlichter Bericht der Federal Trade Commission (FTC).

Die Betrüger machen sich die zunehmende Beliebtheit von Kryptowährungen zunutze. Da fast 1 von 4 Dollar bei diesen Betrügereien in Kryptowährungen gezahlt wird, deutet die FTC-Recherche darauf hin, dass sie für viele kriminelle Gruppen zur bevorzugten Zahlungsmethode geworden sind.

Laut der FTC waren Bitcoin (70%), Tether (10%) und Ether (9%) die führenden Kryptowährungen, die zur Bezahlung von Krypto-Betrügern verwendet wurden. Im November 2021 erreichte Bitcoin ein neues Allzeithoch von 69.000 US-Dollar, als die Begeisterung für Kryptowährungen ihren Höhepunkt erreichte.

Die Verluste in Kryptowährungen waren 2021 etwa 60 Mal größer als 2018, berichtet die FTC. (IT PRO)

Verluste durch Krypto-Betrüger nehmen zu

Die Schäden in Kryptowährung waren in diesem Jahr etwa 60-mal größer als 2018. Emma Fletcher, die leitende Datenforscherin bei der Federal Trade Commission, die die Analyse verfasst hat, sagt sogar: Diese Zahlen zeigen wahrscheinlich nur einen kleinen Teil der Gesamtverluste an. Denn: Die Mehrheit der Verbrechen wird gar nicht gemeldet.

Nach Angaben der FTC geben fast 50 Prozent der Opfer an, dass der Betrug mit einer Anzeige, einem Beitrag oder einer privaten Nachricht auf einer Social-Media-Plattform begonnen hat.

Ein großer Teil der geschätzten Verluste, etwa 575 Millionen US-Dollar, war betrügerischen Investitionsmöglichkeiten zuzuschreiben. Bei denen priesen Krypto-Betrüger die Möglichkeit großer Gewinne durch Investitionen in Kryptowährungsunternehmen an – und Einzelpersonen verloren durch einen Kauf ihre gesamten Ersparnisse.

Auf den Social-Media-Plattformen lauern Bösewichte

Instagram (32%), Facebook (26%), WhatsApp (9%) und Telegram waren die wichtigsten Plattformen, über die sich Nutzer bei den Behörden beschwerten.

Die Verbraucher wurden durch eine Reihe anderer Betrugsmaschen getäuscht, darunter beispielsweise auch Investitionsprogramme. Am zweithäufigsten waren Liebesbetrügereien. Bei denen will ein potenzieller Liebespartner ein Opfer davon überzeugen, in Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu investieren.

Berichten zufolge zielten die Betrüger auch auf Verbraucher ab, indem sie sich als Unternehmen oder Regierung ausgaben. Dann behaupteten sie, dass ihre Gelder dem Risiko von Betrug oder Ermittlungen ausgesetzt seien, solange sie nicht in Kryptowährungen umgewandelt würden.

BTC-Gesamtmarktkapitalisierung bei 561,9 Mrd. $ auf dem Wochenendchart | Quelle: TradingView.com

Die FTC warnt in ihrem Bericht deshalb:

„Es gibt keine Bank oder andere zentralisierte Behörde, die fragwürdige Transaktionen kennzeichnet und versucht, Betrug zu verhindern, bevor er auftritt… diese Faktoren sind nicht einzigartig für Kryptowährungstransaktionen, aber sie spielen alle in die Hände von Betrügern.“

In der Zwischenzeit erhielt die britische nationale Meldestelle für Betrug und Cyberkriminalität im vergangenen Jahr 7.118 Berichte über Betrug im Zusammenhang mit Kryptowährungen.

Nach Angaben der Londoner Polizei hatten Krypto-Betrüger ihre Opfer bis Ende September um 200 Millionen Dollar betrogen. Das entspricht einem Anstieg von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Green Bitcoin - Neue grünere & umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin

  • Kooperation mit renommierten Umweltschutzorganisationen
  • Revolutionäre NFT-Integration
  • Interaktive Community-gesteuerte Entscheidungsfindung
  • Einfache Fiat-Onramp-Funktion
10/10

Scotty AI - Fortschrittliche KI zur Analyse von Blockchain-Daten und zur Erkennung von Bedrohungen

  • ERC-20-Kompatibilität für breite Zugänglichkeit
  • Blitzschnelle Agilität bei der Erkundung und Neutralisierung von Risiken
  • Ein von der Gemeinschaft getragenes Projekt mit einem transparenten Ansatz
10/10

Smog Token - Innovativer Solana Meme Coin mit großem Unterhaltungspotenzial

  • Innovativer Solana Meme Coin
  • Startkapital von 2 Millionen USD
  • Erwarteter Handelsvolumen-Anstieg
  • Nachfolger von Erfolgsprojekten
  • Verlockendes Airdrop-Angebot
10/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

4 × 3 =