Pudgy Penguins: Die NFT-Kollektion wurde für 2,5 Millionen Dollar an Netz Capital verkauft

Bild: @Takeshi48878925 auf Twitter

Nach monatelangen Unruhen in der Community und einer abgesetzten Führung haben die Pudgy Penguins NFTs nun den Inhaber gewechselt.

Pudy Pinguins mit neuem Eigentümer

Die Pudgy Penguins Sammlung von 8.888 Ethereum NFTs wurde für 750 ETH, oder ungefähr 2,5 Millionen Dollar, an Luca Netz von Netz Capital verkauft. Der leitet nun das Projekt und wird alle zukünftigen Tantiemen aus Sekundärverkäufen erhalten.

Anzeige
riobet

NFTs wie die Pudgy Penguins sind einzigartige Blockchain-Token, die das Eigentum an einem Vermögenswert symbolisieren. In diesem Fall das Bild eines Pinguins. Netz über die Übernahme:

„Ich freue mich darauf, Liebe per Meta zu verbreiten“

Der Verkauf erfolgt nur wenige Monate nach der Abwahl des prominenten und umstrittenen Gründers Cole Villemain, der unter dem Namen „ColeThereum“ auftritt.

Netz machte im Januar sein Angebot von 750 ETH öffentlich und schrieb:

„Sie sind an der Reihe, ColeThereum.“

ColeThereum bestätigte per Twitter-DM: Er und die drei anderen Gründer seien nicht mehr an dem Projekt beteiligt.

Während der Verkauf für die Inhaber eine aufregende Nachricht zu sein scheint, haben andere Bedenken geäußert und behauptet, dass Netz vor der Übernahme keine bekannte Figur in der Penguins-Community war.

Drama bei den Pudgy Penguins

Die Pudgy Penguins-Sammlung hat so oder so eine bewegte Vergangenheit. Am 11. Dezember verließ ein ehemaliger Community-Moderator namens ColdPizza – früher bekannt als 0xDarth – das Projekt, nachdem er zum Community-Manager befördert worden war. Und das ohne Einigung über die Arbeitsbedingungen, einschließlich der Entschädigung.

ColdPizza hat die Führung von ColeThereum offen in einem Twitter-Space mit 3.000 Zuhörern kritisiert und behauptet, Cole habe ihn mit 1 ETH (3.500 $ zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) bestochen, damit er keine weiteren Informationen über das Pudgy Penguins-Projekt preisgibt.

„Ich habe nie jemanden bestochen und würde es auch nie tun“, so Cole als Antwort auf die Anschuldigung. Und:

„Wir haben einen unserer Mitarbeiter entlassen und ich habe einen 1-Ethereum-Bonus angeboten, weil er dem Projekt geholfen hat. Das wurde aus dem Zusammenhang gerissen und falsche Gerüchte wurden verbreitet.“

Der bekannte Pudgy Penguins-Wal 9x9x9 hatte zuvor Coles Führung kritisiert und in einem langen Twitter-Thread geschrieben, dass das Projekt ein „sinkendes Schiff“ sei und sie nicht daran interessiert seien, die Sammlung für 888 ETH zu kaufen, da der Wallet des Projekts teilweise leer sei. Er schreibt:

„Cole ist das Spiegelbild des Mangels an Vertrauen und Transparenz zwischen den Gründern und der Community des Projekts. Cole zu entfernen ist, als würde man ein Schmerzmittel nehmen, wenn man Krebs hat.“

Community zeigt sich enttäuscht

An Weihnachten waren einige in der Pinguin-Community enttäuscht von der Enthüllung einer neuen Begleitkollektion mit dem Namen Pudgy Presents. Geheimnisvolle Eier, aus denen Angelruten schlüpften, die anfangs „rogs“ genannt wurden – ein Begriff, der von vielen auf Twitter als Wortspiel für „rug“ und „rugged“ verwendet wurde und sich darauf bezog, dass man ge-„rug pulled“ oder betrogen wurde.

Im Januar suchten einige Pudgy Penguins-Inhaber einen Ausweg aus dem Projekt, weil sie mit der Führung nicht einverstanden waren. Dies führte zur Gründung der Wrapped Penguins auf Metadrop. Auf der Metadrop-Website heißt es, dass „bestehende Pinguin-Besitzer ihre Pinguine in eine neue Kollektion wrappen können, für die sie keine Lizenzgebühren an das Team zahlen müssen.

Einige an dem Pinguin-Projekt Beteiligte haben spekuliert, dass die Übernahme durch Netz eine legale Ausstiegsstrategie für das Gründerteam gewesen sein könnte, fürchten sich aber davor, das Projekt öffentlich zu kritisieren, da sie möglicherweise gewalttätige Vergeltungsmaßnahmen befürchten. Das ursprüngliche Team hatte ein Pudgy Penguins-Spiel, Token und andere Produkte als Teil seiner „Roadmap“ versprochen.

„Ich habe versucht, alle zu warnen, wie sehr Cole ein Betrüger ist“, so ein Community-Mitglied. Und weiter:

„Wenn sie das Unternehmen verkaufen, können die Strafverfolgungsbehörden nicht sagen, dass sie nicht versucht haben, [die] Roadmap und die Versprechen einzuhalten. Ich denke, es war eine rein rechtliche Angelegenheit. Sonst hätten sie es einfach behalten.“

Auch wenn die Pudgy Penguins vielleicht nicht als „Rug Pull“ bezeichnet werden können: Das US-Justizministerium hat bereits begonnen, gegen Gründer vorzugehen, die ihre Versprechen nicht einhalten. Letzten Monat wurden die beiden Gründer der „Frosties“-NFT-Kollektion wegen Betrugs und Geldwäsche angeklagt, nachdem sie etwa 1,1 Millionen Dollar an Gewinnen kassiert und das Projekt dann aufgegeben hatten.

Textnachweis: Decrypt

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

3 + 5 =