Sollte man jetzt Lucky Block V1 oder V2 kaufen?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bei Lucky Block gab es in letzter Zeit viele spannende Neuigkeiten: Die Plattform hat sich als globale NFT-Plattform neupositioniert, es wurde ein neuer ERC-20 Token implementiert, mit LBank und MEXC standen zwei neue Listings an Krypto-Börsen an und für Mitte September mit Gate.io bereits das nächste CEX Listing geplant.

Besonders der Launch des LBLOCK V2 Token führte zu einem Kursanstieg des Coins. In Zukunft mit LBLOCK V1 und V2 beide Token parallel laufen. Die Preis-Parität wird über eine Ethereum-Brücke sichergestellt. Für Anleger stellt sich damit die Frage: Wie genau unterscheiden sich der V1 und der V2 Token? Was ist das bessere Vorgehen? Soll ich lieber den LBLOCK V1 oder LBLOCK V2 kaufen?

Diese Fragen möchte coincierge.de in diesem Artikel beantworten.

Lucky Block V2: Was hat es mit dem neuen Token auf sich?

Die bisherige Lucky Block V1 Version wurde als BEP-20 Token und damit basierend auf der Binance Smart Chain entwickelt. Dieses erlaubt schnell und günstige Transaktionen und ermöglicht es den Entwicklern, ein aufwändiges Abrechnungssystem mit komplexer Reward-Struktur zu entwerfen. So fallen hier bei jeder Transaktion Steuern und Gebühren an.

Durch die technische Struktur gestaltete sich das Listing an zentralen Exchanges jedoch als schwierig. Daher gibt es seit Juli 2022 mit dem Lucky Block V2 Token einen neuen ERC-20 Token. Dieser ist ausschließlich zur Verwendung auf zentralen Exchanges gedacht. Für Käufe und Verkäufe fallen keine Transaktionsgebühren an, allerdings gibt es auch keine Rewards aus dem Jackpot.

Ein weiterer positiver Aspekt des neuen ERC-20 Tokens: So sind Interaktionen mit dApps aus dem Ethereum-Netzwerk und mit ERC-20 Kryptowährungen möglich. Lucky Block stehen dadurch weitaus mehr Möglichkeiten offen.

LBLOCK V1 und V2: Ethereum-Brücke sorgt für Preis-Parität

Für Preisparität zwischen dem V1 und V2 Token sorgt eine Ethereum -Brücke. Durch sie werden Vermögenswerte auch zwischen den Protokollen übertragen, sodass sie es den Anlegern ermöglicht, ihre V1-Token in V2-Token umzuwandeln.

Werden beispielsweise V1 Coins gekauft, dann wird dieselbe Anzahl an V2 Coins gesperrt. Werden die V1 Coins wieder verkauft werden die V2 Coins ebenfalls entsperrt. Der genaue Ablauf ist in einem Minting- und Burning-Protokoll der Blockchain festgelegt.

Somit kann also das gesamte Lucky Block Ökosystem durch den V2 Token und den mit ihm verbundenen Preisanstieg profitieren. Denn sobald die Ethereum-Brücke stabil steht, wird sich diese Kursentwicklung auch auf den LBLOCK V1 auswirken.

Aktuell bereitet das Team von Lucky Block den Start dieser ETH-BEP-Bridge vor: Diese ist noch nicht startklar, sondern durchläuft ein Audit bei Certik, der bevorzugten Blockchain-Sicherheitsfirma von Binance.

Hier ist ein sorgfältiges Vorgehen wichtig, da in letzter Zeit gehäuft Cyber-Angriffe auf Kryptowährungs-Bridges gab. Beispielsweise führte der Angriff auf die Ronin-Bridge des Axie Infinity Netzwerks zu Verlusten von mehreren hundert Millionen Dollar, während der Angriff auf die Nomand-Bridge zu Verlusten von 200 Millionen Dollarn führte.

Weitere Listings auf DEX und CEX stehen in Aussicht

Für den Lucky Block Coin bedeuten neue Listings mehr Sichtbarkeit und breitere, einfacher zugängliche Kauf-Optionen. Dies bringt mehr potentielle Käufer sowie damit verbunden ein stärkeres Kurswachstum mit sich. Nun wird es spannend zu sehen, wie sich das V2 Update langfristig auf die LBLOCK Listings auswirken wird:

Durch das Upgrade ist Lucky Block mit dem neuen Token bereits bei LBank und MEXC gelistet, für die Woche ab dem 12. September ist ein weiteres CEX Listing bei gate.io geplant. Außerdem ist Lucky Block dadurch nun kompatibel mit den großen zentralen Krypto-Börsen wie Crypto.com oder Binance. Das Team hat bereits angekündigt, dass es nun weitere CEX Listings in Angriff nimmt.

Zudem ist der LBLOCK V2 Token seit dem 6. August mit Uniswap auf einem weiteren großen dezentralen Exchange gelistet. Dies ergänzt das PancakeSwap Listing, welches schon seit Anfang des Jahres besteht.

Welche Unterschiede gibt es zwischen dem V1 und V2 Token?

Der offensichtlichste Unterschied liegt darin, dass es sich beim V2 Token eben um einen ERC-20 Token basierend auf der Ethereum-Blockchain handelt. Langfristig soll dieser auf allen zentralen Exchanges gehandelt werden, während der V1 Token für dezentrale Exchanges gedacht ist.

Weiterhin unterscheidet sich der neue Token dadurch, dass bei ihm weder Steuern noch Gebühren auf die Transaktion anfallen. Dadurch wird der Handel mit dem Token insgesamt günstiger. Allerdings kann der LBLOCK V2 nicht für den Kauf von Jackpot-Tickets eingesetzt werden und auch Belohnungen aus dem Lucky Block Pool sind nur für Besitzer des V1 Tokens vorgesehen.

Sollte man jetzt Lucky Block V1 oder V2 kaufen?

Die Frage, ob der Lucky Block V1 oder V2 die bessere Wahl sind lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn welche Entscheidung die richtige ist, hängt davon ab, welche Absicht beim Kauf im Vordergrund steht.

Falls du am Lucky Block Jackpot teilnehmen möchtest oder Interesse, an den Belohnungen aus dem Lucky Block Pool hast, dann ist der V1 Token die richtige Wahl für dich. Diesen BEP-20 Token kannst du auf dezentralen Exchanges wie PancakeSwap kaufen und verkaufen.

Möchtest du Lucky Block aktiv als Daytrader handeln und langfristig halten, könnte der V2 Token passend sein. Dein Fokus liegt dann nicht auf der Krypto-Lotterie, sondern auf den Wertsteigerungen des Coins. Durch den Kauf des V2 Tokens kannst du beim Handeln die Gebühren und Steuern sparen. Der V2 Token ist für zentrale Exchanges vorgesehen und kann im Moment bei LBank und MEXC gehandelt werden.

Jetzt Lucky Block Token kaufen

Zuletzt aktualisiert am 1. September 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

sechs − drei =