Wurde FTX wirklich gehackt? Oder sind Milliarden Dollar per „Hintertür“ verschwunden?

Monero Hack

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

In den späten Abendstunden des Freitags hat FTX-Gründer Sam Bankman-Fried klammheimlich 10 Milliarden Dollar über eine „Hintertür“ an das Unternehmen Alameda transferiert.

Am späten Freitagabend wurde bestätigt, dass FTX-Gründer Sam Bankman-Fried (SBF) insgesamt rund 10 Mrd. Dollar von FTX zu Alameda Research verschoben hat.

Auch Spekulationen über einen Hack kamen immer wieder auf, nachdem mehrere abnormale Wallet-Transaktionen aufgefallen waren. Die deuten darauf hin, dass zwischen 1 und 2 Milliarden Dollar an Kundengeldern fehlen. Als SBF zu den fehlenden 1-2 Milliarden Dollar befragt wurde, lautete seine Antwort:

„???“

FTX gehackt? Was ist passiert?

Bei der Überprüfung der Blockchain-Transaktionen hat sich gezeigt, dass die Wallet-Adresse von FTX seit dem 11. November um 9:20 Uhr ET insgesamt 105,3 Millionen Dollar an Ethereum-, Solana- und BNB-Token von internationalen und US-amerikanischen Wallets erhalten hatte.

In einem ausführlich dokumentierten Twitter-Thread über die laufenden Transaktionen verfolgte Nutzer Foobar öffentlich den Geldfluss, der zu diesem Zeitpunkt stattfand.

Der FTX-Wallet tauschte 16 Millionen USDT gegen DAI über die dezentrale Börse 1inch, nachdem Tether ihre USDT auf die schwarze Liste gesetzt hatte. Die Adresse genehmigte dann USDT, LINK und sETH und verkaufte anschließend USDT und sETH.

Die Krypto-Gemeinschaft verfolgte allerdings weiterhin die Ab- und Zuflüsse von Wallet-Transaktionen und stellte dabei fest: Der Wallet hatte auch LINK im Wert von 24 Millionen Dollar auf CowSwap genehmigt. Darüber hinaus erwarb derselbe Wallet laut On-Chain-Daten Millionen in LIDO.

Hack oder Insider-Job?

Der General Counsel von FTX U.S., Ryne Miller, behauptet, dass FTX US und FTX.Com nach der Beantragung des Konkurses nach Chapter 11 alle digitalen Vermögenswerte in Cold Storage verschoben hätten. Miller zufolge sei der Prozess beschleunigt worden, um den Schaden der beobachteten unautorisierten Transaktionen zu begrenzen.

https://twitter.com/_Ryne_Miller/status/1591326796305530880

Nur etwas mehr als zwei Stunden später twitterte „Bitcoin Archive“ die bahnbrechende Nachricht, dass „FTX eine ,Hintertür’“ in die Buchhaltungssoftware von SBF eingebaut hatte. Dieser Weg wurde genutzt, um Vermögenswerte in Milliardenhöhe zu verschieben – und zwar ohne dass Mitarbeiter und externe Prüfer gewarnt wurden.

Diese „Hintertür“ wurde mit Hilfe einer maßgeschneiderten Software eingerichtet, die es SBF ermöglicht, Befehle auszuführen, um Finanzdaten des Unternehmens zu ändern, ohne dass es jemand mitbekommt.

Durch die Nutzung dieser „Hintertür“ weden sowohl buchhalterische Warnhinweise als auch interne Compliance-Probleme vermieden.

Mögliche rechtliche Folgen

Gegen FTX läuft eine Untersuchung der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) wegen der Verwaltung und Handhabung von Kundengeldern. Diese jüngste Entwicklung wirft für FTX noch mehr Fragen auf, da die SEC-Untersuchung immer näher rückt.

FTX gab am Freitagabend bekannt, dass der renommierte Restrukturierungsspezialist John J. Ray III die Kontrolle über das Unternehmen übernehmen wird. Ray III war für die Liquidation der Enron Corp. verantwortlich. Ein Unternehmen, das für eine der größten Insolvenzen der Welt steht.

Textnachweis: Cryptoslate

Nächster Doge inspirierte Coin der vor dem Doge Day explodiert

  • Nächste 100x Multi-Chain-Meme-Münze? Presale bringt in Sekundenschnelle 250.000 US-Dollar ein!
  • Nahtlose Interoperabilität mit Wormhole und Portal Bridge und ermöglicht sichere Navigation zwischen Blockchains
  • Einfaches Kaufen und Claimen von $DOGEVERSE-Token während der Vorverkaufsphase
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBearish für Bitcoin: BTC-Miner erleben größten Verkaufsdruck seit Januar 2011
Nächster ArtikelBitcoin Kurs Prognose: Bitcoin pumpt! FTX-Implosion führt zu aggressiver BTC-Akkumulation

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

fünfzehn − acht =