Bakkt fokussiert sich vorerst ausschließlich auf Bitcoin

0
Bakkt fokussiert sich vorerst ausschließlich auf BTC - Coincierge
Bakkt konzentriert sich ausschließlich auf Bitcoin.
Anzeige

Nachdem der Kryptowährungsmarkt neue Jahrestiefststände erreicht hat, werden die Anleger immer hellhöriger gegenüber Nachrichten über kommende institutionell ausgerichtete Produkte.

Nach der jüngsten Entscheidung von Bakkt, den Start ihrer Plattform auf Ende Januar 2019 zu verschieben, veröffentlichte das Unternehmen ein Update via seinem Twitter-Account, warum Bitcoin zunächst das Hauptaugenmerk sein wird. Man stellte fest, dass seine Liquidität und seine Klassifizierung als Rohstoff durch die U.S. Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) die Hauptgründe für diese Entscheidung sind. In einem Twitter-Thread erklärte man dies wie folgt:

Wir wurden gefragt, warum wir mit Bitcoin starten. Hier ist der Grund: Bitcoin macht heute mehr als die Hälfte der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung aus und gilt als Ware und seine Derivate werden in den USA von der CFTC reguliert… Als die liquideste und am weitesten verbreitete Kryptowährung der Welt und in der wir die größte Kundennachfrage sehen, schafft das Profil von Bitcoin ein liquides Produkt, auf das wir einen Future-Kontrakt aufbauen können.

Bakkt verzögert den Start bis Januar

Die Bedeutung von Plattformen wie Bakkt hat sich seit dem Zusammenbruch der Kryptowährungsmärkte in den letzten Wochen erhöht, da viele Anleger der Meinung sind, dass institutionelle Investoren in der Lage sein werden, die Märkte zu beleben und sie wieder auf ihre historischen Höchststände zu befördern. In einem Beitrag von Kelly Loeffler, CEO von Bakkt, erklärte sie, dass die Börse ihren Start auf den 24. Januar 2019 verschieben werde und begründete dies mit ihrem Engagement, eine hervorragende Plattform zu veröffentlichen, die am ersten Tag voll funktionsfähig sein soll.

Angesichts des großen Interesses an Bakkt und der Arbeit, die erforderlich ist, um alle Teile an Ort und Stelle zu bringen, planen wir nun den 24. Januar 2019 für unseren Start, um sicherzustellen, dass unsere Teilnehmer am ersten Tag bereits traden können.

Trotz einer Verzögerung bei der Einführung, die ursprünglich für den 12. Dezember 2018 geplant war, stellte Loeffler fest, dass sie in ihren Gesprächen mit den Aufsichtsbehörden in den USA deutliche Fortschritte gemacht haben und hart daran gearbeitet haben, so viele Kunden wie möglich an Bord zu holen.

Weitere Fragen wurden beantwortet

Darüber hinaus gab sie den Lesern im FAQ-Bereich des Medienposts mehrere Antworten auf andauernde Fragen, darunter auch Begründung für die Entscheidung, sich ausschließlich auf Bitcoin zu konzentrieren und die Klärung, wie der Preis von Bitcoin festgelegt wird.

Angesichts der Transparenz und Regulierung der Futuresmärkte wird der Futurespreis in einem eintägigen, physisch abgerechneten Bitcoin-Vertrag als Preisfindungsvertrag für den Markt dienen. Es gibt keine Abhängigkeit von Cash-Plattformen für Abrechnungspreise bei der Preisgestaltung des täglichen Bitcoin-Futures-Kontrakts.

Das erste Quartal 2019 wird für die komplette Krypto-Community spannend, da man nicht nur Bakkt erwartet, sondern auch die Entscheidung um den VanEck Bitcoin ETF getroffen wird.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc
Anzeige