Coinbase kündigt die Auszahlung von Bitcoin-Hard-Forks an

0
Bitcoin-Forks von Coinbase unterstützt

Coinbase kündigte gestern an, dass Benutzer alle Bitcoin-Forks in Zukunft auszahlen können.

 

Das Problem mit Hard-Forks

Seit letztem Jahr liegen Bitcoin Hard-Forks im Trend. Die bekannten Währungen Bitcoin Cash und Bitcoin Gold stammen aus einem Hard-Fork. Bitcoin Besitzer konnten sich über ‚gratis‘ Coins freuen.

Allerdings nur dann, wenn man den privaten Schlüssel zu den Bitcoins besaß. Ansonsten war man auf die Krypto-Börse, wie z.B. auf Coinbase, angewiesen, dass man seine digitalen Abspaltungen erhielt.

Anzeige

Manchmal ist eine Gruppe mit der Vision von Bitcoin nicht mehr einverstanden und möchte einen anderen, für sie besseren Weg einschlagen. Alle Bitcoin Benutzer von dieser Idee zu überzeugen, kann langwierig und aussichtslos sein, weswegen es dann besser ist, eine neue Kryptowährung zu erschaffen.

Die neue Kryptowährung übernimmt viele Funktionen von Bitcoin, fügt meist aber Änderungen hinzu, wie zum Beispiel größere Blöcke, bessere Blockbelohnungen für Miner und schnellere Blockzeiten.

Benutzer dürfen sich über Bitcoin-Forks freuen, da diese die neue Kryptowährung ‚geschenkt‘ bekommen. Zumindest dann, wenn sie die Bitcoins zum Zeitpunkt des Hard-Forks auf einem eigenen Bitcoin Wallet halten.

 

Coinbase und die Bitcoin-Forks

Bisher war das Problem mit Coinbase, dass diese – außer Bitcoin Cash – keine Bitcoin Forks unterstützten. Benutzern wurde das Geld, das ihnen durch die Hard-Forks eigentlich zustand, nicht gutgeschrieben.

In einem Blogbeitrag teilte Coinbase jetzt mit:

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir in den nächsten Monaten die Auszahlung von Bitcoin-Forks ermöglichen.

Das bedeutet, dass Coinbase Benutzern, die Bitcoins zu den Zeitpunkten der Hard-Forks hielten, bald viel Geld zur Verfügung steht, welches sie auszahlen und anschließend in Bitcoin umwandeln könnten. Möglicherweise wird dadurch der Bitcoin-Preis positiv beeinflusst.

Coinbase teilte aber auch mit, dass das nicht gleichbedeutend damit ist, dass sie die Bitcoin-Forks in Zukunft listen werden.

 

Welche Bitcoin-Forks werden ausgezahlt?

Die Mitteilung von Coinbase unterscheidet nicht nach Bitcoin-Fork. Wahrscheinlich werden alle Bitcoin-Forks, die einen erheblichen Gegenwert in Euro aufweisen, ausgezahlt.

Bitcoin Gold (~32€) ist wahrscheinlich die erste Abspaltung, die Coinbase Benutzer auszahlen können. Der Hard-Fork fand am 24. Oktober 2017 statt.

Bitcoin Diamond (~1,80€) wird wahrscheinlich die zweite Bitcoin-Abspaltung, die die Benutzer des Unternehmens auszahlen können. Der Bitcoin Diamond Fork fand am 24. November 2017 statt.

Die Coinbase Benutzer, die zu diesen Zeitpunkten Bitcoins auf der Börse hielten, dürfen sich bald über ‚gratis‘ Geld freuen.

Original via cryptoslate, Image via pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelWas man über Airdrops wissen muss
Nächster ArtikelTim Draper: Bitcoin sollte die indische Rupie ersetzen
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechs − 2 =