Der FCoin-Manipulation vom Ethereum-Netzwerk folgt Sammelklage

2
Der FCoin-Manipulation vom Ethereum-Netzwerk folgt Klage

Die Aktivitäten im Ethereum-Netzwerk haben Ende letzter Woche zu Höchstständen bei den Transaktionsgebühren geführt und jetzt vermutet man die obskure Handelsplattform namens FCoin dahinter. Der Gründer Zhang Jian, früher Huobi, wird beschuldigt, eine Reihe von Sybil-Angriffen inszeniert zu haben, um den Traffic zu erhöhen, das Ethereum-Netzwerk lahmzulegen und für sich selbst Werbung zu machen.

FCoins Abstimmungsmethode für hohe Ether-Transaktionsgebühren verantwortlich gemacht

Die Überlastung des Ethereum-Netzwerks ist damit verbunden, dass FCoin ein “kumulatives Ranking” einführte, um neue Coins an seiner Börse zu listen. Die gewünschten Coins werden an die Börse geschickt, anstatt nur eine Stimme pro Benutzer zu verwenden.

Anzeige

Dieser Abstimmungsprozess kann leicht manipuliert werden, da man mehrere Stimmen erzeugen kann, indem man auf verschiedene Konten zugreifen und Token an die Börse schicken kann. Der Ansturm der auf Ethereum basierenden Token, die an die Börse geschickt wurden, führte zu einer erheblichen Überlastung des Netzes, was wiederum zu einer Erhöhung der Transaktions- und Gas-Gebühren führte.

Ein Reddit-User namens u/ltcisking fragt sich, wie eine Börse welche in den Kinderschuhen steckt eine so drastische Verlangsamung des Ethereum-Netzwerks verursachen konnte und wie man das tägliche Handelsvolumen der Börse auf sieben Milliarden Dollar künstlich aufstockte. Er kam zu dem Schluss, dass sowohl das Handelsvolumen an der Börse, sowohl das Abstimmungsverfahren stark manipuliert wurden.

FCoin wegen Preismanipulation angeklagt

Anzeige

Der User führte aus, dass nach einer kurzen Zeit klar war, dass eine Manipulation vorliegt. Er behauptet auch, dass der Preis des FCoin-Tokens permanent von Bots manipuliert wird und er anonyme Quellen bei FCoin erreicht hatte, welche die Preismanipulation eingeräumt haben.

Der Beitrag endet mit einem Aufruf an alle, sich seiner Sammelklage anzuschließen, die u/ltcisking gegen die Börse einreichen will. Die Kommentatoren äußerten ihre Wertschätzung für den Beitrag. Im Moment stehen einige Börsen bezüglich deren Sicherheit, deren Zentralisierung und Machtverhältnisse im Markt in der Kritik. Um einen Coin zu listen wird mittlerweile mehr Kapital benötigt, als beim traditionellen Aktienmarkt.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse 10.07.2018
Nächster Artikel„Bitcoin ist nichts wert und wird nicht unterstützt“ – New York Post

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × zwei =