Binance Prognose 2019 – Wohin geht es mit BNB?

0
Binance Prognose 2019

Binance Prognose 2019

Binance ist heute bereits der weltweit größte und beliebteste Krypto-Exchange. Während andere Kryptowährungen mit starken Rückgängen zu kämpfen hatten, konnte Binance diesen Entwicklungen doch lange Zeit widerstehen. Wie wird sich der Binance Kurs 2019 entwickeln? Wir betrachten die Fülle an Neuigkeiten, technischen Entwicklungen, Mitbewerb und rechtlichen Risiken in unserer Binance Prognose 2019.

Nachdem wir einige Analysen und Prognosen von anderen Experten betrachten, diskutieren wir Chancen und Risiken für Binance in 2019. Anschließend erfährst du, was wir für die Binance Kursentwicklung 2019 erwarten.

Binance Preis Heute

Ein Blick auf den Chart zeigt, dass Binance in 2019 bisher eine einzigartige Kursentwicklung hatte, die sich doch relativ stark von jenen anderer Coins unterscheidet. Seit dem Jahresbeginn ist es für die Coin stetig nach oben gegangen. Dabei beginnt das Jahr bei 6,19 USD und recht unspektakulären Wochen des Seitwärtspendelns, bei denen tagesweise gar ein Rückfall unter die 6-USD-Marke passiert. Am 1. Februar steht der Kurs der Binance Coin unverändert bei 6,19 USD, überspringt allerdings bereits am 8. Februar die 8-USD-Marke. Das Wachstum geht weiter und führt mit einem Kurssprung am 18. Februar erstmals in 2019 über die 10-USD-Marke. Der Februar endet mit einem Kurs von 10,45 USD und wird von einem stark positiven Märzbeginn gefolgt. Bereits am 5. März führen mehr als 10% Wachstum innerhalb von 24 Stunden erstmals über die 13-USD-Marke, am 7. März notiert BNB kurzzeitig gar bei 15,47 USD. Nachdem sich die positiven Schlagzeilen um Binance mit der bald folgenden Lancierung der eigenen Blockchain und dezentralem Exchange fortsetzen, geht es auch mit dem Kurs weiter bergauf. So startet Binance mit 17,33 USD in den April, die allgemeine Kryptorallye treibt den Kurs am 3. April auf 19,82 USD und knapp der 20-USD-Marke. Gewinnmitnahmen verursachen die nächsten Tage leichte Rückgänge, doch mit der Bekanntgabe des Starts des dezentralen Exchanges am 18.04. scheinen alle Schranken durchbrochen. Am 17.04. stand Binance Coin noch bei 19,64 USD, am 19.04. kratzt der Kurs mit 24,88 USD und All-Time-High die beeindruckende 25-USD-Marke. Zum aktuellen Zeitpunkt bedeutet dies, dass Binance Coin 2019 bereits mehr als 400% Wachstum verbucht hat. Noch beeindruckender ist die Entwicklung des 24h-Handelsvolumens im selben Zeitraum. Während dies zu Jahresbeginn zwischen 20-30 Mio USD pendelte, erreichte es Mitte Februar bereits oftmals um die 100 Mio., im März bereits stetig über 130 Mio USD. Seit Ende März bleibt es stabil bei 180 Mio. USD und erreicht tagesweise gar über 200 Mio. USD.

Binance Preisentwicklung 2019

Anzeige

Ohne Zweifel ist die Binance Coin aktuelle eine der heißesten und gefragtesten Kryptowährungen am Markt. Es scheint das alles, was CZ und sein Team angreifen, zu Krypto-Gold werden. Dennoch ist zu beachten, dass eine Binance Prognose 2019 nur mit vielen Einschränkungen abgegeben werden kann. Der Kryptomarkt ist äußerst volatil und das trifft einen Krypto-Exchange womöglich noch mehr als andere Kryptowährungen. Wir haben nachfolgend die Einschätzungen anderer Analysten zusammengetragen und werfen dann einen Blick auf Chancen und Risiken für die Binance Coin in 2019.

Eine eher konservative Schätzung kommt von den technischen Analysten von Digital Coin Price. Man leitet für jedes Monatsende 2019 einen konkreten Wert ab, für Ende Dezember sieht die Binance Prognose 2019 einen Wert von knapp 23 USD vor.

Ihrem Namen entsprechend besonders optimistisch sind die Jungs von Coin Fan, welche vermuten, dass Binance bis Ende 2019 gar in den dreistelligen Bereich um die 110 USD raufklettern könnte. Für 2020 sehen sie den Kurs gar in der Nähe der 400 USD.

Auch die Analysten von Trading Beasts haben ihre Vermutungen und Schätzungen zusammengetan und sind zu dem Schluss gekommen, dass Binance Ende 2019 bei einem Kurs um die 12 USD notieren könnte. Dabei ist festzuhalten, dass der Kurs aktuell schon mehr als beim Doppelten liegt.

Die größten Chancen für Binance in 2019

  • Binance Launchpad und Initial Exchange Offerings können Binances Marktdominanz weiter stärken. Vor kurzem hat Binance seinen ersten erfolgreichen IEO über die Bühne gebracht. Die Plattform Binance Launchpad ist gerade in aller Munde und wird wahrscheinlich noch mehr Aufmerksamkeit auf den jetzt schon weltweit größten Krypto-Exchange ziehen. Darum gehen wir fest davon aus, dass Binance Launchpad in der zweiten Hälfte 2019 ein weiteres starkes Nutzerwachstum für den in Malta ansässigen Exchange bringen wird. Dies erhöht die Marktdominanz und das Potenzial des Unternehmens zusätzlich, was einen stetigen Kursanstieg für die native Binance Coin bedeuten könnte.
  • IEOs erhöhen die Nachfrage nach Binance Coin direkt. Es gibt einen weiteren wichtigen Grund, weshalb IEOs und Binance Launchpad den Token Preis nach oben treiben könnten. Jeder Binance User, der an einem IEO teilnehmen möchte, muss den Betrag zunächst in Binance Coins erwerben. Die Entscheidung zur Kopplung von IEO-Investments an die native Coin erfolgte natürlich auch aus dem strategischen Kalkül, die eigene Coin zu pushen (nicht nur deswegen).  Umso erfolgreicher Binance Launchpad wird, umso mehr erfolgreichere und interessante Projekte hier ihren IEO durchführen werden, desto mehr User werden sich um die Teilnahme bewerben. Sie werden alle die BNB Coin nachfragen und kollektiv den Kurs damit nach oben treiben. Oder wenigstens einen erheblichen Teil zum tendenziell Anstieg beitragen, sofern keine anderen Faktoren entgegenstehen.
  • Binance gelingt der erfolgreiche Start einer Security Token Trading Plattform. Neben IEOs sind es Security Token Offerings (STOs), welche die Kryptoszene in 2019 maßgeblich prägen werden. Bereits Mitte 2018 hat Binance mit Neufund und dem Malta Stock Exchange eine Kooperation zur Errichtung eines Security Token Exchanges bekanntgegeben.  Es wird spannend sein zu verfolgen, ob Malta in 2019 auf diese Versprechen Taten folgen lassen kann. Zwar ist keine konkrete Timeline bekannt, aber es wird ein Wettbewerb mit anderen Exchanges um die beste STO-Plattform erwartet. Kann sich Binance auch hier als Marktführer etablieren, so ist von einem hohen potentiellen Kursanstieg auszugehen – STOs werden nämlich als das große Zukunftsgeschäft im Krypto-Bereich gefeiert. Mit der maltesischen Regierung hat man auch einen Partner an seiner Seite, der sich aktiv um eine rechtliche Konformität und Gesetzesregelungen für STO-Plattformen bemüht. Die Chancen stehen daher also recht gut.
  • Binances erfolgreicher Wechsel auf die eigene Blockchain bringt mehr Vertrauen und Funktionsumfang. Bis vor kurzem hat Binance gar nicht seine eigene Blockchain für BNB genutzt. Nein, BNB war ein ganz normaler ERC20-Token. Das Unternehmen setzte auf die Ethereum-Blockchain. Mit einem mysteriösen Tweet ließ man Fans in aller Welt am 8. April 2019 wissen, dass der Genesis-Block, also der erste Block der Binance-Blockchain erstellt worden war. Prompt schieß der Kurs um 12% an einem Tag in die Höhe. Der Launch der eigenen Blockchain ist ein wichtiger Schritt für Binance, der korrekt umgesetzt in den kommenden Monaten erlaubt volle Kontrolle über Neuerungen, Updates und wertvolle Features zu haben. Sollten sich hier keine Probleme bei der Umstellung ergeben, wäre dies ein klarer Grund für einen weiteren Kursanstieg.
  • Binance gelingt ein erfolgreicher Start seines DEX – dezentralen Exchanges. Ein weiterer Schritt, der das Herz aller Binance Fans am 18. April 2019 höher schliegen ließ, war der offizielle Start des dezentralen Exchanges von Binance. Ein dezentraler Exchange soll eine um vieles günstigere Abwicklung von Trades durch automatisch ausgeführte Smart Contracts ermöglichen. Damit können digitale Vermögenswerte einfach gehandelt werden.

 

Die größten Gefahren für Binance in 2019

  • So wie Binance Launchpad als eine große Chance einzustufen ist, muss es allerdings auch als möglicher Risikofaktor betrachtet werden. Aktuell sind IEOs nämlich noch eine äußerst junge Entwicklung, der erste wurde März 2019 durchgeführt. Das bedeutet nämlich auch, dass manche viele Fehler noch begangen werden müssen, und noch nicht alle Risiken abgeschätzt werden können. Es gibt eine Vielzahl von Szenarien, wie Launchpad zu Problemen führen könnte. Da Binance seinen Ruf auf Projekte setzt, die es ins Launchpad aufnimmt, kann jedes Problem eines solchen Projekts zum Bumerang werden und sich negativ auf die Binance Kursentwicklung 2019 auswirken. Was etwa, wenn rechtliche Probleme mit dem Geschäftsmodell oder Token Modell eines Projekts auftreten? Oder wenn sich Schwierigkeiten bei den Smart contracts ergeben? Was, wenn sich ein Teammitglied als Betrüger oder Krimineller herausstellt? Sehr spekulative Szenarien freilich, aber da Binance als eine Art Inkubator gesehen wird, kann jede Kleinigkeit so interpretiert werden, dass Binance seiner Due Dilligence nicht ausreichend nachgekommen ist. Dementsprechend könnte es den Verlust von Anlegervertrauen in das Binance-Team zur Folge haben.
  • Ein Risiko, dass alle Exchanges begleitet sei hier nur kurz erwähnt: Hacks. In dem unwahrscheinlichen, aber nicht ausschließbaren Falle eines Hacks würde es einen scheinbar unverwundbaren Marktführer wie Binance wahrscheinlich besonders hart treffen.
  • Ein weiteres Risiko ist, dass aufgrund des BNB-Runs der letzten Wochen und der hohen Erwartungshaltung der Anleger bereits der Großteil der noch zu erscheinenden Updates eingepreist sind. Insofern ist vielleicht nicht mehr viel Luft nach oben oder womöglich bereits bald der Kurs überpreist. Binance hat die letzten Wochen und Monate Anleger dermaßen begeistern können, dass fraglich ist, wie die aktuellen Erwartungen der Anleger aussehen.
  • Rechtliche Compliance als unbekanntes Risiko. Ein signifikantes und schwer abschätzbares Risiko ist die Frage, ob es Binance gelingen wird, die legale Konformität ihres dezentralen Exchanges mit allen Ländern sicherzustellen. Teilweise gar als Vorteil von DEXs vermarktet, haben diese nämlich nur beschränkte KYC-Verfahren, die gesetzlichen Regelungen klar widersprechen und Geldwäsche ermöglichen könnten. Binance wird geeignete Maßnahmen setzen müssen, damit ihnen nicht wertvolles Geschäft in einigen Ländern durch die Lappen geht. Oder gar noch schlimmer: man in legale Schwierigkeiten gerät, was dem Kurs zusetzen könnte. Zusätzlich erschwert wird dies dadurch, dass DEXs eine neue Erscheinung sin. Ihre rechtliche Einstufung steht in den meisten Ländern noch nicht endgültig fest.
  • Binances Konsensprotokoll POS und BFT skalieren nicht ausreichend. Binance ist nun offiziell auf seine eigene Chain migriert. Doch damit ist doch lange nicht ausgeschlossen, dass es zu technischen Problemen kommen kann. Die Binance Blockchain verwendet nämlich ein auf der Byzantine Fault Tolerance basierendes Protokoll, der Konsensmechanismus ist Delegated Proof of Stake (DPoS). Mögliche Szenarien sind, dass es Probleme bei der Skalierung des Protokolls gibt oder, dass nicht ausreichend Liquidität für alle der mehr als 100 angebotenen Währungspaare vorliegt. Zudem könnten Probleme bei der Transaktionsgeschwindigkeit zu einer Verlangsamung des Benutzerwachstums führen.
  • Der DAX ist nicht benutzerfreundlich genug für Benutzerwachstum. Kurz als Risiko erwähnt sei die Tatsache, dass bisher DEX ein großes Problem in mangelnder Benutzerfreundlichkeit hatten. Vor allem weniger erfahrene Trader haben daher oft vor DEXs zurückgeschreckt. Es wird abzuwarten sein, ob es Binance gelingen kann, diese Hürde zu überwinden.

Binance Chancen und Risiken – was überwiegt?

Ein klares Wort: die Chancen und Möglichkeiten für Binance in 2019 sprechen für sich. Wir rechnen klar damit, dass Binance sich mit den vielen neuen Releases und neuen Plattformen – Launchpad und DEX – weiter nach oben schrauben und seine Position als Marktführer weiter etablieren kann.

Fazit

Binance hat in den letzten Wochen bereits so gut performt, dass wir vorsichtig sind, was unsere Binance Prognose 2019 betrifft. Dennoch gehen wir davon aus, dass die Kursanstiege noch einige Zeit weitergehen werden. Die Decke ist noch lange nicht erreicht. Sofern es nicht zu rechtlichen oder technischen Problemen kommt, kann sich der Kurs bis Ende 2019 vervielfachen.

BrokerVorteileBinance kaufen
zu eToro
  • Echte BNB und Binance CFD kaufen
  • 13+ weitere Kryptowährungen
  • Einlagensicherung

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelDer „Warren Buffet Japans“ verliert 130 Millionen Dollar in Bitcoin
Nächster ArtikelZieht Bitcoin sich zurück? Bleibt mehr Zeit zur Akkumulation vor dem Bull-Run?
Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × zwei =