Litecoin könnte trotz des Verkaufsdrucks und der Dusting-Attacken bald steigen

0

Litecoin umgab jüngst eine eher negative Stimmung, die vor allem auf seine glanzlose Preisaktion nach dem jüngsten Halving-Event und die Dusting-Attacken zurückzuführen ist, von der fast 300.000 LTC-Adressen auf Binance betroffen waren.

Trotz des schwindenden Optimismus in Litecoins Umfeld stellen Analysten nun fest: Die Kryptowährung könnte sich einem „Grundgesteins-Unterstützungsniveau“ nähern, auf das eine Verschiebung des jüngsten Abwärtstrends folgen dürfte. Die heutige Kursentwicklung könnte diese Vorstellung stützen.

Litecoin-Preis sinkt um 25% seit dem Halving-Event

Zum Zeitpunkt des Schreibens tradet Litecoin zu einem Kurs von 76,40 $, was eine leichte Erholung von seinen jüngsten Tiefstständen von 71 $ bedeutet.

Seit Litecoins Halbierung Anfang August – die gemeinhin als bullischer Katalysator angesehen wurde – ist der Preis der Kryptowährung um fast 25% gesunken. Eine überaus enttäuschende Reaktion auf ein Ereignis, von dem viele Analysten behauptet hatten, dass es LTC nach oben treiben würde.

Anzeige

Wichtig ist jedoch: Die schlechte Kursentwicklung stammt aus einer Zeit großer Unsicherheit auf den Krypto-Märkten, und Litecoins jüngste Preisaktion war weitgehend synchron mit jener vieler anderer großer Altcoins.

Die beliebte Kryptoanalytikerin Loma erklärte gestern auf Twitter, dass der Coin derzeit knapp über einem „Grundgesteins-Unterstützungsniveau“ tradet – und das trotz der widersprüchlichen Meinungen, die über Litecoin kursieren. Der heutige Preisanstieg könnte diesen Gedanken bestätigen.

Hört mich an, wenn ihr wollt. Lasst uns für einen Moment annehmen, dass $LTC in Wirklichkeit kein Betrug ist. Nehmen wir an, dass irgendwie, unvorstellbar, Krypto-Twitter zum ersten Mal falsch liegt. Ein objektives Diagramm zeigt LTC auf dem Untergrund in einem fallenden Keil. Maximaler Punkt der Gelegenheit, schreibt Loma.

Wirken sich die Dusting-Attacken auf den Litecoin-Preis aus?

Vor kurzem erlebten Litecoin-Wallets an der beliebten Kryptowährungsbörse Binance eine groß angelegte Dusting-Attacke, bei der Betrüger eine winzige Menge LTC (auch „Dust“ genannt) an Hunderttausende von Wallet-Adressen schickten, um auf diese Weise Infos über den Nutzer zu erhalten.

Anschließend verwenden die Betrüger diese Informationen dann, um die Wallet-Besitzer zu erpressen. Obwohl unklar ist, ob diese Dusting-Attacken Litecoins Preisdruck nach unten erhöht hat oder nicht, sind sie sicherlich ein weiterer Faktor, der LTC-Investoren womöglich erschreckt hat. Und das wiederum verstärkt die negative Stimmung, die derzeit rund um Litecoin herrscht, zusätzlich.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelTreibt Chinas wachsendes Interesse an Bitcoin den Preis nach oben?
      Nächster ArtikelWarum die Blockchain-Technologie wichtig ist für den Datenschutz

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.