Wichtiger Cardano-Meilenstein (ADA): Wie Shelley Stabilität und Dezentralisierung verbessert

0
Cardano-Meilenstein (ADA) Wie Shelley Stabilität und Dezentralisierung verbessert - Coincierge

Gestern kündigte Charles Hoskinson, CEO von Cardano, das Erreichen eines wichtigen Roadmap-Ziels an. Die Shelley-Phase bezieht sich auf Stabilität, Interoperabilität und Governance. Aber mehr noch, das Hauptziel dahinter ist die Dezentralisierung des Cardano-Netzwerks durch Staking.

Fertigstellung von Shelley: auf der Roadmap von Cardano

Unter Shelley wird Cardano Anreize für diejenigen schaffen, die aktiv am Proof-of-Stake-Konsensprotokoll teilnehmen. Was Cardano jedoch anders macht: Es berücksichtigt, dass nicht jeder rund um die Uhr eine aktive Node betreiben möchte. Aus diesem Grund haben die ADA-Besitzer die Möglichkeit, ihren Anteil an einen Staking-Pool zu delegieren.

Anzeige
1xBit

Auf diese Weise übertragen die ADA-Besitzer ihr Recht auf Protokollteilnahme auf den Stakeholderpool-Betreiber, was durch ein On-Chain-Delegationszertifikat belegt wird. Dem ursprünglichen Inhaber werden allerdings immer noch die vollen monetären Rechte an seinen delegierten Mitteln gewährt. Das bedeutet: Man kann sein ADA-Wallet-Guthaben ausgeben, auch wenn man es einem Stakeholder-Pool-Betreiber anvertraut hat.

Darüber hinaus erhalten die Delegierten weiterhin eine Belohnung, die proportional zu ihrem Einsatzbetrag ist. Dies geschieht immer dann, wenn der Staking-Pool einen neuen Block validiert. Allerdings ist in diesem Fall eine Gebühr an die Poolbetreiber zu zahlen.

Die Bedeutung von Shelley

Anzeige

Shelley stellt einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Internets dar. Tech-Investor Chris Dixon spricht darüber in seinem Artikel „Why Decentralization Matters“, der vom kommenden dritten Zeitalter des Internets handelt. Darin schreibt er:

Cryptonetworks kombiniert die besten Funktionen der ersten beiden Internet-Epochen: Community-gesteuerte, dezentrale Netzwerke mit Fähigkeiten, die letztendlich die der fortschrittlichsten zentralisierten Dienste übertreffen werden.

Der phasenweise Rollout von Shelley veranschaulicht den schrittweisen Übergang von der Zentralisierung zu einem gerechteren System – einem, bei dem die Community-Governance der Schlüssel für den erfolgreichen Projektverlauf ist. Mehr noch, Shelley ist das erste Mal, dass User, auch technisch nicht-versierte, kollektiv teilnehmen können.

Phillip Kant, Entwickler bei IOHK, bekräftigt dies mit den Worten:

Das Ziel der Cardano Shelley-Ära ist es, Cardano vollständig zu dezentralisieren, über die föderierte Epoche hinauszugehen und die Ledger-Kontrolle per Staking-Pools an die Gemeinschaft zu übergeben.

Cardanos neue Roadmap

Das Cardano-Team, bereits oft für seine „wissenschaftliche Robustheit“ und die rechtzeitige Fertigstellung der Roadmap-Ziele gelobt, hat sich einmal mehr bewährt und Shelley wie erwartet abgeschlossen.

Die Ankündigung signalisiert ein Ende des laufenden Verfahrens. Damit beginnt aber eine neue Phase der Entwicklung – die Cardano 2020 Vision. Details werden während des IOHK-Gipfels 2019 (17. bis 18. April 2019) bekannt gegeben. Dazu wird eine neue Roadmap erstellt. Bei der Veröffentlichung der Veranstaltung sagte das IOHK-Team:

[Charles Hoskinson] wird diese Vision in seiner Grundsatzrede darlegen, und die Roadmap wird mit einem erneuten Fokus auf diesen Meilenstein neu aufgelegt. Vorläufig werden wir den Timer auf der Roadmap-Seite entfernen und intermittierende Updates über wichtige Software-Releases veröffentlichen.

In diesem Sinne entwickelt sich 2019 zu einem spannenden Jahr für Cardano.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelAfghanistan und Tunesien wollen Staatsanleihen in Bitcoin ausgeben – wir haben eine glänzende Zukunft vor uns
Nächster ArtikelDie 250. meistbesuchte Website der Welt enthüllt ihre BAT-Einnahmen: Wir analysieren, ob der Brave-Browser Anzeigen ersetzen kann
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.