Axie Infinity erreicht als erstes NFT-Spiel auf Ethereum einen Umsatz von 1 Milliarde Dollar

0

Der Erfolg von Axie Infinity (AXS) ebbt nicht ab: Das auf Ethereum basierende NFT-Spiel Axie Infinity hat die 1-Milliarden-Dollar-Grenze überschritten, wie Daten von CryptoSlam! zeigen. Als erstes Ein Fünftel der Verkäufe von Axie Infinity fand in der vergangenen Woche statt.

Zu diesem Zeitpunkt wurden Token des von Pokémon inspirierten NFT-Spiels im Wert von 1.055.735 Dollar durch 2,4 Millionen Transaktionen getradet. Es gibt 324.850 Käufer, 936.065 Besitzer und mehr als eine Million täglich aktive Nutzer.

Anzeige

Der Meilenstein ist der jüngste Beweis dafür, dass das 2018 gestartete Blockchain-Spiel in diesem Sommer wirklich viral geworden ist. Fast ein Fünftel der Verkäufe von Axie Infinity fanden in der letzten Woche statt – und drei Viertel wurden im letzten Monat abgeschlossen.

Axie Infinity ist das erste NFT-Spiel, das die Umsatzgrenze von 1 Milliarde US-Dollar überschritten hat. Das nächste umsatzstärkste Spiel ist NBA Top Shot. Dabei handelt es sich um das Basketball-Sammelkartenspiel, das auf der Flow-Blockchain läuft und 675 Millionen Dollar Umsatz erzielt hat. Dann kommt das Ethereum-basierte CryptoPunks mit 657 Millionen Dollar.

Was ist Axie Infinity?

Entfernt man die Blockchain von Axie Infinity, spielt sich das Spiel wie ein einfacher Monster-Battler. Axies haben verschiedene Werte, die ihr Schicksal in Kämpfen mit anderen Spielern bestimmen – genau wie Pokémon.

Die Einbeziehung von Kryptowährungen macht das Spiel viel lukrativer als Pokémon und bietet den Spielern einen Anreiz, Geld auszugeben und – mit etwas Glück – auch zu verdienen.

Kryptowährungen machen Axie Infinity (hier zu unserer AXS-Prognose) allerdings auch unglaublich teuer. Während ein neues Pokémon-Spiel weit unter 60 Dollar für ein mehr als 100-stündiges Erlebnis kostet, kostet ein einziges Axie Infinity-Monster ein paar hundert Dollar. Selbst ein grüner Strauch kostet 60 Dollar.

Im Gegensatz zu Pokémon-Monstern steht es den Spielern jedoch frei, ihre Axie Infinity-Token auf Sekundärmärkten zu verkaufen – und angesichts des heutigen Meilensteins von 1 Milliarde Dollar tun sie das offensichtlich auch. Entwickler Sky Mavis nennt das Modell „play to earn”.

Im November 2020 führte der vietnamesische Entwickler Axie Infinity Shards (AXS) ein – einen Governance-Token, mit dem die Spieler über die Zukunft des Spiels abstimmen können. Der Token hat im vergangenen Monat einen Boom erlebt. Am 20. Juli hatte AXS noch eine Marktkapitalisierung von 900 Millionen Dollar; jetzt hat er eine Marktkapitalisierung von 2,6 Milliarden Dollar.

Sky Mavis hat außerdem einen dezentralen Markt für 90.601 virtuelle Grundstücke eingerichtet, auf denen die Spieler ihre Betriebsstätten aufbauen, Ressourcen sammeln und Gegenstände herstellen können. Grundstücke werden häufig für weit über 10.000 Dollar verkauft – obwohl die meisten Spielfunktionen für Land noch nicht implementiert wurden.

Jetzt AXS bei capital.com kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 9. August 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Kryptowährungen sind die Zukunft“: Star-Designer Philipp Plein akzeptiert ab sofort BTC, ETH und Co.
Nächster ArtikelBinance-US-CEO Brian Brooks tritt nach nur 4 Monaten zurück – verweist auf „Differenzen“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

10 + 8 =