Bitcoin-Bullen aufgepasst: Dieser bearishe Faktor bedroht den jüngsten Aufwärtstrend

Die Debatte darüber, ob der Bitcoin-Bullenmarkt aufgrund der jüngsten Korrektur vorbei ist, ist in vollem Gange, und viele suchen bereits nach dem Tiefpunkt des aktuellen Abwärtstrends.

Die Bullen müssen nun aufpassen, dass sie nicht voreilig handeln, da das Rücksetzer-Kaufen bei Bitcoin in den letzten Monaten so gut funktioniert hat. Denn die Bären könnten gerade die Kontrolle über Bitcoin übernommen haben, wie ein Trendstärke-Messindikator zeigt.

Anzeige

Das mögliche Ende des Bullenmarktes

Der Bitcoin-Kurs ist nach einem tiefen Einbruch im letzten Monat um mehr als 50% gefallen – und hat dabei mit die schlechtesten Monatskerzen aller Zeiten hinterlassen.

Nach einer derart steilen Korrektur und dem letzten Bullenmarkt, der nie mehr als ein 37% Retracement zugelassen hat, suchen mehr Trader nach einem Tiefpunkt, um Bitcoin zu kaufen – als nach einem Bounce, um zu shorten.

Die Vorstellung, dass der Bullenmarkt bald wieder anspringen wird, könnte zu Verlusten und der schmerzhaften Erkenntnis führen, dass dieser Zyklus diesmal ganz anders verläuft. Das zumindest legt der „Average Directional Index“ nahe. Der deutet darauf hin, dass die Bären gerade erst wieder die Kontrolle über Bitcoin erlangt haben und wahrscheinlich so schnell nicht aufgeben werden.

Der Average Directional Index zeigt, wo die Bären die Kontrolle übernommen haben | Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Haben die Bären die Kontrolle über Bitcoin übernommen?

Der wöchentliche Bitcoin-Preis-Chart oben zeigt die vielen Male, bei denen die Bären den Kryptowährungstrend übernommen haben, gemäß dem Indikator zur Messung der Trendstärke.

Bullishe Impulse sind immer am stärksten, was den Average Directional Index selbst auf die höchsten Werte in der Geschichte steigen lässt. Die Directional Movement Index-Indikatoren, die mit dem ADX arbeiten, zeigen jedoch an, wann Bären oder Bullen die Kontrolle über den Trend haben.

In diesem Fall haben die Bären gerade die Kontrolle über Bitcoin übernommen – nach einem ganzen Jahr. Während die Bullen also eine sofortige Rückkehr zu den Höchstständen erwarten, macht eine Korrektur, die weniger als drei Monate dauert, nicht viel Sinn, verglichen mit der Länge vergangener Bärenphasen.

Stattdessen wird mit jeder vorbeiziehenden Bärenphase der nachfolgende bullishe Impuls stärker. Das wiederum deutet darauf hin, dass, wenn die Bullen endlich wieder die Kontrolle übernehmen, die Bären so gut wie eliminiert sein werden – was es der Kryptowährung ermöglicht, auf die Allzeithochs zu steigen, die Investoren erwartet haben. Sprich: etwa 100.000 $ pro Coin oder höher.

Dass die Bären den Kampf derzeit gewinnen, bedeutet nicht, dass sie auch mittel- und langfristig die Kontrolle haben. Selbst während vergangener Bärenphasen gewannen die Bullen zeitweise wieder die Oberhand und sorgten für einen Aufschwung. Bis die aktuelle Bärenphase beendet ist, könnte der richtige Weg sein, diese Bounces zu shorten – und den Bitcoin-Kurs-Rücksetzer später zu kaufen, wenn der neue Aufwärtstrend in ähnlicher Weise über den ADX bestätigt wird.

Textnachweis: Newsbtc

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Auf den ADX alleine kann man nicht vertrauen …der ist viel zu spät….wie bei den meisten Indikatoren…..besser priceaction and feeling….i can feel its going up !!!!

    node 69

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

neunzehn − achtzehn =