BREAKING: Deutsche Börse übernimmt Mehrheit an Schweizer Crypto Finance AG

0

Der Börsenbetreiber Deutsche Börse Group hat einen Handelsplatz für digitale Assets gekauft und eine Mehrheitsbeteiligung an dem Schweizer Fintech-Unternehmen Crypto Finance AG erworben. Der Pressemitteilung zufolge übernimmt die Deutsche Börse gegen einen dreistelligen Millionenbereich eine Zwei-Drittel-Mehrheit an der Krypto-Firma. Die restlichen Anteile verbleiben bei den bestehenden Investoren. Weiterhin leiten soll das Unternehmen Firmenchef und Gründer Jan Brzezek.

Ein Ökosystem für institutionelle Anleger in Europa

Die Gruppe Deutsche Börse steigt ins Krypto-Geschäft ein und hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Crypto Finance AG erworben. Hierbei handelt es sich um eine Finanzgruppe, die institutionellen und professionellen Kunden das Trading, die Lagerung und die Investition in digitale Assets ermöglicht.

Anzeige

Durch die Übernahme baut die Deutsche Börse ihr Angebot für digitale Vermögenswerte wie Bitcoin (zu kaufen bei eToro) oder Ethereum weiter aus; Kunden können nun direkt investieren und zudem auf Verwahrdienstleistungen zurückgreifen.

Crypto Finance, ein voll lizenziertes Wertpapierhaus, bietet neben Rund-um-die-Uhr-Trading und Brokerage von mehr als 200 digitalen Assets auch Verwahrlösungen für Krypto-Assets an. Professionelle und institutionelle Kunden können mit Crypto Finance direkt in digitale Assets investieren – ohne hierfür eine eigene Infrastruktur aufbauen zu müssen.

Darüber hinaus haben Kunden von Crypto Finance die Option, digitale Vermögenswerte sicher aufzubewahren. Auch Tokenisierungs- und Blockchain-Infrastrukturdienste befinden sich im Angebot. Die Vermögensverwaltung unter FINMA-Regulierung ermöglicht Investoren zudem den Zugang zur digitalen Anlageklasse über ein aktives und regelbasiertes Angebot an alternativen Investmentfonds.

„Digitale Assets werden die Finanzindustrie verändern“

Als Teil der Deutsche Börse Group soll Crypto Finance nun das Angebot an Dienstleistungen für digitale Assets wie Bitcoin erweitern. Hinzu kommt: Die Deutsche Börse möchte die Angebote von Crypto Finance über ihre etablierten Plattformen leichter zugänglich machen. Das erklärte Ziel: ein neutrales, transparentes und hoch skalierbares Digital-Asset-Ökosystem unter europäischer Regulierung zu etablieren.

Hierzu Thomas Book, Vorstand für Trading & Clearing bei der Deutschen Börse:

„Digitale Assets werden die Finanzindustrie verändern. Es gibt eine steigende Nachfrage von etablierten Finanzinstituten, die in dieser neuen Anlageklasse aktiv werden wollen und einen vertrauenswürdigen Partner suchen.“

Man freue sich, dass Crypto Finance der Deutsche Börse Group beitritt. Das Team passe „strategisch ideal“ und werde der Deutschen Börse Group enorm helfen, ein vertrauenswürdiges und vollständig reguliertes Digital-Asset-Ökosystem für institutionelle Anleger in Europa aufzubauen.

Jan Brzezek, CEO & Gründer der Crypto Finance AG, ergänzt:

„Von Anfang an war es unser Ziel, eine Brücke zwischen der alten und der neuen Welt zu schlagen. Deshalb freuen wir uns, mit einem neutralen Partner wie der Deutschen Börse zusammenzuarbeiten, der Vertrauen, Reputation und Expertise in der traditionellen Finanzmarktinfrastruktur mitbringt.“

Gemeinsam wolle man es „Tausenden von Finanzinstituten und professionellen Anlegern in Europa“ ermöglichen, sofort in diese neue Anlageklasse einzusteigen. Und das auf eine Weise, mit der sie vertraut sind. Der Abschluss des Deals wird nun für das vierte Quartal 2021 erwartet – vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen.

Hintergrund Crypto Finance AG: Das Unternehmen mit mehr als 55 Mitarbeitern bietet institutionellen und professionellen Anlegern eine umfassende Palette von Krypto-Asset-Produkten und -Dienstleistungen an. Die Firma hat ihren Hauptsitz im Schweizerischen Zug und eine regionale Präsenz in Singapur. Seit der Gründung 2017 wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem als „Crypto Valley Top 50 Blockchain-Unternehmen“, „Top 100 Schweizer Start-up“ und als Gewinner des „Swiss FinTech Award 2019“.

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAngeblicher Bitcoin-Erfinder Craig Wright: Sieg vor Gericht! Was das „Faketoshi“-Urteil bedeutet
Nächster ArtikelZcash Kurs-Prognose 2021-2028: Schießt ZEC zurück zum Allzeithoch?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × fünf =