Daten zeigen: Bitcoin ist bereit für den nächsten großen Sprung – $200k bis Juni möglich?

0

Der Bitcoin Kurs verharrt seit Tagen unter der $60k-Marke – allerdings macht sich die Kryptowährung Nummer 1 offenbar bereit für ihren nächsten, massiven Anstieg.

Es finden sich zwar auch bearishe Stimmen, die den Markt als überhitzt bezeichnen und eine Korrektur erwarten. Wie „Bitcoin Magazine“-Autor William Clemente allerdings auf Twitter kommentiert, sind wir verschiedenen On-Chain-Daten zufolge noch weit davon entfernt.

Anzeige
krypto signale

Clemente zufolge hat der Bull-Run nämlich gerade erst begonnen. Als Begründung für seine These zeigt er einen Chart, der Bitcoins Preisaktion mit den letzten Bitcoin-Halvings überlagert. Dazu schreibt er:

„Diese #Bitcoin Bull Run ist nach mehrerer on-chain-Indikatoren noch weit davon entfernt, überhitzt zu sein. Im Vergleich zu 2017 scheint es, sind wir um die $3k-5k Bereich.“

Clemente legt mit seinem Kommentar nahe, dass wir im aktuellen Bull-Run noch so früh sind wie zu dem Zeitpunkt, als Bitcoin 2017 zwischen 3.000 und 5.000 Dollar wert war. Das bedeutet: Da Bitcoin damals parabolisch auf 20.000 Dollar gestiegen ist, könnte BTC jetzt ein ähnliches Wachstum bevorstehen und seinen Wert um ein Vielfaches erhöhen.

Sicher, eine größere Korrektur kann in solchen Bull-Runs nie ausgeschlossen werden, und jede Korrektur könnte auch der Beginn eines neuen Bärenmarktes sein. Die technischen Daten signalisieren aber, dass BTC von hier aus mit hoher Wahrscheinlichkeit seine nächste Etappe nach oben absolvieren könnte.

Trader sagt Anstieg auf $200.000 voraus

Clemente ist mit seiner Vermutung nicht alleine. Verschiedene Trader und Analysten äußern eine ähnliche Einschätzung. Der unabhängige Marktanalyst @CryptoKaleo beispielsweise kommentiert auf Twitter: Er hält es nur für eine Frage der Zeit, bis Bitcoin täglich um 10.000 Dollar steigt.

Auch Kaleo erinnert Bitcoins derzeitiges Verhalten an vergangene Chart-Muster: Er vergleicht es mit BTCs Seitwärtskonsolidierung von letztem Jahr – da dümpelte Bitcoin geraume Zeit unter 20.000 Dollar, bis er dann im Dezember episch darüber hinausgestiegen ist.

Dazu teilt Kaleo einen Chart, auf dem er sein massives Preisziel für BTC offenbart: Demnach könnte BTC in den nächsten Monaten schon auf 200.000 Dollar steigen.

Die nächsten Tage dürften zeigen, ob Bitcoin tatsächlich bereit ist für die nächste Phase des Bull-Runs – oder ob die Kryptowährung Nummer 1 im Seitwärtstrading gefangen bleibt bzw. gar wieder abbaut.

 

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Zu 100% verpflichtet“: Grayscale will seinen Bitcoin-Trust in einen ETF verwandeln
Nächster ArtikelKrypto-Forscher enthüllen massive Wal-Käufe – und MicroStrategy kauft erneut BTC für Millionen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.