DeFi Coin (DEFC) startet offiziellen Telegram-Channel – Kurs pumpt 45%

0

Das DeFi-Projekt DeFi Coin (DEFC) hat einen offiziellen Telegram-Kanal und eine Chat-Gruppe für Investoren gestartet. Mit Erfolg: Mehr als 1.200 Mitglieder sind dort bereits aktiv.

Rasante Entwicklung bei DeFi Coin (DEFC)

Die Messaging-App Telegram ist für viele Anleger eine beliebte Anlaufstelle, um sich über die Entwicklungen einer Kryptowährung zu informieren. Jetzt können Investoren auch bezüglich DeFi Coin (DEFC) komfortabel auf dem Laufenden bleiben: In der neuen DeFi-Coin-Telegram-Gruppe ist es ab sofort möglich, sich über die neuesten Nachrichten zum Projekt auszutauschen, mit anderen Nutzern über die DeFi-Coin-Preisaktion zu unterhalten oder Fragen zu stellen zum Thema DeFi-Swap, Trading und Staking auf Bitmart. Kurzum: Sämtliche Aspekte rund um das DEFC-Ökosystem stehen hier im Mittelpunkt. Auch Administratoren aus dem DEFC-Team sind dabei, um Nutzerfragen zu beantworten.

Anzeige

Hintergrund DeFi Coin: DeFi Coin ist ein relativ neues Projekt aus dem Bereich der dezentralen Finanzen. Erst im letzten Quartal wurde DEFC auf Pancakeswap und Bitmart gelistet. Hier geht es zu unserer Vorstellung der Kryptowährung.

Der DEFC-Kurs konnte von dem Start der Telegram-Gruppe bereits profitieren: Mehr als 45% ist der Kurs seitdem gestiegen, erst am Wochenende konnte DEFC die 1-Dollar-Marke übersteigen. Seitdem sah sich der Coin allerdings einem starken Rückgang ausgesetzt – jetzt könnte also ein guter Zeitpunkt sein, um einzusteigen. DEFC konnte seinen Wert bereits um das 10-fache steigern, seit wir den Coin erstmals vorgestellt haben.

Trader hält 100x für möglich

Auch auf Youtube widmen sich einige Analysten und Trader bereits den Erfolgsaussichten von DEFC. Einem aktuellen Video von „Forex Robot Nation“ zufolge könnte DeFi Coin (DEFC) beispielsweise eine Wertsteigerung um den Faktor 100 verzeichnen:

So nutzt du Telegram sicher

Wie bereits erwähnt bieten die meisten erfolgreichen Altcoins und DeFi-Token ihren Investoren oder solchen, die es noch werden wollen, einen Telegram-Chat. Hier können sich Anleger vernetzen und gegenseitig Ideen austauschen. Nicht ohne Grund ist Telegram die Nummer-1-App für Krypto-Trader.

Wie bei vielen sozialen Medien (etwa Twitter) sollte man aber auch bei Telegram ein wenig vor Betrügern auf der Hut sein. Sei beispielsweise vorsichtig, wenn dich jemand per Direktnachricht anspricht und dir z.B. Gratis-Coins in einem Airdrop verspricht. Auch solltest du niemals jemandem online Geld senden. Insbesondere dann nicht, wenn er dir verspricht, den doppelten Betrag zurückzusenden.

Am besten ist, du suchst in Telegram nach „DeFi Swap Official“ – so kommst du direkt zum DEFC-Telegram-Kanal. Alternativ kannst du auch diesen Link verwenden, um zur Gruppe zu gelangen.

DEFC ist unter anderem auf der Kryptobörse Bitmart erhältlich. Dort kannst du den Coin auch staken.

Zuletzt aktualisiert am 6. September 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin steigt über 51.000 Dollar! Analyst rechnet mit baldiger Kurs-Explosion auf $58k
Nächster ArtikelWelche Kryptowährung kaufen? Diese Coins explodieren im Moment

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × fünf =