Ethereum-Bestände der Börsen sinken auf 3-Jahres-Tiefststand – was das für den ETH-Kurs bedeutet

0

Ethereum zeigt seit dem „London“-Hardfork beeindruckende Stärke. Gleichzeitig haben die ETH-Bestände der Börsen einen neuen Tiefststand erreicht. Das Marktupdate für Ethereum.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Ethereum-Bullen trampeln

Ethereum befindet sich seit dem „London“-Hardfork im Aufwärtstrend: Der Preis steigt seitdem kontinuierlich, das Interesse am Ethereum-Netzwerk wird immer größer – sowohl unter Privatanlegern als auch institutionellen Investoren.

Anzeige
Ethereums 7-Tage-Chart. Quelle: Coinmarketcap.com

Nach Monaten konnte ETH sogar die 3.000 Dollar Marke knacken und sich sogar gegen kurzzeitige Rückgänge darunter verteidigen. Das deutet vor allem auf eines hin: Dass die Bullen den ETH-Preis ziemlich unter Kontrolle haben.

Aktuell notiert Ethereum bei 3.140 Dollar und liegt damit fast 7% über dem Kurs von gestern. Bezogen auf die Woche konnte Ethereum sogar 26% zulegen. Wie geht es für die Kryptowährung Nummer 2 nach Marktkapitalisierung von hier aus weiter?

Der pseudonyme Trader @CryptoTony_ rechnet bei Ethereum nach dem starken Anstieg mit einem „gesunden Rückzug“. Der könnte aber womöglich nur kurz ausfallen – und bei einem folgenden Aufschwung, so der Branchenbeobachter, sei nur noch „der Himmel die Grenze“. Gemeint ist womöglich: Erholt sich Ethereum nach der angekündigten Korrektur, könnte ein Aufschwung zum alten Allzeithoch bevorstehen. Das liegt bei 4.362 Dollar und wurde am 12. Mai erreicht. CryptoTony_:

„Ich denke, dass wir bald einige Pullbacks bei Ethereum und Altcoins sehen werden, wenn man sich die Versorgungszone ansieht, die wir gerade erreichen.

Wenn wir es schaffen, sie zu überwinden … dann ist der Himmel die Grenze“

 ETH-Bestände an Börsen sinken auf 3-Jahrestief

Einen bullishen Ethereum-Faktor führt der chinesische Krypto-Journalist Wu Blockchain unter Verweis auf oklink an. Wie der Analyst in einem aktuellen Tweet erklärt, beträgt der ETH-Bestand zentralisierter Börsen derzeit rund 11,197 Millionen ETH. Das entspricht fast 10% (9,56%) des gesamten ETH-Angebots.

Für Ethereum ist das ein gutes Signal, denn es zeigt: An den zentralisierten Börsen befindet sich jetzt so wenig Ethereum wie zuletzt vor fast drei Jahren. Ziehen Anleger ihre Coins von den Börsen ab, gilt das gemeinhin als positives Zeichen, da es das Risiko eines Ausverkaufs verringert. Wu Blockchain:

„Laut oklink beträgt der ETH-Bestand der zentralen Börse etwa 11,197 Millionen ETH, was 9,56% des ETH-Angebots entspricht. Der ETH-Bestand der zentralen Börse fiel auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren.“

Doch was passiert mit dem Preis, wenn immer weniger Ethereum ausgegeben wird und die Bestände an den Börsen sinken? Top-Trader RookieXBT widmet sich dieser Frage in einem neuen Tweet für den kurzen Zeitrahmen.

Er teilt seinen mehr als 283.000 Twitter-Followern einen Chart, der Ethereums Preisentwicklung für die nächsten Tage zeigt. Demnach bleibt Ethereum über dem Support bei 3.050 Dollar – und steigt bald auf 3.350 Dollar. Die spannende Frage: Wie lange dauert es angesichts der euphorischen Marktstimmung für Ethereum bis zum Allzeithoch bei 4.362 Dollar?

Quelle: @RookieXBT/Twitter.com

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelFür 66% aller Dogecoin-Besitzer (DOGE) hat sich der Kauf gelohnt – jetzt noch einsteigen?
Nächster Artikel1inch (1INCH) Kurs-Prognose 2021-2028: Kann 1INCH Uniswap (UNI) und Sushiswap (SUSHI) überholen?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 + dreizehn =