Ripple Langzeit-Kurs-Prognose: Wie hoch kann Ripples XRP steigen?

0

Ripples XRP könnte aktuell gut positioniert sein für eine neue Rallye. Seit Jahresbeginn hat XRP trotz der laufenden SEC-Klage gut zugelegt, im April konnte der Token sogar die kritische $1-Grenze knacken.

Jetzt XRP bei eToro kaufen

Wie sind aktuell also die weiteren Aussichten für Ripples XRP? Kann Ripples XRP seinen Wert zeitnah verdoppeln und auf $3 steigen? Wie lauten die Kursprognosen für Ripples XRP – von 2021 bis 2025?

Anzeige

Kurz erklärt: Was ist Ripples XRP?

Das ursprüngliche Konzept von Ryan Fugger existiert zwar schon seit 2004 – damals noch unter dem Namen OpenCoin. Gegründet wurde Ripple aber erst durch Jed McCaleb und Chris Larson. Die übernahmen das Projekt im Jahr 2012 und entwickelten es zu dem Token, den wir heute kennen.

Drei Begriffe sind im Ripple-Ökosystem zu unterscheiden: XRP, RippleNet und Ripple Labs.

  • Bei XRP handelt es sich um die eigentliche Währung. Die läuft auf einer digitalen Zahlungsplattform namens RippleNet.
  • Die RippleNet-Zahlungsplattform ist quasi ein Netzwerk von Zahlungsanbietern, Banken und anderen Finanzinstituten – ein Echtzeit-Bruttoabwicklungssystem, das zum Ziel hat, weltweit sofortige Geldtransaktionen zu ermöglichen. RippleNet basiert auf einer Open-Source-Datenbank namens XRP Ledger, die von der XRP-Community verwaltet wird. Ripple Labs ist allerdings aktives Mitglied. Die Datenbank verarbeitet (im Gegensatz zum Proof-of-Work-Mining wie bei Bitcoin) etwa alle 3 bis 5 Sekunden Transaktionen.
  • Ripple Labs, Inc. ist das amerikanische Technologieunternehmen hinter dem Zahlungsprotokoll und dem Netzwerk. 2012 gegründet, 2015 in Ripple Labs umbenannt. Sitz: San Francisco, Kalifornien.

Was zeichnet Ripples XRP aus?

XRP wurde von Ripple als schnelle, kostengünstigere und skalierbarere Alternative geschaffen. Einerseits wollte man es besser machen als bereits bestehende digitale Assets, andererseits auch etablierte Zahlungsplattformen wie SWIFT angreifen.

Entsprechend bewirbt Ripple XRP auch: als eine günstigere, schnellere Bitcoin-Alternative. Anstatt auf eine dezentrale Blockchain-Infrastruktur zu setzen, nutzt Ripples XRP ein zentralisiertes Konzept.

Auch in puncto Verteilung der Token arbeitet XRP anders: Hier gibt es keine Miner, die den Coin nach und nach schürfen und dann verteilen. Vielmehr hat man die 100 Milliarden XRP bereits vor dem Start des Netzwerks geprägt, nun werden sie und kontinuierlich auf dem offenen Markt verkauft.

Die Klage der SEC gegen Ripple

Im Dezember letzten Jahres wurde plötzlich ein bearisher Trend für Ripples XRP deutlich: Da stürzte der Kurs von $0,70 auf $0,20 ab, nachdem die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC Klage gegen Ripple und zwei seiner Führungskräfte eingereicht hatte. Der Vorwurf: Man habe rechtswidrig XRP im Wert von $1,3 Milliarden an Kleinanleger verkauft.

Hintergrund: Die SEC hält XRP nicht für eine Kryptowährung, sondern für ein digitales Asset oder ein Wertpapier. Ripple dementiert und betont, dass man “XRP nie als Investition angeboten oder verkauft hat. XRP-Inhaber erwerben keinen Anspruch auf die Vermögenswerte von Ripple, halten keine Eigentumsanteile an Ripple und haben auch keinen Anspruch auf eine Beteiligung an den zukünftigen Gewinnen von Ripple”.

Bislang wirklich geschadet hat die Klage dem Ripple-Kurs allerdings nicht. Ripple betont außerdem, dass die Geschäfte außerhalb der USA gut laufen, da sich dort die Mehrheit ihrer Kunden befinden würde.

Hinzu kommt, dass XRP-Besitzer aktuell eine Petition gestartet haben: Darin wird Gary Gensler, der Leiter der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC), aufgefordert, die Klage gegen Ripple Labs einzustellen.

Unterzeichner der Petition sind der Ansicht, dass es eigentlich Ziel der SEC sein sollte, Investoren zu schützen. Durch die Klage habe man den XRP-Inhabern aber unangemessenen Schaden zugefügt, wodurch Ripples XRP Milliarden von Dollar an Wert verloren habe.

Gleichzeitig wird die Behörde aufgefordert, ihre Strategie zur Regulierung der Krypto-Industrie zu überdenken. Die Forderung in der Petition lautet:

“Beenden Sie die Ripple-Klage und halten Sie die SEC davon ab, Kryptowährungsregeln durch Klagen zu erfinden, anstatt diese Regeln richtig zu schreiben, mit öffentlichem Input und Partnerschaft mit dem US-Kongress.”

Es könnte gut sein, dass sich hier etwas tut, denn zwischenzeitlich sind auch die benötigten 30.000 Unterschriften für die Petition eingegangen. Auch mit der Klage vertraute Anwälte äußern sich optimistisch, dass Ripple den Fall für sich entscheiden kann.

Ripple will umweltfreundlich werden

Ebenfalls positiv auf den Ripple-Kurs auswirken könnten sich verschiedene neue Partnerschaften. Wie Ripple gerade bekanntgegeben hat, möchte man bis 2030 Klimaneutralität erreichen.

Ripple in einem Tweet:

„Wir sind stolz darauf, mit führenden Nachhaltigkeitsunternehmen aus verschiedenen Sektoren zusammenzuarbeiten, die uns dabei helfen, unser Ziel zu erreichen, bis 2030 CO₂-neutral zu werden. Erfahren Sie mehr über unsere strategischen Partnerschaften und wie wir als Unternehmen in Nachhaltigkeit investieren.“

Insgesamt hat Ripple NGO-Partner in mehr als 80 Ländern. Zu den Partnern des Unternehmens gehören unter anderem die Bill & Melinda Gates Foundation, Mercy Corps oder die Mojaloop Foundation. Jetzt haben sich führende Nachhaltigkeitsorganisationen wie die Renewable Energy Buyers Alliance (REBA), die Energy Web Foundation und Watershed angeschlossen.

Auf der Seite heißt es hierzu:

“Unser derzeitiges globales Finanzsystem wird den Bedürfnissen von 1,7 Milliarden Menschen ohne Bankverbindung nicht gerecht. Digitale Assets und Distributed-Ledger-Technologie (DLT) haben das Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie un- und unterversorgte Bevölkerungsgruppen Zugang zu grundlegenden Finanzdienstleistungen erhalten und Geld über Grenzen hinweg senden und empfangen können, um es zugänglicher, erschwinglicher und sicherer zu machen.“

Ripple Kurs-Prognose 2021 – 2025: Wie hoch kann Ripple steigen?

Viele Investoren und Trader analysieren derzeit, welche Kurs-Entwicklung XRP jetzt nehmen könnte. Wie hoch kann Ripple steigen? Kann Ripple auf 100 Euro steigen?

Während ein dreistelliges Preisziel zwar noch in weiter Ferne liegt, ist es grundsätzlich nicht unmöglich. Einer der bekanntesten Krypto-Trader ist aktuell zudem extrem bullish auf Ripples XRP: @AngeloBTC sagt seinen 248.000 Twitter-Followern bei Ripples XRP einen Anstieg auf $3 voraus.

Das entspricht zwar einem parabolischen Anstieg von 100%. Doch auch andere Marktbeobachter halten einen XRP-Kurs von 3 Dollar für möglich.

Trader @EljaBoom schreibt seinen mehr als 260.000 Followern z.B.: XRP sieht stark aus und macht sich für eine massive Bewegung bereit. Er wäre nicht überrascht, wenn es zu FOMO-Käufen kommt (FOMO = Fear Of Missing Out – die Angst, etwas zu verpassen).

Zusätzlich zu den Chart-Analysen der Trader sagen verschiedene Prognose-Modelle folgende Kurse bei Ripples XRP voraus:

  • coincodex.com sieht bei XRP eine allgemein positive Stimmung: 28 technische Analyse-Indikatoren signalisieren bullishe Signale, lediglich zwei signalisieren bearishe Signale.
  • WalletInvestor gibt eine eher verhaltene XRP-Prognose aus: Der 1-Jahres-Kursprognose für XRP zufolge liegt der Token dann bei $1.7, und auch in den nächsten Jahren kommt es zu keiner parabolischen Bewegung: Bis Mitte 2026 hält WalletInvestor aktuell höchstens einen Anstieg auf $2.8 für möglich.
  • DigitalCoin liefert eine bullishe Vorhersage für Ripples XRP. Dem Algorithmus nach tradet XRP bis zum Jahresende bei $2.32, steigt dann bis 2023 auf $3 und explodiert dann bis Ende 2026 auf $5.42.
  • Gov Capital erwartet bei Ripples XRP langfristig einen Aufwärtstrend. Die XRP-5-Jahres-Kursprognose sagt einen Preis in Höhe von $4.92 voraus.
  • Eine regelrecht bearishe Entwicklung für Ripples XRP prognostiziert longforecast.com: Bis Jahresende gelingt es XRP demnach nicht, sich über $1.61 hinauszubewegen – und infolge baut der Token immer weiter ab. Ende 2022 sinkt der XRP-Kurs auf $1.13, ein Jahr später, Ende 2023, sind es nur noch $0.64. In vier Jahren sieht longforecast.com den XRP-Kurs bei $0.42.

Jetzt XRP bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin so schwach wie zuletzt im März 2020 – wie geht es jetzt weiter?
Nächster ArtikelIndonesische Internet Start-ups Gojek und Tokopedia geben Zusammenschluss bekannt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 + 19 =