Meta will einen NFT-Marktplatz auf Facebook und Instagram starten. Was bedeutet das?

Metaverse NF

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Schon bald könnten Facebook und Instagram die Verwendung von NFTs als Profilbild zulassen. Meta wird wahrscheinlich einen Marktplatz für nicht-fungible Token einrichten, auf dem Nutzer die sammelbaren Token erstellen und traden können.

Dies könnte die bereits boomende Branche in den Mainstream katapultieren. Es könnte aber auch große Risiken mit sich bringen, da das Konglomerat mehr Macht erlangt und versucht, seinen Namen durch Rebranding und die Einführung beliebter Produkte zu reinigen.

Anzeige
Fairspin Banner

Die Vision

Während sich die Tech-Giganten darum reißen, die Branche, die Milliardengewinne verspricht, zu „unterstützen“, berichtet die Financial Times: Meta, früher bekannt als Facebook, erörtert die Möglichkeit des Aufbaus eines NFT-Marktplatzes und untersucht einen Prototyp, der es Nutzern ermöglichen würde, nicht-fungible Token zu prägen und zu verkaufen.

Berichten zufolge arbeiten die Teams von Facebook und Instagram auch an einer Funktion, mit der NFTs als Profilbilder der sozialen Medien angezeigt werden könnten. Dies würde wahrscheinlich eine neue Unterscheidung zwischen der Anzeige der Original-NFTs und eines JPGs bieten und damit die Vorliebe der NFT-Inhaber verstärken, mit ihrem Besitz zu prahlen.

Die Unternehmen sind schon seit einiger Zeit an NFTs interessiert. Letztes Jahr erklärte der CEO von Instagram, Adam Mosseri, dass das Unternehmen „aktiv NFTs erforscht und wie wir sie einem breiteren Publikum zugänglich machen können“.

Die FT ergänzt, dass „die Bemühungen noch in einem frühen Stadium sind und sich noch ändern könnten“. Aber die NFT-Plattform OpenSea hat gerade zum ersten Mal die Marke von 3,5 Milliarden Dollar für ihr monatliches Ether-Tradingvolumen überschritten und dabei ein tägliches Volumen von über 169 Millionen Dollar erzielt. Sprich: Die Konkurrenz wird nicht wegschauen – und es ist für Meta sehr sinnvoll, davon zu profitieren.

Allerdings wird Facebook weithin vorgeworfen, den Profit über die Menschen zu stellen, die Sicherheit der Nutzer zu gefährden und einen gefährlichen Einfluss auszuüben – insbesondere auf die jüngeren Generationen. Skandale haben dazu geführt, dass das Unternehmen im Laufe der Jahre an Popularität verloren hat, aber die Nutzer konnten immer wieder zurückkommen, um sich einem neuen Trend anzuschließen.

Es wird angenommen, dass diese neuen Bemühungen von Meta die bisher größte Mainstream-Unterstützung für die NFT-Industrie darstellen, aber zu welchem Preis?

Unterstützt Meta NFTs oder unterstützen NFTs die dubiosen Ziele des Unternehmens?

Novi verfolgt einen Zickzackkurs

Novi ist die digitale Geldbörse von Meta. Die Quellen der FT behaupteten, es sei „entscheidend für die Pläne“. Denn: „Ein Großteil der unterstützenden Funktionalität in Bezug auf Novi wird die NFTs antreiben.“

Der Wallet wurde im Oktober 2021 als Erweiterung des Diem Stablecoin-Projekts (früher bekannt als Libra) eingeführt. Es löste sofort Bedenken wegen der Risiken aus, die Meta-Produkte aufweisen.

Die US-Senatoren Brian Schatz (D-Hawaii), Sherrod Brown (D-Ohio), Richard Blumenthal (D-Conn.), Elizabeth Warren (D-Mass.) und Tina Smith (D-Minn.) trauen Facebook nicht zu, die Daten der Nutzer zu schützen oder für die Zahlungsplattform verantwortlich zu sein.

Sie haben sich sofort gegen die Einführung ausgesprochen. „Wir fordern Sie auf, Ihr Novi-Pilotprojekt sofort einzustellen und sich zu verpflichten, Diem nicht auf den Markt zu bringen“, heißt es in einem offenen Brief an CEO Mark Zuckerberg.

Der Brief ergänzt:

„Zusätzlich zu den Risiken, die Produkte wie Diem für die Finanzstabilität darstellen, haben Sie keine zufriedenstellende Erklärung dafür geliefert, wie Diem illegale Finanzströme und andere kriminelle Aktivitäten verhindern wird.“

Meta, Metaverse und NFTs

In seiner Antwort erklärt das Stablecoin-Projekt Diem den Regulierungsbehörden, dass „Diem nicht Facebook ist. Wir sind eine unabhängige Organisation. Novi von Facebook ist nur eines von mehr als zwei Dutzend Mitgliedern der Diem Association. Das Pilotprojekt von Novi mit Paxos hat nichts mit Diem zu tun“.

Alles deutet darauf hin, dass Facebook mit beiden Projekten vorankommt: der Novi-Geldbörse und Diem. Aber die Bedenken, die das Unternehmen erzeugt, sind nicht verschwunden.

Sie ändern ihre Marke, bringen neue Produkte auf den Markt, ändern ihre Marke erneut. Sie spielen mit den Ideen des Metaverse, Kryptowährungen und NFTs. Ihr Plan könnte aufgehen, den Fokus von dem Risiko abzulenken, dem Konglomerat so viel Macht über das Leben der Menschen zu geben.

„Facebook ist eine Familie von Apps“, ließ Mark Zuckerberg 2015 verlauten. Und was für eine giftige Familie es geworden ist.

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 21. Januar 2022

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

drei × fünf =