Trend grüne Kryptowährungen – wenn die Blockchain mit der Nachhaltigkeit

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz sind längst im Krytpouniversum angekommen, auch wenn Kryptos bisher eher als Umwelt- beziehungsweise Klimasünder galten. Doch es tut sich was in der Kryptowelt. Viele Coins beziehungsweise Blockchains haben mittlerweile auf den energiesparenden Proof-of-Stake Konsensmechanismus umgestellt. Außerdem gibt es immer mehr Kryptoprojekte, bei denen das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Fokus steht.

Woher kommt der schlechte Ruf der Kryptos?

Aber warum haben Kryptowährungen eigentlich so einen schlechten Ruf in Sachen Klima und Umweltschutz? Das liegt vor allem am Bitcoin, der Mutter aller Kryptowährungen. Die älteste Kryptowährung nutzt immer noch den Proof-of-Work Konsensmechanismus, um Transaktionen auf der Blockchain zu validieren. Dieser Prozess nennt sich auch Mining (schürfen). Vereinfacht erklärt müssen bei diesem Verfahren komplizierte algorithmische Rechenaufgaben gelöst werden. Wer die Aufgabe als Erstes löst, darf einen Block in die Blockchain hinzufügen und bekommt als Belohnung dafür Bitcoin. Das machen die Miner natürlich nicht mit Papier, Bleistift, Geodreieck und Taschenrechner. Es kommen Hochleistungsrechner zum Einsatz, deren Stromverbrauch dementsprechend hoch ist. Rund um das Bitcoin-Mining hat sich mittlerweile eine ganze Branche entwickelt. Die Rechenzentren dieser Unternehmen stehen oft in Ländern die, vorsichtig ausgedrückt, nicht gerade für klimafreundliche Energiegewinnung bekannt sind. Es gibt mittlerweile zahlreichen Studien über den hohen Energieverbrauch des Bitcoins. Die Statistik besagt sogar, dass der Stromverbrauch des Coins sogar den der Ukraine übertrifft.

Bitcoin News BTC im Sinkflug! Wie lange werden 19.000 Dollar jetzt wohl halten?

Und Ethereum?

Die Nummer zwei der Kryptowährungen hat im September 2022 auf den Proof-of-Stake Konsensmechanismus umgestellt. Hier wird per Zufallsprinzip entschieden, wer den nächsten Block in die Blockchain einfügen darf. Mit diesem Verfahren spart Ethereum rund 99 Prozent Energie ein.

Jetzt CCHG kaufen

Drei nachhaltige grüne Kryptowährungen

Umwelt- und Klimaschutz hat Priorität – auch im Kryptouniversum. Mittlerweile gibt es einige grüne Kryptoprojekte, auch von etablierten Plattformen beziehungsweise Coins. Besonders renditeträchtig sind vor allem neue Coins, wie der CCHG-Token der neuen Plattform C+Charge.

C+ Charge – die mit den EV-Ladestationen

Auf den Straßen sind mittlerweile immer mehr Elektroautos unterwegs. So erfreulich diese Entwicklung auch ist, lässt doch die Infrastruktur teilweise stark zu wünschen übrig, besonders das Bezahlsystem. An der einen Ladesäule kann man beispielsweise mit Kreditkarte bezahlen, an der nächsten nur über einen bestimmten Zahlungsdienstleister und an der übernächsten benötigt man dann die Karte des Betreibers.

Jetzt CCHG kaufen

Die Plattform C+ Charge möchte das ändern und so die Elektromobilität noch weiter voranbringen – und auch so manchem Kritiker den Wind aus den Segeln nehmen. Entstehen soll ein blockchaingestütztes Peer-to-Peer Zahlungssystem. Jeder Ladevorgang kann über die C + Charge App mit dem CCHG-Token bezahlt werden. Für die Betreiber entfällt dadurch die Anschaffung teurer POS-Systeme. Gleichzeitig haben E-Autofahrer die Möglichkeit, bei jedem Ladevorgang CO₂-Gutschriften in Form von Goodness Native Token (GNT) zu erhalten. Möglich macht das die Partnerschaft mit Flowcarbon, einem verifizierten Kohlenstoffkredit.

Der C+ Charge PreSale

Momentan läuft noch der Vorverkauf der CCHG-Token. Dem Projekt ist es bis jetzt gelungen, rund 2,7 Millionen US-Dollar Raising Capital einzusammeln. Die sechste Phase des PreSale endet in etwas mehr als einem Tag. Ein Token kostet im Moment noch 0,019 US-Dollar. In der siebten und vorletzten Phase steigt der Preis dann auf 0,02 US-Dollar. Wer sich also noch Token zum günstigeren Vorverkaufspreis sichern will, sollte schnell sein.

Jetzt CCHG kaufen

Algorand – die mit dem MIT-Professor

Algorand gilt als „grüne Blockchain“, da zum einen ein umweltfreundliches Konsensprotokoll eingesetzt wird und zum anderen das Thema Nachhaltigkeit im Fokus steht. Für die Blockchain wurde ein eigener Konsensmechanismus entwickelt, das Pure-Proof-of-Stake Verfahren. Dadurch wurde der Energieverbrauch enorm gedrosselt.

Der Mann hinter Algorand

Die Algorand Blockhain ist ein dezentrales Open-Source Netzwerk. Der native Token ist der ALGO. Der „Vater“ der Blockchain ist der MIT-Professor und Informatiker Silvio Micalli. Er gilt als Pionier der Kryptografie. Mit Algorand will Micalli das berühmt-berüchtigte Trillema lösen und damit der Blockchaintechnologie zum Durchbruch verhelfen. Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz nahm von Anfang an einen wichtigen Platz auf der Plattform ein. Micalli erklärte ausdrücklich, dass ihm der Planet am Herzen liegt und er deshalb eine Technologie erfunden hat, die Umwelt und Klima weder direkt noch indirekt belastet. Außerdem fördert Algorand auch durch Partnerschaften und Anwendungsfälle die Klimaneutralität der Blockchain. Zwei Namen, die Algorand unter anderem nutzen, sind Planet Watch und Climate Trade.

Cardano – die mit dem Waldprojekt

Die Blochckain Cardano wurde 2017 gelauncht, der native Token der Blockchain ist der ADA. Hinter dem Projekt steht Charles Hoskins, einer der Erfinder und Mitbegründer der Nummer zwei – Ethereurm. Der ADA hat sich innerhalb von kürzester Zeit zu einer der beliebtesten Kryptowährungen der Welt entwickelt. Die Blockchain verfolgt einen streng wissenschaftlichen Ansatz mit dem Ziel, eine dezentralisierte Plattform für komplexe und programmierbare Transfers von Smart Contracts und Werten zu erschaffen. Dafür arbeitet die Plattform mit Wissenschaftlern aus den verschiedensten Bereichen zusammen. Cardano verwendet ebenfalls den Proof-of-Stake Konsensmechanismus – und einen ziemlich berühmten Fan hat die Blockchain auch: den Rapper Snoop Doog.

Der Cardano Forest

Berühmte Fans, wissenschaftlicher Ansatz und Proof-of-Stake Konsensmechanismus machen allerdings noch lange keine nachhaltiges Kryptoprojekt. Die Plattform startete deswegen ein Aufforstungsprojekt in Mombasa. Jedes Mal, wenn ein ADA in einen Tree-Token umgetauscht wird, wird im Cardano Forrest ein Baum gepflanzt. Das Projekt wurde gemeinsam mit Veritree gestartet und mittlerweile wurde auch der Meilenstein mit einer Million gepflanzter Bäume geknackt.

Jetzt CCHG kaufen

Zuletzt aktualisiert am 13. März 2023

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigene Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Hallo liebe Miriam,
    klar, eure Website verdient hauptsächlich Geld mit Altcoinprojekten.
    Aber bitte, bitte sagt nicht, dass ihr Experten seid, wenn ihr solche Artikel schreibt. Alle Altcoins sind unregistrierte Wertpapiere von Firmen, die zu wenig Produkt haben um Aktien auszugeben. Da Bitcoin allein dezentral ist, macht es für keinen anderen Anwendungsfall Sinn eine derart ineffiziente Datenbank wie die Blockchain zu verwenden.
    Bitcoin ist schon jetzt eine der grünsten Industrien und fördert allein durch seine Existenz den Klimaschutz, da es den Ausbau regenerativer Ressourcen erst wirtschaftlich macht und die Ausbeutung unserer Erde stoppt.
    Zum Vergleich, SaniFair hat das selbe Produkt, nur mit kleinen Zetteln und ich bin mir ziemlich sicher, dass niemand mit klarem Verstand SaniFair Gutscheine als Wertanlage sieht.
    Mit dem Bitcoin Lightning Netzwerk ist es fast schon kinderleicht Infrastrukturen wie Bezahlsysteme an Ladesäulen zu bauen. Dazu braucht man keine neue Blockchain.
    Viele Grüße,
    Gunnar

    Gunnar

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

fünf × eins =